Lebt jemand mit einem Eurasier?

Archiv des urbia-Forums Mein Tier & ich.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Mein Tier & ich

Welches Haustier passt zu unserer Familie? Wie oft muss ein Hund geimpft werden? Woher bekommen wir Rennmäuse? Tierliebhaber finden in diesem Forum Antworten auf alle Fragen rund um die Tierhaltung. Achtung: Über unser Forum dürfen keine Tiere weitergegeben werden.

Beitrag von querulantin123 08.05.11 - 15:39 Uhr

Liebe Urbianer,

wir werden uns nächstes Jahr (wenn unsere kleinste Tochter im KiGa eingewöhnt ist) einen Welpen holen. Deshalb recherchieren wir im Moment recht viel, welche Rasse wir wollen. Dass wir einen Welpen vom Züchter holen, ist schon entschieden, also keinen Mischling, Tierheim oder Tierhilfehund. Nun bin ich im Internet auf Eurasier gestoßen, das liest sich alles super für uns, ich hab mir jetzt auch das Buch über diese Hunde bestellt und mit dem Zuchtverband Kontakt aufgenommen. Ich finde v.a. diese "Zucht nur auf Nachfrage" super.

Wir möchten einen Hund, der gut mit auf Bergtouren gehen kann, aber kein reiner Läufer ist, also nicht mehrere Stunden am Tag rennen muss. Einen Halbsportler quasi. Kinderverträglichkeit und eine hohe Aggressionsschwelle sind natürlich super, da scheint der Eurasier sehr gut zu passen.

Nun würde ich gerne noch persönliche Erfahrungen hören, denn dass der Zuchtverbanbd von den eigenen Hunden schwärmt, ist ja klar.

Danke vorab!
querulantin123

Beitrag von sparrow1967 09.05.11 - 07:15 Uhr

#winke

Moin!

Wir haben seit 7 Monaten unsere Jule- eine Eurasierdame von der KZG.

Sie ist wundervoll - aber sooooooo einfach nicht. Sie hat schon ihren Kopf ( der Chow-Chow kommt da durch ;-)) aber mit Verständnis und Konsequenz, die man bei jeder Rasse haben sollte, ist es kein Problem.

Wir machen seit der 10.Lebenswoche Hundeschule und mit knapp 7 Monaten haben wir mit Agility angefangen. Der Hund muß geistig und körperlich ausgelastet sein - aber das ist bei jedem anderen Hund genauso. Sie ist allerdings kein Sportfanatiker - sie kann es auch gut langsam angehen lassen.

Wenn du noch Fragen hast- frag!


lg
sparrow

Beitrag von querulantin123 09.05.11 - 10:28 Uhr

Ui - danke für Deine Antwort! Wir gehen halt viele Bergtouren, meinste, das ist eine gute Rasse für diesen Sport? Wie lange vorher habt Ihr Jule "bestellt" und wann dann bekommen? Wie viel habt Ihr gezahlt? Danke vorab!

querulantin123

Beitrag von sparrow1967 09.05.11 - 10:37 Uhr

Wir haben unsere Jule über die KZG

http://www.kzg-eurasier.de/de/index.php

ich glaube im April "bestellt" und konnten sie mit knapp 9 Wochen im September abholen. Dafür sind wir allerdings 400km gefahren ( 1ne Tour ;-)) weil im Saarland der Wurf war. Klar hätten wir auch warten können, bis eine Hündin in Bayern wirft, aber uns war es egal.


Wir haben 900 oder 950 ( müsste ich nachschauen) + 150€ Kaution gezahlt Die Kaution ist dafür, dass wir Jule mit 18 Monaten an der Hüfte röntgen lassen - wenn das erledigt ist, bekommen wir das Geld wieder.

Jule ist ausdauernd - aber ich denke, jeder Hund "bringt" soviel, wie man von ihm fordert. Natürlich muß das langsam aufgebaut werden.

Vielleicht kannst du dich mal nach einem Züchter in deiner Nähe umsehen ( findest du im Netz oder aber schreib die KZG an) - und dich mit ihm unterhalten und dir die Wollknäule in "echt" ansehen. Die KZG Züchter sind immer gerne bereit, ihre Hunde zu zeigen- allerdings muß ich sagen: sie raten einem auch ab, wenn sie der Meinung sind, die Rasse passe nicht zu einem ;-) oder aber man ist noch nicht für einen Hund geeignet.

In meiner Visitenkarte findest du auch Bilder von Jule :-)

Wo kommst du denn her?

lg
sparrow

Beitrag von querulantin123 09.05.11 - 11:09 Uhr

Wir leben in Oberbayern. Ich hab schon mit Frau Ottenpohl vom KZG telefoniert, sie schickt mir Unterlagen und meinte am Telefon, dass ein Eurasier gut zu uns passen würde. Sie gibt mir auch eine Anschrift in der Nähe, wo ich mir die Hunde mal "live" im Kinderhaushalt anschauen darf.

Beitrag von sparrow1967 09.05.11 - 11:32 Uhr

:-)

na dann ist ja alles bestens ;-).

Mach nur nicht den Fehler und erwarte, dass der Hund dann auch so ist wie Du ihn erlebt hast - also falls ihr euch für einen entscheidet ;-).

Die Feinheiten des Eurasiers heraus zu kitzeln bedeutet schon ne Menge Arbeit - aber es lohnt sich. Eurasier sind die tollsten Hunde die ich kenne :-) - vor allem sind sie nicht so verbreitet wie andere Rassen.;-)


lg
sparrow

Beitrag von 280869 09.05.11 - 07:55 Uhr

Bei der Überschrift dachte ich, das ist wieder so eine komische Werbung für so einen Shop#sorry

Ich habe so einen Namen noch nie gehört und gleich mal google bemüht, und nicht das der Hund nur süß aussieht , sondern bei uns ums Eck wohnt so einer,ist aber abgestempelt als Mischling (Spitz-Schäferhund-Chow-Chow-Mix)


Klasse finde ich das ihr euch jetzt schon Gedanken macht. Der Hund wird es bestimmt mal Klasse bei euch haben.#pro

VG 280869

Beitrag von sparrow1967 09.05.11 - 10:28 Uhr

Aber nicht von den Besitzern abgestempelt als Mischling, oder?

Natürlich IST es einer - aber ein anerkannter ;-)

Beitrag von 280869 09.05.11 - 11:52 Uhr

Doch , die Besitzerin sagte mal zu mir das ist ein Dorfköter(liebevoll gemeint) da alles drin, ein Schäferhund, ein Spitz und ein Chow-Chow.

Mein Schwiegervater meinte dann das ist ein Spitz-Schäferhund-Chow-Chow-Mix

Das es eine Rasse ist weiß bestimmt keiner, werde mal fragen wenn ich die beiden mal treffe.Den Hund hat die Besitzerin von einem Onkel geerbt.

So haben wir dann alle was gelernt :-)

VG 280869