oje das steht mir bevor

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Alles zur Geburtsvorbereitung findest du hier. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme" oder im Club Hebammen-Sprechstunde.

Beitrag von mallorca31 08.05.11 - 20:23 Uhr

Hallo ihr lieben,
ich war gestern zum CTG in der Klinik auf dem Gang in einem Zimmer hat eine Dame auch ein Baby bekommen. Sie hat geschrien als wenn Sie erstochen wurde immer und immer wieder das war schon kreischen. OJE ich habe solche Angst.

Beitrag von kruemi090607 08.05.11 - 20:27 Uhr

Hallo,
mach Dir keine Kopf, jede Frau empfindet Schmerzen anderst und gg. die gibt es sogar noch Mittel, wenn Du magst ;-)
Alles Gute
ps. kann mir aber gut vorstellen das es Dir durch Mark und Bein ging...

Beitrag von gsd77 08.05.11 - 20:29 Uhr

Hallo,
aber nein, Du brauchst keine Angst zu haben!!!
Manche übertreiben regelrecht! Ich habe 3 Geburten hinter mir und 2 davon waren kein Spaziergang, aber geschrien habe ich definitiv nie :-)

Hatte auch so eine Kanidatin im Nebenkreissaal, am liebsten hätte ich ihr den Mund zugeklebt! Sie schrieb ständig und jammerte, dabei war bei ihr in 2 Stunden alles vorbei #kratz
Sogar die Hebamme meinte sie übertreibe maßlos !

Wirst sehen, Du machst das schon und es ist auch halb so wild und falls es wirklich unerträglich wird gibt es ja noch die entsprechenden Schmerzmittel "zwinka"!

Alles erdenklich Liebe und eine schnelle, schmerzfreie Geburt!!!
LG gsd77 mit Bauchmaus 38.SSW

Beitrag von meandco 08.05.11 - 20:29 Uhr

;-)#liebdrueck

ich hab bei meiner großen sicher auch ne ganze reihe erstgebährender zu tode erschreckt ... war grade ss-ambulanz #schwitz

aaaber:
ich kann dich beruhigen ... hört sich furchtbar an, aber eigentlich ist das ein kraftschrei #pro da hast du direkt die geburt mitgekriegt nehm ich an ...
das mit dem kraftschrei kannst du dir vorstellen wie beim gewichte stemmen ... die schreien auch und keiner bekommt todesängste weil die grad am sterben sind ;-)

was noch möglich wäre: manchmal ist es grade bei "ausländerfamilien" (will hier jetzt auf keinen kulturkreis speziell eingehen #cool) noch gang und gebe, dass die frau was geschenkt bekommt weil sie so leiden muss bei der geburt. um jetzt zu kontrollieren, dass sie auch wirklich gelitten hat, gehen in unregelmäßigen abständen familienmitglieder am gang und hören ob sie wohl auch leidet #klatsch und um an die geschenke zu kommen schreien die dann eben von anfang bis ende durch wie angestochen #schock (sorry, aber mir wär es zu blöd #klatsch) hätt ich selber nicht geglaubt, aber meine schwester hat auf der geburtsstation gearbeitet und meinte, das sei gang und gebe #augen

lg
me

Beitrag von mija3007 08.05.11 - 21:33 Uhr

hihiihihihihihiihih

krümme mich gerade vor Lachen, lustige Story, höre ich zum ersten Mal! Kann mir aber denken, welchen "kulturkreis" Du meinst ;-)!!!

Gruss
;iija

Beitrag von jenny133 08.05.11 - 20:30 Uhr

Hallo

dein erstes Baby?
Bist du dir sicher, das dir das bevor steht ;-) Ich hatte auch wahnsinnige Angst vor der ersten Geburt. Im Endeffekt war sie aber sooooo toll *freu* Natürlich gehören schmerzen auch mit dazu, aber es kommt ja immer drauf an, wie man selbst dazu steht. Bei Nico konnte ich mich sehr gut auf die Atmung konzentrieren und dann spürt man die Schmerzen nicht so stark. Geschrien hab ich während der ganzen Zeit nur einmal kurz und das kam einfach so raus aus mir.

Viele Frauen schreien einfach um den Schmerz rauszulassen. Aber das bedeutet nicht, das sie mehr schmerzen haben als diejenigen, die das ganze ruhig veratmen. Einige Frauen kenne ich auch (darunter meine Hebi) die sagte, sie hat die ganze Klinik zusammengeschrien und werteten die Geburt danach trotzdem als tolle Erfahrung und schön!

Also mach dir keine solchen Gedanken!!!
Du schaffst das auf jeden Fall!! Während der Geburt ist man so cool und so vollgestopft mit körpereigenen Hormonen, das man das ganz anders erlebt, als es aussenstehende mitbekommen würden!

Ganz liebe Grüße
Melanie (33+0) mit Nico (3,5 Jahre)

Beitrag von schachti2005 08.05.11 - 20:31 Uhr

Hallo!

Also mich hat sowas vor meinen Kindern auch immer abgeschreckt.
Daher nahm ich mir vor, zu den Geburten nicht wie eine Furie zu schreien. Man will ja die Frauen, welche evtl. draussen vorbei laufen und die Geburt noch vor sich haben, nicht verschrecken.
Und, es hat bestens geklappt.
(Ich fand es zur Geburt sogar irgendwie dämlich, dass ich hächeln sollte. Habe mich da geschämt. #hicks)
Ich frage mich eher, warum da manche so kreischen?
Klar tut es weh, da muss man sich nix vormachen...

Aber wer weiß.



LG Sandy

Beitrag von jenny133 08.05.11 - 20:38 Uhr

Hallo Sandy

vorher vornehmen würde ich mir sowas nicht.
Aber ich bin auch ansonsten ein ruhiger Mensch. Selten mal laut und schreien kaum. Wird bei dir genauso sein. Warum sollte man dann während der Geburt anders reagieren.

Hab gut veratmen können und musste nicht schreien. Ein kurzer Schrei kam glaub ich mal raus. Aber eher unbewusst weil ich auf die erste Presswehe nicht vorbereitet war.
Manche kommen mit den Schmerzen besser klar, wenn sie es akustisch aus sich rauslassen können. Das muss jeder für sich selbst wissen. Sollte aber dann keine andere SS abschrecken sondern es sollte jeder schwangeren klar sein, das eine Geburt nicht schlimmer ist nur weil die da drinne lauter schreit als eine die ruhig ist!

LG
Melanie