Bewerben...

Archiv des urbia-Forums Finanzen & Beruf.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Finanzen & Beruf

Dieses Forum bietet Platz für alle Fragen und Antworten rund ums liebe Geld und die Absicherung der Familie - egal ob ALGII, Haushaltsgeld, Baufinanzierung oder Altersvorsorge. Auch Themen wie ElterngeldKindergeld sowie der Wiedereinstieg in den Beruf sind hier richtig.

Beitrag von katha-rine 08.05.11 - 19:11 Uhr

Hallo,

ich bin etwas unsicher, weil ich einen befristeteten Arbeitsvertrag habe und die Stelle letzte Woche neu ausgeschrieben wurde. Drei Stellen sind frei. Zwei befristete, die jeweils am 01.07. und 01.08.2011 beginnen und eine (meine), die am 01.09.2011 besetzt werden muss. Meine Stelle wäre unbefristet. Durch meinen Arbeitsvertrag bin ich bis zum 31.08.2011 unkündbar, so dass die ersten beiden Stellen rausfallen.
Es gibt auch noch eine Azubine, die sich auch auf meine Stelle beworben hat (da unbefristet). Doch sie lernt schon Anfang Juli aus.
Mein Chef äußerte sich schon ein paarmal positiv, dass er mich gern behalten möchte. Auch die große Chefin machte dahingehend Andeutungen. Es wird auch gesagt, dass die Azubine nicht mehr zu uns ins Team kommt, da sie in andere Aufgaben eingearbeitet wird.
Es sieht gut aus, aber sicher kann ich mir erst sein, wenn ich einen Arbeitsvertrag in der Hand habe..

War jemand schon in einer ähnlichen Situation? Wie verhalte ich mich jetzt am besten?

LG und schönen Sonntag

Beitrag von mama2kinder 08.05.11 - 20:30 Uhr

Welchen Grund hat es denn, dass die Stelle neu ausgeschrieben wurde und du nicht direkt verlängern kannst?

Hast du mit deinem Chef darüber gesprochen?

Beitrag von katha-rine 08.05.11 - 23:14 Uhr

Weil ich unter der Voraussetzung eingestellt wurde, dass die Stelle befristet ist und neu ausgeschrieben wird, um den Azubis, die auslernen, auch eine Chance zu geben... (sehr mitarbeiterfreundlich)

Es gab ein allgemeines Mitarbeitergespräch, wo auch gesagt wurde, dass er sich sehr freuen würde, wenn ich bleibe, er aber (außer seine Meinung sagen)keinen großen Einfluss darauf hat -> Betriebsrat und Personalchef.

LG

Beitrag von butler 08.05.11 - 21:24 Uhr

sei schlauer als ich, spreche mit deinem Vorgesetzten. Auf meinen alten Arbeitsplatz hatte sich eine andere beworben die auch noch für längere Zeit vom A Amt mit unterstützt wurde. Sie konnte/kann auch viel besser schleimen, was mir nicht liegt.
Mittlerweile lache ich darüber, da ich einen neuen festen Job habe unbefristet
lg und alles gute

Beitrag von katha-rine 08.05.11 - 23:15 Uhr

Danke für deinen Hinweis. Gespräch ist schon erfolgt.
Ich werde abwarten müssen.

Beitrag von butler 09.05.11 - 13:08 Uhr

Ich drücke Dir die Daumen. #pro