Wie sag ich es meinen elis

Archiv des urbia-Forums Ungeplant schwanger.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Ungeplant schwanger

Was ist, wenn eine Schwangerschaft überraschend und ungeplant kommt? Hier kannst du fragen, wie andere diese Situation bewältigt haben. Grundsatz-Diskussionen um das Thema Schwangerschafts-Abbruch sind allerdings besser im Forum "Allgemeines" aufgehoben.

Beitrag von sophia20 08.05.11 - 20:56 Uhr


huhu

ich bin in der 16 ssw und ich freu mich auf mein Baby .
ich bin 20 werde also 21 zur gebort sein
und habe noch keine ausbildung da ich einen gendefekt habe den man erst jetz so richtig anerkannt hat und dies ließ mich meine ausbildung zur koechin nicht zu ende machen
musste dieses jahr deswegen kündigen da ich für alle steh berufe nicht mehr berufsfähig bin.
dann wurde bei mir hautkrebs festgestellt( der wurde geheilt)
drum habe ich gedacht du behälst dein baby du weist nie wen den leben zu ende ist auch wen ich noch keine ausbildung habe.
meine eltern wollen das ich nun in die lehre gehe und das ich erst mit 25 wen ich meine lehre beendet habe ein kind bekomme.
aber nun bin ich ungeplant schwanger gewurden ich und mein freund wohnen schon zusammen und wir freuen uns rießig darauf.
wir haben auch schon alles uns gekauft bettchen kinderwagen usw,
Aber ab und zu frage ich mich wahr das das richtige und wie sage ich es meinen eltern da ich denke sie sind sehr enttäuscht von mir
da meine eltern meinen mit 22 bekomme ich keine lehre mehr

wie seht ihr das ist das unverantwortungsvoll von mir das ein kind in die welt setzte ???
oder steht ihr hinter meiner ansicht

Beitrag von kleene2003 08.05.11 - 22:40 Uhr

Hallo,

ich finde es toll, dass du dazu stehst. Klar, wäre eine Ausbildung gut gewesen, aber es funktioniert nicht immer alles so wie man es plant.
Ihr steht zu der Schwangerschaft, was ich persönlich gut finde. Und wer sagt das du keine Ausbildung findest? Wo ein Wille ist, ist auch ein Weg. Wenn jemand mitbekommt, dass du auch wirklich willst, dann nimmt Derjenige dich auch.
Und ich persönlich würde lieber eine 22-Jährige Mutter nehmen als unbedingt eine 16-Jährige.
Sag es deinen Eltern, auch wenn sie sich erstmal nicht freuen werden. Aber meinst du wirklich, sie würden nicht hinter dir stehen? Vielleicht sind sie enttäuscht, aber das ist doch gut. Dann hast du ein guten Grund, dein Ziel wirklich zu verfolgen und zu zeigen, dass sie auf dich Stolz sein können.;-)

LG Nancy

Beitrag von locke1910 09.05.11 - 07:25 Uhr

Guten Morgen!
Ich finde es klasse, daß Ihr zu dem Kind steht - eine Ausbildung kann man auch mit Kind machen.
Habe die letzten Jahre als Tagesmutter gearbeitet und einige Mütter gehabt, die ihre Ausbildung "nachgeholt" haben (auch "ältere" Mütter) und auch, wenn es nicht immer leicht ist (was machen, wenn das Kind krank ist usw) - es ist zu schaffen!
Wir haben selber mit der Planung abgeschlossen gehabt, war schon bereit, zurück in den Beruf zu gehen, als sich nochmal Zwillis ankündigten, tja, dann ändert man eben seine Pläne! **gg**
Und Du hast ja schon viel erlebt (Krankheit usw), um zu wissen, wie kurz und kostbar das Leben ist!
Ich denke, Deine Eltern werden anfangs vielleicht nicht begeistert sein, aber die Freude wird bestimmt überwiegen#herzlich
Und Ihr werdet bestimmt tolle Eltern!
Alles Gute!

Beitrag von sunflower5 09.05.11 - 11:18 Uhr

Hallo, ich seh das wie du, und ich bin 49 J.
Das Leben ist immer das wichtigste.
Alles andere regelt sich.
Deine Ellies scheinen ziemlich eingefahren zu sein.

Lasst euch eure Freude auf das Kind nicht nehmen!

Vll sagst du es deinen eltern erst viel später...

Damit du leidigen Diskussionen aus dem Weg gehen kannst, die ja eh nichts bringen.
Geht euren Weg, alles zu seiner Zeit!

Man kann als junge Mutti auch eine Teilzeit-ausbildung machen!

Beitrag von zuckermami89 09.05.11 - 13:57 Uhr

Hi Sophia,

ich denke ihr geht den richtigen Weg, ich bekomme aktuell mein 4. Kind bin fast 22 Jahre und bin verheiratet, eine Ausbildung habe ich leider noch nicht, aber einen Schulabschluss und das ist heut zu Tage schon viel Wert. Ich mache meine Ausbildung wenn es sich ergibt, hatte schon mal eine begonnen, musste aber leider auch kündigen, weil meine damalige Chefin ein Ding am Kopf hat, die wollte das ich meine kranken Kinder ( wenn die dann mal im Bett liegen musste) dort in die Ferienwohnung legen sollte, während ich Ausmisen war ( war auf einem Reiterhof), habe dann gekündigt, da ich eine Mandelentzündung hatte und dann diverse Anschuldigungen kamen, wie, ich sei zu faul etc, dann such ich mir lieber was anderes. Ich werde dann, wenn mein Mann in seinem Beruf bleibt) eine Teilzeitausbildung machen, lasse mich nach diesem Kind sterilisieren, es soll ja auch nicht ausarten und ich denke 4 reichen alle mal :)

Ihr geht euren Weg, habt euch für das Kind entschieden und seit glücklich mit der Entscheidung. Meiner Mutter wird diese Nachricht auch nicht gefallen, da der kleinste grad mal 7 Monate ist. Aber ich und mein Mann haben uns für das Kind entschieden und ich sage immer, kommt Zeit kommt Rat und wer das nicht sehen will, oder dumme Sprüche lässt, der soll wegschauen, jeder hat seinen Rhytmus, du und ich auch, also Kopf hoch das wird schon.

Sei lieb gedrückt und alles Gute#liebdrueck#winke

Beitrag von jiminy87 09.05.11 - 14:41 Uhr

#rofl#rofl#rofl#rofl#rofl#augen#klatsch







#sorry ich böses Mädchen#nanana



Beitrag von jacky92 10.05.11 - 15:24 Uhr

Das mit dem "Mit 22 bekommt man keine Lehre mehr" ist totaler Quatsch!!

Wenn man sich wirklich bemüht, kann man mit JEDEN Vorraussetzungen einen Ausbildungsplatz bekommen!

Ich wurde mit 17 schwanger und habe meine Tochter mit 18 bekommen - bin jetzt auch noch 18 und meine Tochter ist fast 9 Monate alt! Ich mache diesen Monat mein Abitur und habe TROTZ Kind einen Ausbildungsplatz zur Kauffrau im Einzelhande ab Juli bekommen.

Mein Freund ist bereits 22 - und beginnt ebenfalls ab September seine Lehre, OBWOHL er "nur" Hauptschulabschluss ohne Quali hat! Von daher könnte man meinen es sind gänzlich schlechte Vorraussetzungen, aber auch da bekommt er mit seinen 22 Jahren eine Ausbildung!