mag nicht mehr geschwollene Gelenke und Wasser:-(

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von caro1011 08.05.11 - 19:46 Uhr

Hallo Mädls,

hab jetzt richtig feste Wassereinlagerungen und meine rechten Gelenke sind alle geschwollen. Ständig bekomme ich Krämpfe oder es schläft mir die Hand ein.
Meine Haut ist so empfindlich und ich bekomme sofort Blaue Flecke wenn ich mich wo stoße:-( Jammerposting

Wer hat das auch und kennt ein paar Hausmittel dagegen.
Meint ihr ich sollte eher zum Frauenarzt? Hab erst in 10 Tagen wieder Termin.

Glg Caro 26.Woche

Beitrag von ilva08 08.05.11 - 20:04 Uhr

Hallöle,

och Mensch, jetzt schon Wasser, lass dich mal #liebdrueck .

Mir hilft Füße kühlen, Barfuß auf kalte Fliesen laufen usw., nachts die Beine hochlegen und auch zwischendurch so oft wie möglich... viel trinken... aber ich denke, das weißt du auch alles.

Mach ruhig früher einen Terminbeim Fa, wenn es so arg ist. :-)
Der kann dir auch Kompressionsstrümpfe verschreiben.

LG

Beitrag von kitty307 08.05.11 - 20:05 Uhr

Huhu!
Das kenn ich. Habe in allen#schwanger damit zu kämpfen.
Hier die Tips meiner Hebi :
Eiweißreiche, salzreiche, Kohlenhydratarme und Zuckerarme Ernährung.
Baden in Meersalz, Wechselduschen, Beine viel hoch legen, viel trinken.
Mir hilft Akupunktur immer sehr gut. Tgl. Eine Tasse Brennesseltee oder Spargel essen.
Ansonsten laß dir Kompressionsstrümpfe verschreiben.
Hier findest du auch noch Hilfe und Tips:
Www.gestosefrauen.de

Lg
Kitty

Beitrag von kitty307 08.05.11 - 20:10 Uhr

P.S. Stilles lauwarmes Wasser trinken.

Beitrag von caro1011 08.05.11 - 20:12 Uhr

Dankeschön :-) versuchs mal

Beitrag von schorti 08.05.11 - 20:12 Uhr

Ich kann das soooo gut nachvollziehen.:-[

Habe auch total dicke Füße, Beine und Hände. Bei meiner ersten SS habe ich alles mögliche an Hausmittelchen versucht, leider ohne Erfolg. Da hat mir wirklich nur Akupunktur geholfen. Als ich meine FÄ ansprach meinte sie das würde normalerweise erst ab der 30ssw gemacht. Im KH meinten die jedoch man könnte auch jetzt schon anfangen, leider sind die zzt ständig voller Geburten das sie keine Zeit hätten.

Die Hausmittel die ich probierte waren:

- Brennesseltee (wobei ich jedoch jetzt gelesen habe, das man das in der ss garnicht trinken sollte zum entwässern)

- Die Hebamme damals und auch jetzt die im KH meinten viel Salzig essen.

- viel trinken.

Mehr fällt mir jetzt gerade von damals nicht ein. Aber dieses Mal esse ich halt auch viel Spargel, aber da ich den eh sooo gerne mag.

LG Schorti 26ssw

Beitrag von meandco 08.05.11 - 20:23 Uhr

also ich hab durchgehalten bis ich soweit war, dass ich abends die beine/füße nicht mehr abwinkeln und bewegen konnte #schock#schwitz
muss aber sagen, dass ich kurz vorm et war/bin ...

dann wurde es mir zu blöd und zu anstrengend, ich habs mit kompressionsstrümpfen versucht. hab sie mir am do (38+5) verschreiben lassen und auch gleich geholt und anziehen lassen. schon als ich das geschäft verlassen hab, hab ich überrascht festgestellt: meine füße fühlen sich wieder wie füße an ... #freu und am abend hatte ich nicht mehr wasser als normalerweise beim aufstehen #huepf

seither trag ich sie tägl ... und das wasser ist da, aber in einem seeeeeehr erträglichen rahmen! manchmal sehen meine füße richtig schlank aus ;-)

für die eingeschlafenen hände und schmerzenden fingergelenke gibts übrigens eine schiene für die nacht, bzw auch kompressions"strümpfe" hab ich mir sagen lassen ...

ansonsten: salz (1-3 tl mehr pro tag) + vit b6 + vit b12 ...
kaltes wasser, viel bewegen, venenpumpe, beine hoch (tägl 2x mind 1/2 stunde), baden mit viel meersalz, ...
so hab ich mich über wochen hingehandelt ...

lg
me

Beitrag von greeneyes 08.05.11 - 20:31 Uhr

Kompressionsstrümpfe tragen das hilft enorm! Ist zwar bei der Kitze blöd aber besser als dauerhaft geschwollene Beine!



Lg

Beitrag von juliz85 08.05.11 - 21:15 Uhr

ich hab auch klumpfüße seit heute :-( und nachts auch taube hände bzw eher rechts.... bin aber auch 10 wochen weiter. ich würd auch lieber kompressionsstrümpe anfertigen lassen. besser wirds ja nicht!

Beitrag von kitti27 09.05.11 - 08:58 Uhr

Hallo,

ich trage seid 4 Wochen Kompressionsstrümpfe! Hat mein FA mir verschrieben! Ich hatte eine unheimliche Gewichtszunahme, weswegen er bei mir starke Wassereinlagerung vermutete! Und siehe da!!! Seid der Zeit habe ich nicht mehr zugenommen, und meine Beine fühlen sich abends supi leicht an! Ich denke, das ist das einzig wahre, was hilft! Ich trage sie jeden Tag, auch bei der Wärme!

Lg
Kitti, 29. SSW