ist es richtig oder falsch!

Archiv des urbia-Forums Frühes Ende.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Frühes Ende

Manche Schwangerschaft geht leider vorzeitig zu Ende. Es kann helfen, sich hier mit anderen über das Erlebte auszutauschen; aber auch Fragen zu medizinischen Themen sind willkommen. Hilfreich können auch diese urbia-Artikel sein: Fehlgeburt und Sternenkinder.

Beitrag von lullu1988 08.05.11 - 20:18 Uhr

hallo ihr lieben,
ich habe im feb. letztes jahr in der 8. ssw mein kind verloren! was mir immer noch schwer fählt!
jetzt war meine cousine auch schwanger und hat vor ein paar tagen ihr kind bekommen! ich würde gerne hin gehen und ich gratulieren aber irgendwie kann ich es nicht! Ich weiß nicht wieso aber irgenwas hält mich davon ab! vielleicht liegt es auch daran das sie mir kurz nach der FG versucht hat mich runter zu machen ( weil ich schwanger war)! keiner hat mich verstanden mir ging es oft sehr sehr schlecht und geht es immer noch aber ich durfte mir oft anhören wie toll es doch sei das sie schwanger ist und guck doch mal hier und da wie süß die sachen sind!
ich habe das gefühl das ich schwangere frauen und babys seit der FG abstoße ist das normal???
ich meine ich wünsche allen nur das beste und freu mich auch aber ...

meint ihr ich sollte sie besuchen?
LG lullu1988 mit #sternkind

Beitrag von maja0310 08.05.11 - 20:58 Uhr

Hallo Liebes...
Ich kann dich so gut verstehen, ich habe auch mein Baby in der 8SSW gehen lassen müssen und es tut verdammt weh! Meine Nachbarin und Freundin hat vor einigen Tagen ihr Baby zur Welt gebracht und heute habe ich es das erste mal gesehen. Die Kleine ist sooo... süss! Da sieht man erst was man verloren hat. Setzt dich nicht unter Druck, du musst sie nicht besuchen, solange du nicht soweit bist. Nehm dir die Zeit die du brauchst, nur jemand der selbst ein Kind verloren hat kann das verstehen.
Mir geht es auch jedes mal schlecht wenn ich eine Schwangere sehe, und es kommt so eine Wut und Trauer hoch. Aber ich wünsche es jedem und ich denke mir dann immer, bald hast du auch das Glück, du musst halt noch etwas warten...

Kopf hoch, das schaffts du schon und besuch sie erst wenn du es auch wirklich möchtets! #liebdrueck

Beitrag von sternenmami 08.05.11 - 21:20 Uhr

hallo lullu,
es tut mir sehr leid das du auch ein kind ziehen lassen musstest. ich habe auch zwei sternenkinder und weiß wie sehr das schmerzt. ich würde auch sagen, geh sie erst besuchen wenn du dir sicher bist dass du es auch wirklich willst und es ertragen kannst. nur ich stell mir die ganze zeit die frage, warum sie damals versucht hat dich "runter zu machen" (und dann auch noch weil du ss warst)!? das versteh ich nicht ganz... solche leute würde ich überhaupt nicht mehr beachten und schon gar nicht ihr zum baby gratulieren... du hattest damals gerade dein baby verloren und niemand nimmt rücksicht auf dich!?

geh sie erst besuchen wenn du es auch wirklich willst!#liebdrueck

liebste grüße #sternmami mit gabriel und stella fest im #herzlich

Beitrag von singa07 08.05.11 - 23:08 Uhr

Liebes...

besuch deine Cousine erst, wenn du dich stark genug dazu fühlst.

Dass du den Eindruck hast, Schwangere und Frisch-Mamis abzustoßen - ja, ich denke, das ist normal.
Man kommt sich manchmal wie aussätzig vor, als sei es ansteckend, sein Kind zu verlieren.
Viele Frauen, insb. Schwangere und Neugeborenen-Mamis wissen schlichtweg nicht, wie sie damit umgehen sollen, was sie sagen sollen. Sie haben Angst uns zu verletzen, sie haben Angst, dass wir sie verletzen, sie sind in einer sehr empfindsamen Situation, in der es etliche nicht hinkriegen, auf Sternen-Mamas Rücksicht zu nehmen.

DAs alles ist aber keine Entschuldigung, wie deine COusine sich benommen hat.

Ich wünsche dir viel Kraft!
Singa

Beitrag von anha1970 09.05.11 - 08:53 Uhr

liebe lullu1988,

ich kann dich gut verstehen. ich hatte schon 6 fg. ich denke mir, dass du schwangere frauen abstößt.
aber tu das nicht. es ist nicht fair. denn ob eine frau schwanger ist oder nicht ändert deine situation nicht. und dass sich die anderen mit ihr gefreut haben ist doch normal. ich frage mich nur, warum sie dich nach der fg runtergemacht hat. das ist nicht ok. sprich sie doch mal darauf an und sage ihr wie weh dir das tut!
und sei dir immer bewußt, wenn du eine fg hast, hat das einen grund. ich habe zwei töchter. eine davon bekam mit 9 jahren diabetes. (damit kann man gut leben). sie lag aber schon oft im krankenhaus. was ich da schon gesehen habe......nein, dann lieber eine fg. da bin ich ganz ehrlich.

also, freu dich mit anderen über die babys. deine zeit für ein baby wird auch kommen. und denke positiv:-)

lg anha1970

Beitrag von dia111 09.05.11 - 09:37 Uhr

Ich kann dich nur zu gut verstehen.

Meine Schwägerin und ich waren Zeitgleich SS, ich habe meine Tochter in der 22SSW gehen lassen müssen und sie hat es jetzt bekommen, 3Tage nach meinen eigentlichen ET.
Ich dachte mir das ich es kann, sie im KH besuchen, habe dann aber doch ein Rückzieher gemacht, ich kann es nicht.
Auch kann ich keine Frischgeboren sehen.... es tut eben einfach so weh.

Auch wenn es bei mir jetzt schon fast 21Wo her ist, aber ich kann es einfach nicht.
Entweder sie versteht es oder eben nicht, da kann ich auch nichts machen.

Schau auch in erster Linie auf dich, hör auf dein Herz und mach was dir gut tut.
Wenn du gehen möchtest,dann gehe. Wenn nicht, dann lass es und sammel die nötige Kraft.

LG
Diana