Brauche Argumente!

Archiv des urbia-Forums Jugendliche.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Jugendliche

Viele Eltern sehen der Pubertät ihrer Kinder mit Schrecken entgegen. Welche Probleme tauchen wirklich im Zusammenleben mit einem Teenager auf? Was, wenn AlkoholDrogen und Verhütung zum Thema werden? Tauscht hier eure Erfahrungen mit anderen Teenie-Eltern aus.

Beitrag von -wurmi- 08.05.11 - 15:46 Uhr

Hallo,
ich will in den Herbstferien mit meiner Freundin für eine Woche in den Urlaub fahren. Wir beide sind dann noch 16, wobei ich schon den Monat darauf 17 werde. Nur meine Mutter stellt sich da ein wenig quer.
Ohne, dass ihr jetzt die Vorgeschichte kennt, wisst ihr vielleicht, wie ich meine Mutter überzeugen kann, dass sie uns alleine fahren lässt?
Ich habe ein paar Sachen, zum Beispiel, dass ich alt genug bin und auf mich selber aufpassen kann. Außerdem ist es in Deutschland und sie kennt die Umgebung, Leute, pipapo.
Aber sie traut mir nicht so ganz über den Weg. :-(
Dankeschön schonmal.
LG, -wurmi-.

Beitrag von nicole1508 08.05.11 - 16:25 Uhr

Hallo
Also wärst Du meine Tochter und 16,würdest Du auch zuhause bleiben.

Beitrag von -wurmi- 08.05.11 - 16:28 Uhr

aber wir wollen reiterferien machen, (also nur auf pferden für 2-deutig-denker)

Beitrag von dani001234 08.05.11 - 17:39 Uhr

hallo,

also übernachtet ihr auf einem reiterhof?

da werden sogar jüngere kids von den eltern alleine hin gelassen #kratz

wenn du jetzt quer durch europa fahren würdest oder nach malle, dann kann ich das ja verstehen, aber ferien auf reiterhof nicht zulassen?

hast du denn mal was gemacht, warum deine mutter was dagegen hat oder so misstrauisch ist?


Beitrag von windsbraut69 09.05.11 - 06:51 Uhr

Wenn es Euer Stamm-Reiterhof ist, hat Deine Mutter Recht, es Dir zu verbieten.
Vielleicht laßt Ihr aber Euren Reitlehrer förmlich bei Euren Müttern anfragen?

Gruß,

W

Beitrag von arienne41 08.05.11 - 16:33 Uhr

Hallo

Warum traut sie dir nicht über den Weg?

Bist du unzuverlässig oder hast du schon viel Mist gebaut?

Beitrag von -wurmi- 08.05.11 - 16:41 Uhr

ich bin zuverlässig, aber im herbst war ich mit meiner mom da und da waren wir ein abend bis halb 3 bei einem aus'm stall und der hat mich etwas "abgefüllt". aber ich war nicht angetrunken oder betrunken. jetzt waren wir ostern in einer kneipe, haben da leute aus'm dorf kennengelernt, da war es dann auch halb 3 nachts. getrunken habe ich nur ein radler, mehr nicht. und ein tag war ein motorradtreffen im dorf, das war letzten samstag, und da wurden mir auch eine menge klopfer ausgegeben, die ich auch angenommen habe. aber ich war auch da nicht angetrunken, ich konnte noch grade gehen und vernünftig sprechen. ich weiß wo meine grenzen sind. wenn mir auf einmal schwindelig wird oder so etwas, hör ich direkt auf und trinek dann nur noch wasser.
ich glaube sie hat einfach nur angst, dass wir dann irgendwann nachts noch durch die gegend laufen und unseren spaß haben.
sie lässt das zu, wenn sie mit dabei ist, aber wenn sie nicht dabei ist und nicht weiß was wir tun ist sie ganz schön misstrauisch.
ich würde zwar abends weg gehen, aber ich würde mich nicht von irgendwelchen typen "flach legen lassen" oder mich betrinken.

Beitrag von harveypet 08.05.11 - 19:52 Uhr

sorry habe ich eben erst gelesen:
ich weiß wo meine grenzen sind. wenn mir auf einmal schwindelig wird oder so etwas, hör ich direkt auf

du dürftest bei mir auch nicht fahren denn wenn es dreht bist du schon VOLLTRUNKEN.

Beitrag von mel1983 08.05.11 - 19:57 Uhr

"ich glaube sie hat einfach nur angst, dass ..."

Zurecht!

Das du deine Grenzen kennst, kannst du deiner Großmutter erklären. Denn wenn dir schwindelig ist, oder du bereits schwankst, ist es zu spät.

Deine Mutter scheint dich sehr gut einschätzen zu können, bzw. hat genug gesehen!

Beitrag von sassi31 08.05.11 - 22:43 Uhr

Sorry, aber wenn dich jemand "etwas abfüllt" (um deine Worte zu wählen), dann bist du zumindest angetrunken. Und wenn dir schwindelig wird, dann hattest du definitiv schon zuviel Alkohol und weißt eben nicht wo deine Grenze war.

Ich würde dich auch nicht fahren lassen und ich halte mich für wenig spießig.

Beitrag von bensu1 08.05.11 - 16:33 Uhr

hallo wurmi,

ich kann dir auch keine argumente liefern, weil auch mir eine woche urlaub mit 16 jahren ohne eltern (bzw. erwachsene bezugspersonen) zu früh erscheint.

lg
karin

Beitrag von harveypet 08.05.11 - 17:14 Uhr

seltsam. Als ich 16 war sind wir mit 4 Jungs per Interrail kreuz und quer 6 Wochen (Sommerferien) durch Europa gefahren.

Beitrag von bensu1 08.05.11 - 18:46 Uhr

scheinbar hast du sehr liberale eltern (gehabt).

Beitrag von harveypet 08.05.11 - 18:47 Uhr

nein, nur meine Eltern wußten das sie mir vertrauen können! Genau wie die Eltern der anderen 3.

Beitrag von bensu1 08.05.11 - 18:53 Uhr

zu beneiden...

ich bin sehr "kurz" gehalten worden, musste mit 16 jahren samstags z.b. um 22 uhr zu hause sein, also zu übertrieben.

bei meinen kindern werden wir sehen, wie ich das machen werde. aber dafür ist noch zeit. ich hoffe, den goldenen mittelweg zu finden bis dahin.

ich glaube, es ist auch eine typfrage...

Beitrag von harveypet 08.05.11 - 18:58 Uhr

ich bin ja auch (selbstfinanziert) im Januar 78 also mit 17,5 in eine eigene Wohnung gezogen und habe trotzdem mit Nebenjob mein Abi gebaut!

Beitrag von redrose123 10.05.11 - 06:11 Uhr

Jungs dürfen doch immer mehr#schein Mein Bruder hätte mit 14 mit seinem Kumpel nach Marrokko dürfen ich in dem Alter sicher nicht:-P

Beitrag von carochrist 08.05.11 - 16:57 Uhr

Sorry, aber mit 16 würde ich meine Tochter nicht alleine mit einer Freundin in den Urlaub fahren lassen. Mit deren Eltern schon eher, aber nicht zu zweit oder mit anderen Freunden unbeaufsichtigt #schock

Ich bin zwar selber erst 23, aber auf so eine Idee wäre ich damals absolut nicht gekommen (dafür habe ich mit 18 geheiratet. hat also jeder seine Art seine Eltern zur Verzweiflung zu bringen #rofl #rofl #rofl ).

Trotzdem viel Glück #klee

Beitrag von bottroperin1987 08.05.11 - 17:23 Uhr

Oh man..

also ich durfte alleine in den urlaub fahren #schein bin sehr sehr sehr oft alleine nach polen gefahren wo wir ein hasu stehen haben und auch kein erwachsender bei war..

also du müsstest dich erst fragen warum deine mutter dich nicht alleine fahren lassen will..

hast du shice gebaut,unzuverlässig,nicht an absprachen gehalten,nimmste drogen ect ect etc

ich dan dran arbeiten bis deine mum wieder vertrauen hat
lg Sandra

Beitrag von seinelady 08.05.11 - 17:44 Uhr

Ich bin erst 20 und habe diese "Probleme" auch grade erst gehabt ;-)
und ich sage dir jetzt, auch wenns dir nicht passt, deine Mutter hat recht ;-)
Ich finde es jetzt, wenn ich drüber nachdenke, supi das meine Mutter mir das erst mit 18 erlaubt hat!
Denn im Endeeffekt wissen wir alle was bei raus kommt.
Es wird gesoffen, Kippen geraucht, Jungs werden auch dabei sein- also auch mal rum geknutscht und das muss mit 16 nicht sein..
Glaub mir, bewahre dir das noch alles auf, mit 18 macht das alles eh viel mehr spaß
Lieben Gruß

Beitrag von harveypet 08.05.11 - 17:47 Uhr

mit 16 wird auch schon Zuhaus geknutscht und nicht nur das. Die meisten Jugendlichen sind mit 16 schon nicht mehr Jüngferlich sprich sie hatten schon Sex. Dazu muß keiner auf einen Reiterhof fahren.

Beitrag von seinelady 08.05.11 - 18:15 Uhr

Mit ein bisschen erziehung liegt man nicht zu hause mit nem Typen im Bett mit 16 und stöhnt das ganze haus zusammen

Beitrag von harveypet 08.05.11 - 18:20 Uhr

Unsinn!!

Ich weiß z.B. das meine Große (fast 17) keine Jungfrau mehr ist und das seit nem guten Jahr. Sie ist jetzt 2 Jahre mit ihrem Freund zusammen (er ist 19) und sie übernachtet bei ihm und er auch bei uns. Da ich meine Töchter gut erzogen habe und ihnen vertrauen kann weiß ich das auch die Verhütung klappt. Wenn man natürlich die Einstellung des 18ten Jahrhunderts hat :kein Sex vor der Ehe sollte man/frau sich mit Bemerkungen zurückhalten.

Beitrag von seinelady 08.05.11 - 18:51 Uhr

ich habe diese einstellung nicht, sonst wäre ich schlecht unverheiratet und im 6. monat schwanger.
wenn man einen festen partner hat ist das ja okay, ich jedenfalls habe mit 16 keinen jungen an meiner seite gehabt mit dem ich 2 jahre zusammen war, hätte ich diesen gehabt bzw wäre mit diesem in den urlaub gefahren, hätten meine eltern gewiss nichts gegen gehabt.
Aber mit der besten freundin, mit 16 eine woche urlaub machen und zugeben das man abends in die kneipe geht, sorry das geht in meine augen gar nicht!

Beitrag von harveypet 08.05.11 - 19:02 Uhr

ich habe es oben bereits geschrieben: 1976 also mit 16, 4 Jungs und Interrail 6 Wochen durch Europa in den Sommerferien... wir haben Rom, Madrid, Barcelona, Paris, Amsterdam, Brüssel, Berlin, München, und und und gesehen!! Klar haben wir geraucht aber das auch schon Zuhaus und wir haben auch ab und zu mal nen Bier getrunken...so what???