Deprimiert und traurig

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von image10 08.05.11 - 18:58 Uhr

Hallo liebe Mitschwangeren,

ich wollte mal nach etwas Rat und Unterstützung fragen.

Ich habe bis jetzt eine etwas mühsame Schwangerschaft hinter mir. Ich hatte seit der 20. Woche mit vorzeitigen, auch schmerzhaften Wehen zu tun, war deswegen auch im Krankenhaus mit Tokolyse und allem. Das hat mich für mehrere Wochen quasi andauernd flach gelegt und war wegen der häufigen Schmerzen sehr zermürbend. Es hat sich jetzt etwas stabilisiert, so dass ich wenigstens wieder ein bisschen spazieren gehen kann.

Dazu ist seit vier Wochen eine schwerste Pollenallergie getreten, auch das das erste Mal in der Schwangerschaft. Ich hatte vorher nie so etwas. Mir ist, sobald ich einige Atemzüge an der frischen Luft war, der Hals zugeschwollen, so dass ich mehrmals in der Notaufnahme war und auch Cortison und andere Medikamente bekommen habe. Dann wegen eines Asthmaanfalls (auch das das erste Mal in der Schwangerschaft) auch mehrere Sprays, die ich jetzt dauernd nehme. Ich konnte für 3 Wochen gar nicht aus dem Haus und bin sogar drinnen teilweise mit Pollenmaske rum gelaufen. Bin auch bei einem Lungenarzt jetzt. Die ganze Sache ist jetzt so leidlich eingestellt.

Momentan geht es mir seelisch sehr schlecht. Erstens bekommt man doch mit der Zeit Angst um das Baby, obwohl es strampelt und laut FA wohl auch okay ist. Zweitens ist Luftnot etwas, was für einen selber mit Todesangst verbunden ist, besonders, wenn der Hals zuschwillt. Ich komme mir vor wie nur noch ein Schatten meiner selbst. Ich war mal berufstätig und sportlich. Jetzt habe ich wegen dieser Schwierigkeiten BV und bin de facto krank. Ich habe das Gefühl, die SS nimmt mir alles, was ich mal hatte.

Könnt Ihr mich ein bisschen trösten, unterstützen? Meint Ihr, ich und mein Baby überstehen das noch heil?

Liebe Grüsse,

image 10
28. Woche

Beitrag von dnj 08.05.11 - 19:07 Uhr

Oh man das ist wirklich doof! Ich kann dich sehr gut verstehen ich war als Jugendliche ahstmatikerin was sich aber zum Glück beruhigt hat! Meine beiden ss waren und sind auch sehr nervenaufreibend hatte bis einschließlich 24 ssw mit hyperemisis zu tun ( alle 10 Minuten gebrochen Tag und Nacht) war viel m KH und musste auch viele medis nehmen! Was mich beruhigt ist das die Zeit ja wirklich absehbar ist und es ist wirklich alles halb so schlimm wenn das Baby dann da ist dann weißt du nämlich das es sich gelohnt hat das alles durch zu stehen glaub mir! Lg nathalie mit Justin (7) #verliebt und #baby Girl Inside ET-13

Beitrag von image10 08.05.11 - 19:14 Uhr

Ich danke Dir für Deine lieben Worte. Du hast ja auch einiges hinter Dir mit dem Erbrechen. Es ist manchmal schon viel, was man so durchstehen muss. Aber wenn Du sagst, dass es sich lohnt :-). Das hoffe ich auch so sehr. Man ist mit der Zeit halt seelisch an einem Punkt, wo man einfach erschöpft ist. Aber weiter geht es immer.
LG isolde

Beitrag von dnj 08.05.11 - 19:27 Uhr

Ohhhh ja irgendwann kann man einfach nicht mehr ich war in 24 ssw auf 46 kg runter gehungert Musste zwangsernährt werden!deswegen war ich schon teilweise dem Tod näher als dem leben und war nur noch ein psychisches und physisches Wrack aber es lohnt sich wirklich! #liebdrueck

Beitrag von image10 08.05.11 - 19:32 Uhr

Ich habe ja gerade gesehen, dass Du schon 39. Woche bist. Dann hast Du es ja bald überstanden und das Ziel ist in Sicht :-). Ich wünsche Dir eine gute Geburt und ganz viel Spass mit dem Baby.

Beitrag von dnj 08.05.11 - 19:40 Uhr

#danke ist jetzt Endspurt ja! ;-) ich wünsche dir das es dir gesundheitlich einigermaßen gut geht die nächsten Wochen und du die ss noch ein wenig genießen kannst! Und denk dran manche haben mehr Probleme in der ss als andere! Ungerecht aber ist so ich finde es noch viiiiiieeeeeelllllll schlimmer wenn man Kinderwunsch hat und nicht oder nur durch viel unterstützung ss wird und andere brauchen ihren Mann nur angucken und sind ss oder werden ständig ungeplant ss! Auch ungerecht!;-) wie gesagt alles liebe und gute für dich und dein süßes Baby was dir danken wird das du das alles für das kleine Mäuschen ertragen hast!;-)

Beitrag von image10 08.05.11 - 19:47 Uhr

Ich wünsche Dir echt eine gute Entbindung und alles Gute! Das ist richtig, auch die blödeste SS ist für jemand mit Kiwu immer noch besser als gar nicht schwanger werden :-). Und mein Mann freut sich auch sehr und kümmert sich bestmöglichst.

Beitrag von carpediem01 08.05.11 - 19:18 Uhr

Hallo,

das Leben ist wirklich sehr ungerecht!!! :-[
Viel Glück in den nächsten Wochen!!! #klee

LG

Beitrag von mydara 08.05.11 - 19:19 Uhr

Hallo image,

ich hatte während meiner ersten Schwangerschaft eine ähnlich doofe Situation. Ich wurde von heftigsten ISG und Ischias Schmerzen geplagt sodass ich kaum noch gehen konnte. Irgendwann waren die Schmerzen so krass dass ich ins KH fuhr und mich dort stationär aufnehmen ließ. Ich musste für zwei Wochen dort bleiben und plötzlich kamen noch Frühwehen dazu, also musste ich auch and die Tokolyse. Ich hab in der Zeit wirklich viel geheult, einerseits natürlich aus Sorge ums Baby aber auch weil ich diesen Zustand der Schwangerschaft und der Schmerzen nicht ändern konnte. Ich dachte ich übersteh das nie und die Zeit schlich nur so dahin. Ich musste dann auch in der Tat bis zur 36 Woche nur liegen was für mich die Hölle war, ich bin so ein bewegungsfreudiger Mensch und ich war ständig in den Startlöchern zum Nestbaubetrieb und durfte aber nicht. Einen Tag nachdem mir die FA erlaubt hat wieder aufzustehen kam unser Kleiner dann auch schon, es war also absolut die richtige Entscheidung bis dahin ganz ruhig liegen zu bleiben (er kam dann bei 36+0 und musste nicht mal in den Brutkasten obwohl er als Frühchen galt).

Unmittelbar danach dachte ich mir natürlich: nie wieder schwanger werden, das pack ich nicht nochmal! Tja mittlerweile bin ich wieder in der 23 SSW und hab auch (schon wieder) BV wegen der Gefahr des verkürzten Muttermundes. Ich soll mich schonen, meinen Kleinen nicht heben und rumtragen und langsam machen.
Naja aber was ich damit sagen will: ihr bekommt die Zeit irgendwie rum und fakt ist dass man das ganze dann einfach vergisst oder zumindest so weit verdrängt dass es einem als "nicht so schlimm gewesen" vorkommt.

ich wünsch euch alles gute!

Beitrag von image10 08.05.11 - 19:25 Uhr

Hallo mydara,

vielen Dank für Deine liebe Antwort. Du hast ja auch einiges hinter Dir gehabt. So eine SS kann schon ganz schön zermürbend sein. Ich hoffe jetzt eben, wie Du sagst, dass die Zeit rum geht und das alles ein gutes Ende nimmt.

Liebe Grüsse, Isolde

Beitrag von clautschy86 08.05.11 - 20:05 Uhr

Ohje lass dich mal drücken #liebdrueck

Wenn du daheim bist, hast du da auch Atemnot oder ist das "nur" wenn du nach draußen gehst?
Ich weiß bisschen wie du dich fühlst, hatte schon 3 FG, bin jetzt wieder schwanger in der 8. SSW und war dauernd bei 100 Ärzten und Kliniken und Krankenhäsuern, habe genau seit heute 1 Monat lang schon Bettruhe.. darf nur auf die Toilette und wieder zurück..
Weiß wie deprimierend das ist wenn man nicht mal spazieren gehen darf um sich etwas sportlich zu fühlen

Hab so wie du auch gern Sport gemacht, und konnte eigentlich keine Sekunde ruhig sitzen und jetzt muss man da rum vegetieren :-[

Ich weiß das tröstet dich jetzt auch nicht wirklich, aber es gibt auch Frauen denen es nicht so gut geht und vl tröstet dich das einbisschen
So viele Frauen haben so schöne SS und unternehmen viel und so weiter, da wird man echt traurig, aber wenn man dann mit einem #baby belohnt wird, nimmt man alles in Kauf oder? ;-)

Versuch dich abzulenken, vl kannst du ein Hobby finden? Dann vergeht die Zeit auch einbisschen besser!!!

Wünsche dir und deinem Baby alles Glück der Welt!!!!!!!!!

Clautsch + Krümel 8. SSW #ei