wann wieder ss nach EUG mit intaktem eileiter?

Archiv des urbia-Forums Frühes Ende.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Frühes Ende

Manche Schwangerschaft geht leider vorzeitig zu Ende. Es kann helfen, sich hier mit anderen über das Erlebte auszutauschen; aber auch Fragen zu medizinischen Themen sind willkommen. Hilfreich können auch diese urbia-Artikel sein: Fehlgeburt und Sternenkinder.

Beitrag von franziskako 08.05.11 - 18:25 Uhr

hallo zusammen...

ich hatte leider im feb eine EUG in der 9.ssw mit pos herzaktion und einer fehlgeburt :-(
nun ist meine frage... wann darf ich wieder üben?
im spital sagten sie ich könne gleich wieder ss werden.. andere sagen bis zu 1 jahr warten wegen vernarbungen am eileiter..

wie seht ihr das??#winke#winke

Beitrag von josy1984 09.05.11 - 09:50 Uhr

Hi,

ich hatte auch eine ELSS im Januar mit Erhaltung des EL und zwei Bauchspiegelungen, da der HCG Wert nicht gesunken ist.

Mein FA meinte, ich sollte ein bis zwei Zyklen pause machen, der Prof in der Klinik meinte, ich dürfte direkt wieder loslegen sobald das HCG unten sei. Da das einige Zeit gedauert hat, war es dann egal, da eh zwei Monate rum waren.

Ich bin tatsächlich im April im ersten ÜZ nach der ELSS wieder ss geworden - habe es aber leider in der 5. SSW verloren - was meiner Meinung nach aber nichts mit der ELSS zu tun hatte.

Ich denke, das musst du für dich selbst entscheiden, aber ich würde auch hier sagen: 1 bis 2 Zyklen warten, damit sich die Schleimhaut wieder richtig ab- und aufbaut und dann entscheidet der Körper selbst, wann er wieder bereit ist ss zu werden. Die erhöhte Wahrscheinlcih das es wieder eine ELSS wird ist eben da - jetzt genauso wie in ein paar Monaten.

LG

Beitrag von evchen1979 10.05.11 - 14:36 Uhr

Hallo!

Ich hatte Ende März in der 8. SSW eine Bauchspiegelung und Ausschabung wegen einer ELS. Trotz starker Blutungen im Bauchraum konnte zum Glück mein EL erhalten bleiben. Im Krankenhaus hat man mir geraten, 3 Monate zu warten. Damit die Schleimhäute wieder ganz aufgebaut sind.
Psychisch brauch ich auch eine Pause. Deshalb sind für mich die 3 Monate auch echt gerechtfertigt.

Ein ganzes Jahr möchte ich aber nicht warten. Wir werden es nach den 3 Monaten wieder in Angriff nehmen! Und hoffen, dass keine weitere ELS auftritt. Vernarbt ist mein Eileiter ja auch...

Ich wünsch Dir ganz viel Glück und eine baldige erfolgreiche Schwangerschaft#huepf

Beitrag von fiorellafee 12.05.11 - 10:20 Uhr

ich denke das kannst nur du selbst entscheiden! egal ob eileiter oder normale schwangerschaft der körper braucht eine weile um wieder auf "normal" sich einzustellen und ich glaube das tut deinem körper und auch der seele ganz gut.

ich hatte auch eine eileiterschwangerschaft eine erhaltende hab aber dann weiter geübt und bin aber länger nicht schwanger geworden (denk die psyche wollte da nicht mitmachen)

leider hatte ich dann eine erneute eileiterschwangerschaft das ist eben so egal wie lang man warten würde die gefahr wieder eine zu haben ist recht groß....... beim zweiten mal hab ich mir aber dann den eileiter entfernen lassen meine sorge war einfach zu groß ES nochmal erleben zu müssen :-(

wir haben dann keine pause mehr eingelegt und doch bin ich erst wieder nach geschlagenen 8 monaten !!! schwanger geworden - ich glaub man darf die seele einfach nicht unterschätzen...
ich hatte dann eine völlig normale und gesunde schwangerschaft #liebdrueck