Gewicht bleibt nach FG

Archiv des urbia-Forums Körper & Fitness.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Körper & Fitness

Sich in seinem Körper wohl zu fühlen und ihn schön zu finden, ist für fast jeden Menschen ein wichtiges Thema. Ob es um die richtige Diät und gemeinsames Abnehmen, Tattoos,  oder auch um Sport und Fitness geht, hier ist der richtige Platz dafür.

Beitrag von phantastica123 08.05.11 - 20:05 Uhr

Liebe Urbianerinnen.

Ich möchte wissen, ob es jemandem ähnlich geht wie mir:


Von Haus aus bin ich eher ein sportlicher, schlanker, athletischer Mensch, der eigentlich nie Probleme mit dem Gewicht hat. Ich bin aktiv und agil, koche alles im Thermomix, verwende nur gesunde Produkte, trinke keine Limo, keinen Alkohol, bin viel draußen.

In meiner ersten SS vor 7 Jahren habe ich fast 25 kg zugenommen, obwohl ich keine Fressattacken o.Ä. hatte. In der SS war ich auch sehr aktiv und fit, aber ich habe permanent zugenommen. Das Gewicht war erst zwei Jahre später weg, obwohl ich relativ schnell wieder mit einem Sportprogramm begonnen hatte.

Nun war ich wieder schwanger und nahm ab dem ersten Tag wieder explosionsartig zu. In dieser SS war mir sehr übel, ich hatte kaum Appetit, trank viel stilles Wasser, und nahm in den neun Wochen SS 12 Kilo zu! Dann hatte ich eine Fehlgeburt im Februar. Mein Essverhalten ist wie früher: Viel Dampfgegartes, Salat, gesunde Öle, Tee ohne Zucker, stilles Mineralwasser, viel Sport und Bewegung. Trotzdem habe ich noch immer 9 Kilo zu viel. Ich hatte diese Woche sogar eine Magen-Darm-Grippe mit vollem Programm. Was früher dafür gesorgt hat, dass ich 3, 4 Kilo verlor, ist heute nicht mehr der Fall. Die Waage, die übrigens korrekt funktioniert (habe ich überprüft) hat nicht mal gezuckt. Und: Entwässerungsprodukte schlagen nicht die Bohne an.

Inzwischen habe ich meine Schilddrüse untersuchen lassen, weil ich dachte, vielleicht eine Unterfunktion zu haben. Fehlanzeige. All meine Blutwerte sind bestens. Man hat auch die Nebennierenfunktion überprüft: Ohne negatives Ergebnis.

Ich stehe vor einem Rätsel und was viel schlimmer ist: Ich fühle mich absolut unwohl. Das Gewicht sitzt hauptsächlich an den Oberschenkeln. Hosen, in die ich noch im November locker gepasst habe, kriege ich jetzt nicht mal mehr über die Beine. Der Busen ist auch riesig - aber der kann ruhig bleiben :-)

Meine Sommergarderobe spannt und zwickt und ich fühle mich nicht wohl.

Aber viel mehr würde mich interessieren, warum es in der zweiten SS zu dieser extremen Gewichtszunahme kam (SS-Diabetes wurde überprüft und ausgeschlossen). Und wieso die Waage seit Februar permanent bei 68 kg stehen bleibt, trotz Sauna, Sport, Fitness, gesunde Ernährung usw.

Im Übrigen hat man meinen Hormonspiegel auch untersucht, weil man wissen wollte, ob mein Körper vielleicht noch auf SS eingestellt ist. Ergebnis: perfekter, unschwangerer Hormonhaushalt.

Ich freue mich auf Eure Antworten.

Beitrag von gruene-hexe 09.05.11 - 10:21 Uhr

Ich hatte das gleiche Phänomen. Habe in meiner ersten ss 26kg zugenommen und danach alles abgenommen. Gehöre auch zu denen, die gerne zum Sport gehen, sich hauptsächlich von Gemüse ernähren usw. Dann kam die zweite ss, keine zunahme bis zur 10ssw dann ma+as. Innerhalb von 6 Wochen hatte ich 8 kg drauf und das trotz gesunder Ernährung, wie vorher auch. Habe auch alles testen lassen, keine Ergebnisse, alle Werte super.
Dann bin ich wieder ss geworden und seither klettert mein Gewicht relativ "normal". Was damals war und warum mein Gewicht so ohne Grund explodiert ist, ist bis heute unklar. In den letzten 28 Wochen habe ich insgesamt 10 kg zugenommen. Gut, manche nehmen weniger zu, aber das ist meine kleinste Sorge.

Ich weiß nicht, warum bei manchen nach einer FG oder MA das Gewicht hoch klettert, aber ich habe das von einigen mittlerweile auch schon gehört. Kannst ja mal googeln, dazu findest du einiges. Alle haben ebenfalls Schilddrüse usw kontrollieren lassen und niemand hat was gefunden.

Ist dir jetzt keine große Hilfe, aber vielleicht hilft es dir, wenn du weißt, dass du nicht damit allein bist.

Lieben Gruß
Michaela