ex während der fruchtbaren tage

Archiv des urbia-Forums Kinderwunsch.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kinderwunsch

Du möchtest schwanger werden? Hier kannst du Kontakte knüpfen und mit anderen über den Zeitpunkt deines Eisprungs und eine mögliche Befruchtung diskutieren. Auch nützlich: Lexikon der Abkürzungen und Expertenantworten. Neu: unser Kinderwunsch-Newsletter!

Beitrag von chuckwalla 08.05.11 - 21:57 Uhr

hallo mädels!
ich hab mal eine frage.
ich hatte sex während meiner fruchtbaren tage. weiß das relativ sicher, weil ich einen recht gleichmäßigen zyklus habe.
so, nun habe ich danach festgestellt, dass ich kurz vorher meine pille für einen tag vergessen habe. kann nicht genau sagen wann.
so, während meiner fruchtbaren tage habe ich die pille aber genommen.

kann ich theoretisch überhaupt schwanger geworden sein? hab ja vorher die pille vergessen. eigentlich wirkt ja die pille ab ersten tag der einnahme sagt man. andersherum ist der ganze monat unsicher, wenn man sie einmal vergessen hat? #kratz

eigentlich müsste man glauben, dass ich sowas weiß...steh aber total auf dem schlauch gerade.

lieben dank für eure antworten.
lg

Beitrag von chuckwalla 08.05.11 - 22:07 Uhr

ähm, die überschrift ist leicht irreführend :)
es sollte SEX und nicht EX heissen :)

Beitrag von chiccy283 08.05.11 - 22:08 Uhr

Ich glaube dass es sehr unwahrscheinlich ist

Beitrag von ringelsocke88 08.05.11 - 22:11 Uhr

Also erstmal ist es ja klar, dass du einen regelmäßigen Zyklus hast. Denn so wie ich das aus deinem Beitrag herauslese, nimmst du ja die Pille.

Durch die Pille ist die zeit von der einen Abbruchblutung zur nächsten ja immer gleich. Von daher verstehe ich jetzt nicht, was du mit "fruchtbaren" Tagen meinst. Denn fruchtabre Tage solltest du ja mit der Pille gar nicht haben. Das ist ja der Sinn der Sache.

So jetzt zu der eigentlichen Frage. Wenn du die Pille mal vergessen und nicht innerhalb der angegebenen Zeit nachgenommen hast, kann sie natürlich ihre Wirkung verloren haben. Also kannst du rein theoretisch schwanger geworden sein.
Und soweit ich weiß, solltest du dann auch den restlichen Monat anders verhüten, um auf Nummer sicher zu gehen.

Liebe Grüße

Beitrag von chuckwalla 08.05.11 - 22:16 Uhr

gut, du hast recht.
ich nehme die pille und die hat den sinn, die fruchtbaren tage zu verhindern.
logisch.
aber man kann ja dennoch die tage errechnen, an denen man, wenn, hätte schwanger werden können, wenn man die pille nicht nehmen würde. richtig?
so, das hab ich getan, also errechnet. und in der zeit hatte ich halt sex.

dass es sehr unwahrscheinlich ist, ist mir klar. da ich die pille nehme, ist auch kein nachwuchs derzeit geplant (aber auch nicht unerwünscht).
ich wollte halt nur wissen, ob es rein theoretisch möglich ist, schwanger zu sein, obwohl ich während der -rein rechnerisch- fruchtbaren zeit die pille genommen habe.

:)

lg

Beitrag von ringelsocke88 08.05.11 - 22:23 Uhr

Stimmt, im Prinzip kann man sich das schon ausrechen, wann bei einem, sagen wir mal 28Tage Zyklus, der Eisprung kommen müsste.

Aber die Zyklusblätter bei Urbia sind eigentlich das beste Beispiel dafür, dass anscheinend die wenigsten Frauen hier pünktlich zum errechneten Termin ihren Eisprung haben.

Und bei der Pille müsste ja die Wirkung schon ein paar Stunden/Tage nachlassen, damit sich ein spontaner Eisprung ereignen könnte.

Naja, auf jeden Fall ist eine Schwangerschaft MÖGLICH, aber ich glaube auch, dass das sehr unwahrscheinlich ist.

ABER es KÖNNTE sein :-)

Beitrag von chuckwalla 08.05.11 - 22:30 Uhr

ich sollte vll noch erwähnen, dass ich bereits zwei pillen-kinder habe :)
mein erstes kind entstand, owohl ich die pille nahm und nicht vergessen habe. ich bin lediglich im urlaub gewesen und hatte einen klimawechsel.

mein zweites ist auch trotz pilleneinnahme enstanden. da hatte ich aber ne magen-darm geschichte.

also scheine ich sehr anfällig zu sein, was schwangerschaften trotz pilleneinnahme angeht. ok, man weiß ja, dass die pille nicht 100% wirken kann, wenn man z.b medikamente nimmt etc.

so, lieben dank für deine antworten.

schönen restabend noch.

Beitrag von ringelsocke88 08.05.11 - 22:37 Uhr

Dann sieht die Sache ja auch wieder anders aus. Hab mal gegoogelt und anscheinend gibt es Frauen bei denen die Pille tendenziell schlechter wirkt. Von daher erhöht sich die Wahrscheinlichkeit wieder ;-)