Was zieht ein neugeborenes an?

Archiv des urbia-Forums Baby-Vorbereitung.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Baby-Vorbereitung

Die Zeit vor der Geburt ist die Zeit des Nestbauens. Hier könnt ihr gemeinsam überlegen, wie ihr das Kinderzimmer einrichten möchtet, wo das Baby schlafen soll, welche Kleidungsstücke in die Erstausstattung gehören und vieles mehr... 

Beitrag von pipers 08.05.11 - 18:27 Uhr

Huhu

Was und wieviel und vorallem in welcher Größe braucht ein neugeborenes?

Mausi wird ende Juni geholt. Mein Problem ist in gr. 50/56 hab ich mega viele Sachen mit langen Arm bzw. lange Hosen und Strampler ( nicht dick aber halt mit langen Arm) .
Aber in gr. 62/68 hab ich ganz viele Sommersachen wie t shirts, Kurze Hosen etc. nattürlich auch ein paar langarm Sachen.

Meine große Tochter war ein Winterkind ( Januar) deshalb hab ich die sachen so verteilt in den größen.

Braucht ein neugeborenes lange gr. 50/56 und kann man einem so kleinem Baby überhaut kurze sachen wie Tshirts oder so anziehen? Nicht das es sofort krank wird. Wisst ihr auch zufällig wie diese Listen heissen wo man schauen kann was man für den Anfang an kleidung braucht?

Lg

Beitrag von mausi111980 08.05.11 - 18:40 Uhr

Hallo




also erst einmal würde ich ein Neugeborenes nicht zu leicht anziehen, weil die ja ihre Körpertemperatur noch nicht selber halten können.

Ich habe auch fast nur lange Sachen - hab im August ET - und denke das kommt hin.

Aber hilfreich keinen diese Seiten hier bei Urbia sein.
http://www.urbia.de/magazin/baby/urbia-tv-baby-erstausstattung

http://www.urbia.de/magazin/schwangerschaft/baby-erstausstattung







LG Mandy mit Knopf inside 25+3

Beitrag von julie1108 08.05.11 - 18:41 Uhr

Hi,

du hast doch schon eine Tochter, eigentlich müsstest du das doch wissen :-). Aber ich habe auf jeden Fall gehört, dass Neugeborene keine kurzen Sachen anziehen sollen. Also passt das doch bei dir.

LG

Beitrag von pipers 08.05.11 - 18:55 Uhr

Haha ja ich dachte auch ich müsste es doch wissen aber irgendwie ist das schon sooo lang her #rofl ;-)

Lg

Beitrag von yvonne-1982 08.05.11 - 19:54 Uhr

Hallöchen!

Das sehe ich jetzt ein bisschen anders.
MEin Sohn wurde im Juli 2009 geboren, und unser Mädel kommt jetzt im Juli 2011.

Im Juli 2009 war es nach Constantins Geburt echt total heiss.
Da hat er nur einen Body und sonst garnix getragen (keine Mütze, keine Socken!). Geschwitzt hat er trotzdem total.
Ihr wollte euren Kindern doch nicht allen Ernstes bei 30°C im Schatten was Langes anziehen, oder? #schock
Dass man ein Neugeborenes nicht in die Sonne legt versteht sich von selbst. Und sich im Haus aufhalten nur weil ganz normaler Sommer ist kommt für mich auch überhaupt nicht in Frage (geht bei uns auch garnicht; wir sind im Sommer quasi nur zum Schlafen im Haus ;-)).

LG
Yvonne

Beitrag von nicikiki 08.05.11 - 18:42 Uhr

also die Erstausstattungsliste findest du wenn du im Magazin nach Erstausstattung suchst und für dein kleines würde ich für sehr heiße Tage einfach noch ein paar Kurzarm-Wickelbodys besorgen. denn krank wird es eher wenn es sich vollschwitzt und dann einen Zug bekommt. an ganz heißen Tagen reicht es aus, wenn du den kleinen Spatz Windel und Kurzarm-Body anziehst oder du besorgst einen Speiler der ist luftig und den gibts in lustigen Farben und dann einfach mit einr Stoffwindel oder sehr dünnen Decke zudecken. Klar hast du immer Hose und Jüppchen dabei, aber das merkst du schon wenn deinem kleinem kalt wird.

liebe Grüße, Nici und spross

Beitrag von nicikiki 08.05.11 - 18:43 Uhr

achja aber natürlich nicht in die Pralle Sonne, aber das weißt du ja sicher selbst :-)

Beitrag von saruh 08.05.11 - 20:34 Uhr

unsee maus kommt ende juni#verliebt..und ich hab nur lange leichte sachen...sollte der Juli/august unerwartet warm/heiß werden wird nochmal geshoppt...aber für die ersten wochen sollte man denk ich lange und leicht baumwollkleidung anziehen........unser sohn kam mitte august und ich habe nicki sachen nachgekauft;-)

LG saruh#winke

Beitrag von hsi 08.05.11 - 21:19 Uhr

Hallo,

meine Tochter ist mitte Juli geboren und mein Sohn anfang Juni. Beide hatte kurze Sachen an bei 35 Grad draussen! Für die Kleinen ist es auch nix, wenn sie total verschwitzt sind. Und das Baby die wärme nicht halten können stimmt auch nicht ganz, sie verlieren die wärme übers Köpfchen. Und das weiss ich von einer Krankenschwester weil mein zweiter Sohn aktuell noch auf der Neonatologische liegt, aber wahrscheinlich bald nach Hause darf wenn er so weiter macht. Ich hab für ihn kurze und dünne lange Sachen gekauft, man weiss ja nie wie das Wetter wird. Und du kannst deinem Baby auch ruhig Sachen in 62 anziehen, die stört es am wenigstens. Mein erster Sohn hat viele kurze Sachen gehabt in 62 und kam mit 50cm auf die Welt, wollte aber nicht alle Naslang neue Sachen kaufen, sind ja bekanntlich auch nicht gerade billig.

Lg,
Hsiuying + May-Ling 4 J. & Nick 3 J. mit Tim 2 M. (korr. 36+1 SSW)

Beitrag von specki1009 08.05.11 - 22:08 Uhr

Ich würde an deiner Stelle erstmal nix weiter kaufen. Du weißt ja nicht wie der Sommer wird und wie dein Kleines wächst und gedeiht.

Unserer Tochter wurde Ende April geboren und hat trotz Wärme erstmal viel Langarmbody und dünne Hosen oder Strampler getragen. Im Hochsommer hatte ich dann paar kurze Sachen - in 62.

Beitrag von kathrincat 09.05.11 - 13:45 Uhr

56 hatten wir 1 mon. klar, wenn es warm ist dann kurz, also kurzarm shirt. kurze hose, man zieht sein kind so an wie man sich anziehen würde