Irgendwie versteh ich mich selber nicht mehr

Archiv des urbia-Forums Unterstützter Kiwu.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Unterstützter Kiwu

Dein Arzt hat Hindernisse für eine normale Empfängnis festgestellt und du bist in Behandlung in einer Kinderwunschpraxis? Hier kannst du dich mit anderen über die künstliche Befruchtung etc. austauschen. Auch nützlich: Lexikon der Abkürzungen. Unser Kinderwunschmediziner Dr. David Peet beantwortet deine Fragen in unserem Expertenforum.

Beitrag von saiya 08.05.11 - 21:44 Uhr

Ich versteh nicht mehr was mit mir los ist. Ob ich mir das alles nur einbilde oder ob ich mir zu viele Gedanken mache.

Vor ca. 1 Woche war mit 4 Tage lang einfach nur Übel ... so richtig wäh ... Ich hatte teilweise richtig ziehen im Unterleib. Das ist nun alles wieder weg. Gott sei dank ...
Aber ich merke Sachen an mir die ich von mir garnicht kenne. Ich habe Heißhunger auf Süßes ... ganz schlimm ... letzte Nacht musste ne ganze Tafel Schoki dran glauben.
Jetzt momentan hab ich total die Emotionale Phase. Ich könnte auf der Stelle losheulen ... und weiß nichtmal wieso. Wenn ich mit meinem Mann einen Film schaue und da ist auch nur eine kleine Herzzerreißende Szene drin muss ich mir die Tränen regelrecht verkneifen.
Außerdem fehlt mir der Antrieb irgendwas zu machen oder zu unternehmen und in einem anderen Moment strotze ich vor Kraft was aber sehr schnell wieder abflaut.

Ich bin heute im 37. Zyklustag (nach Clomifen 50 mg Behandlung bei PCO). Wie ich schon schrieb von Tagen noch keine Spur und ich hab das Gefühl ich werde Wahnsinnig. Doc hat zwar einen kleinen Folikel gesehen aber er sagte der sei viel zu klein und wird sicherlich nicht reif ...

Alle sagen mir immer aus Scherz "Na hats doch schon geklappt?!"
Ich persönlich habe Angst davor zu testen ....
Wie gesagt die Morgenübelkeit oder auch Brustziehen habe ich in dem Sinne nicht ....

Klar meine Neugier ist groß ...
#zitter#schwitz aber ich habe Angst mir wieder irgendwas vorzumachen ...

Ich weiß ich jammer eine Menge ... trotzdem danke fürs lesen!

Mein Schatz sagt ich soll noch 2 Wochen mit einem Test warten wenn meine Tage bis dahin noch nicht da sind ....

Ich glaube bis dahin sterbe ich vor Emotionen #augen

Beitrag von annima89 08.05.11 - 21:50 Uhr

Hi!

Ich verstehe deine Emotionen. Ist ja ganz normal dass man durch die ganze Behandlung, Medikamenteneinnahme und so weiter ganz hibbelig wird!

Und vielleicht hat es ja auch wirklich geklappt!

Du bist Zyklustag 37!? Das ist doch schon ganz schön lange oder wie lange sind deine normalen Zyklen? Dann kannst du doch auch schon testen?

Dann hast du immerhin Gewissheit.

Drück dir ganz fest die Daumen #pro

Beitrag von saiya 08.05.11 - 21:53 Uhr

Normal liege ich zwischen 30-40 Tage. Aber normalerweise machen sich meine Tage schon ne ganze Weile vorher bemerkbar ... und momentan ist einfach garnix.

danke dir!:-D

Beitrag von -anonym- 08.05.11 - 21:59 Uhr

Hallo
PCO wird nicht mit Clomifen behandelt. Die Clomifen sind dazu da das du ein Follikel produzierst was dann was ich nicht verstehe bei dir.. eigentlich durch auslösen zum Eisprung gebracht wird. Bei dir liest sich das irgendwie so raus als hätte der Frauenarzt gesagt. Geben wir der Frau mal Clomifen und gucken was passiert..

Fakt ist wenn dein Sex schon 14 Tage her ist könntest du testen. Ich verstehe das du Angst hast und ich will jetzt auch nichts zu deinen Symptomen sagen aber am Ergebnis wird sich sollte das obige zutreffen jetzt nichts mehr ändern. Du kannst jetzt natürlich 14 Tage noch warten und dich verrückt machen oder du kannst falls es doch Negativ ausgeht eine gezielte Behandlung machen das auch du endlich schwanger wirst und ich würde dir wirklich raten den Weg in eine Kinderwunschklinik zu gehen die sind auf PCO wirklich spezialisiert und wenn ihr noch mit Geschlechtsverkehr nach Plan schwanger werden könnt enstehen euch auch meines wissens keine kosten wenn ihr noch nicht verheiratet seit. Da dies meines Wissen berichtigt mich wenn es falsch ist noch Kassenleistung ist.

Beitrag von saiya 08.05.11 - 22:07 Uhr

Erst einmal danke für deine Antwort.

2. Mein PCO wird nicht mit Clomifen behandelt ( kann sein das sich das falsch liest). Ich bekomme Metformin und da starker Kinderwunsch besteht und von alleine kein Ei reift war Clomifen jetzt erste Wahl.

Mein PCO wird von einem Endokrinologen behandelt.

Ich frage mich halt die ganze Zeit ob das Folikel vielleicht doch noch einen Wachstumsschub abbekommen hat ..... oder geht sowas nicht ? Geschaut hat der Doc am 12 ZT und da war es nicht "redenswert" sagte er