Husten und das nur beim einschlafen oder nachts

Archiv des urbia-Forums Kindergartenalter.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kindergartenalter

Ein großer Schritt ins Leben für jedes Kind ist der Start in den Kindergarten. Aus dem Kleinkindalter herausgewachsen, wird euer Sprössling nun zunehmend unabhängiger. Es stellen sich ganz neue Fragen, bei denen euch unser Forum hilfreich zur Seite stehen kann.

Beitrag von jenny133 08.05.11 - 21:28 Uhr

Hallo

Nico hustet oben schon wieder. Hab ihn grade ins Bett gebracht. Werde ihm einen Hustensaft geben, aber das ist ja eigentlich auch nicht die Lösung. Seit der letzten Erkältung vor einigen Wochen hat er irgendwann nachts immer Hustenanfälle. Und zwar unabhängig ob er in seinem oder unserem Bett schläft. Neulich hab ich ihn eben mir rüber genommen weil er aufgewacht war und da hat er eine dreiviertel Stunde immer mal wieder gehustet und danach war es gut und er hat durchgeschlafen bis zum morgen. Schnupfen hat er eigentlich nicht mehr...

Was meint ihr dazu?

LG
Melanie mit Nico (3,5 Jahre)

Beitrag von ...melle... 08.05.11 - 23:53 Uhr

Huhu

redest du grad von meinem Sohn?

er hatte vor knapp 5 Wochen eine Erkältung, die eigentlich wieder weg ist.

Aber ab und zu hat er Nächte da hustet er sich die Seele aus dem Leib.

Das geht mal eine Nacht, dann ist wieder 3 bis 5 Tage gar nichts.

Dann hustet er wieder nur beim Einschlafen, dann ist wieder tagelang nichts.

Ich weiß auch nicht woran das liegt. Aber immer nur im Bett beim Schlafen..tagsüber absolut nichts..

Kann dir also leider nicht helfen..

Grüssle Melle

Beitrag von kockosflocke 09.05.11 - 07:22 Uhr

hallo,

bei meiner großen ist es auch so das sie abends bzw. nachts starke husten anfälle bekommt. in manchen nächten kommt auch gar nix, genauso wie bei meiner vorrednerin.
habe allerdings auch keine idee woher das kommt.


lg anika mit Lena ( 3,5 Jahre ) und Charlotte ( 1 Jahr )

Beitrag von masinik 09.05.11 - 08:32 Uhr

Hi Melanie,

das hat meine Tochter (10) auch schon ewig. Allerdings kommt dieses Gehuste ganz oft im Winter (ohne Krankheit) und im Frühling vor. Sie ist allerdings allergisch auf Frühblüher. Sie hustet tagelang nicht und dann fast eine ganze Nacht.
In dieser Zeit inhaliert sie tagüber 1 x mit Kochsalzlösung und für den absoluten Notfall hat sie inzwischen auch ein Spray. Das wird so gut wie nie benötigt aber seitdem ist es besser geworden.

Mach doch mit Nico mal einen Allergietest und wenn es echt nicht besser wird berate dich mit dem Kinderarzt/Pneumologen.

Durchhalten.....denn Husten ist echt nervig.

lg
masinik#winke#winke

Beitrag von ajl138 09.05.11 - 09:25 Uhr

Hallo,
meine Kleine (4) hat das auch.Nur nachts mal hin und wieder Husten,sie selbst stört es nichtmal beim schlafen und schläft durch.Tagsüber hat sie es absolut überhaupt nicht und ist fit.Hat keine Allergien.

Bin mit ihr zum Kinderarzt,der gab mir eine ganze Palette an Medis mit:
Anti Biotika,Salbutamol Tropfen,Cortison Zäpfchen und Nasentropfen.Er meinte: Lieber drinnen bleiben bei dem Wetter,bloß nicht in die Sonne,nicht in den Kiga,da wird zuviel getobt......#kratz
Mein Kind hätte spastische Bronchitis.#schock

ICH habe chronische Bronchitis.Und habe ein Salbutamol Inhaltor für akute Luftnot,dazu zur Langzeitbehandlung einen Cortisoninhalator.Hab dem guten Mann innerlich einen Vogel gezeigt und er wird mich nie wieder sehen.

Bis heute hat sich nichts geändert alles paar Tage hustet sie nachts ab und an mal.....

Beitrag von jenny133 09.05.11 - 09:32 Uhr

Danke für eure Antworten!
Das Problem scheint also öfter vorzukommen.
Nico war im Herbst beim Allergietest und da hat sich nichts ergeben. Der Kinderarzt damals meinte, wenn er nicht aufhört zu husten müssen wir inhalieren. Denke aber nicht, das es nötig ist, wenn er nur nachts und nur alle paar Nächte hustet? Nervig ist es aber schon!

LG
Melanie

Beitrag von sarina76 09.05.11 - 11:44 Uhr

Hallo Melanie,

ich kenn das Problem nur zu gut. Meine KLeine (3 Jahre) hat das seit letzten Oktober, nach einer Erkältung, diesen Husten auch nicht wegbekommen. Uns ist aufgefallen das sie nach dem toben oder rennen auch hustet. Dieser Husten der Nachts so schlimm ist, hatten wir seitdem bei jeder Erkältung. Unser Kinderarzt ist auf Lunge spezialisiert und sagte uns ,das sie Infektasthma hat(also schlimmer husten bei jeder Erkältung) und Anstrengungsasthma (Husten nach körperlicher Anstrengung).
Wir haben seitdem eine Inhalierhilfe und benutzen 2xtgl Cortisonspray uns Salbutamolspray. Die Diagnose war erst mal schlimm für mich!
Aber der Kia sagte das haben viele Kinder in dem Alter und die Chancen sind gut das es sich rauswächst. Und seitdem wir Inhalieren ist es viel besser geworden.

Alles Gute
Lg Steffi

Beitrag von binecz 09.05.11 - 11:14 Uhr

Hol dir mal im Baumarkt so ein Thermometer um die Luftfeuchtigkeit zu überprüfen. Vielleicht liegt es nur daran.
Phinchen hustet zwar nicht wenn die Luft so trocken ist, aber sie will dann fast jede Std. stillen ist mir mal irgendwann aufgefallen. Und das witzige ist...wenn ich dann eh wach bin nehme ich auch immer nen Schluck Wasser weil mein Hals so trocken ist.

Vielleicht liegt es ja echt nur daran????

Beitrag von nashivadespina 09.05.11 - 17:25 Uhr

Ich würde einen Kinderarzt aufsuchen welcher gleichzeitig Allergologe ist. Es könnte sich um eine Allergie auf Staubmilben, Federn, Farben etc. handeln.

Gute Besserung

Beitrag von kleine_sonne81 09.05.11 - 18:10 Uhr

Kann es vielleicht auch eine Allergie sein? Meine Tochter auch 3,5 Jahre hustet auch schon seit langem. Aber vor allem morgens nach dem aufwachen :-(

Tippe jetz bei Ihr schon fast auf eine Allergie....