neue Beziehung aber der Sex ist grottig

Archiv des urbia-Forums Liebesleben.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Liebesleben

Ob Liebeslust oder Liebesfrust, ob erotische Freuden oder "technische" Probleme: Hier ist Platz für Fragen, Sorgen und Tipps. Für das Thema Verhütung gibt es ein eigenes Forum Verhütung.

Beitrag von mieser sex 08.05.11 - 22:30 Uhr

ich hab seit wenigen wochen eine neue Bezieung und wir sind sehr sehr verliebt.
alles schön und gut ,bis wir zum Thema Sex kommen.
Ich muss zugeben,in meiner alten Beziehung war das nie ein Problem,mein Ex wusste was zu tun ist,war experimentierfreudig,wusste was man mit einem Kitzler machen sollte.
Doch mein neuer Schatz:
Fingern und lecken,setzen 6,Thema verfehlt.
Und er setzt sich schrecklich unter Druck,.
Beim ersten Mal war er so aufgeregt dass er komplett versagt hat und dieses Mal haben wir den Akt ausführen können aber kam einfach nicht...egal welche Blaskunst ich angwendet habe...
Totale Frustration auf beiden Seiten.Und dass ich blasen kann,dass weiss ich.Und auch Handbetrieb.eigentlich kein Thema.
Ich habe das Gefühl dass er mir alles besonders Recht machen will...aber so?
was soll ich denn machen? ich will ihn doch nicht unter Druck setzen.
Und wie bring ich ihm am besten bei wie man eine Frau stimuliert?
Er hatte vorher wohl wenig Beziehungen und die hielten auch nie lange...
Sex ist nicht alles,aber eben doch wichtig.
was würdet ihr machen um aus einem schlechten Lover einen guten zu machen? Ideen?

Beitrag von chrischn 08.05.11 - 22:56 Uhr

Ihr hattet bisher 2 mal Sex? Uiuiui, da habt ihr dann ja schon richtig in die vollen geschlagen. Spaß beiseite,.

Einfach ein wenig Zeit geben. Und woher soll er noch mal wissen, was dir gefällt? Hat er hellseherische Fähigkeiten? Wenn nicht, dann sag es ihm beim Sex doch. Sag ihm, was dir gefällt und was er mit seiner Zunge/Fingern wann wo machen soll.

Beitrag von lichtchen67 09.05.11 - 08:08 Uhr

Wenn er denn lernwillig ist.... ihm zeigen was Du magst. Offen mit Sex umgehen, drüber reden... bloß nicht stumm erwarten, denn das wird nix.

Wenn er sich weiterhin "anstellt", leider einsehen, dass das auf lange Sicht nix wird. Ich weiß ja nicht wie alt ihr seid.... aber ich denke was Hänschen nicht lernt, lernt Hans nimmermehr. Frau kann nicht aus allen schlechten Lovern einen Latin Lover machen.

und es gibt unzählige Threads, wo Frauen sich nach Jahren beklagen, wie grottig es im bett läuft, dass sie nie auf ihre Kosten kommen... und dann zugeben, eigentlich war es von Anfang an so.

Anfänge sollte meiner Meinung nach anders aussehen. Wie gesagt, zeigt er Neugierde und Interesse zu lernen, gib ihm die Chance, zweimal ist nun wirklich nicht viel bis jetzt. Aber Dauerfrustration - nein danke.

Lichtchen

Beitrag von robingoodfellow 09.05.11 - 08:47 Uhr

Zeit lassen und sich die Chance geben sich aneinander zu gewöhnen und die Vorlieben des anderen erforschen?

Nach 2x Sex würde ich noch nicht anfangen zu lamentieren. Gebt euch Zeit.

Beitrag von aquene 09.05.11 - 08:51 Uhr

Hallo,

ehrlich gesagt finde ich es etwas heftig, dass du nach zweimaligem Sex direkt von ihm als schlechtem Lover sprichst.
Bist du wirklich so in ihn verliebt?
Wenn ich in Jemanden verliebt bin und mir dieser Mensch wichtig ist, würde ich anders reagieren.

Vielleicht mag er dich so sehr und ist so scharf auf dich, dass die Aufregung deswegen zu gross ist...schonmal daran gedacht?

Du wirst schon mit ihm reden müssen und ihm sagen und zeigen was du magst und wie du es magst.
Wie du schon selbst sagst, natürlich wird er es dir Recht machen wollen.....und...ist das jetzt für dich was Schlechtes?

Diese Bezeichungen gut oder schlecht im Bett zu sein.....furchtbar, sorry.

Es kommt doch darauf an, aufeinander einzugehen, sich gegenseitig körperlich zu entdecken, herauszufinden was dem Anderen Lust bereitet und was nicht.
Vielleicht spürt er deine Erwartungshaltung.
Und Vergleiche zu Ex-Partnern zu ziehen ist denke ich nie förderlich.

Also....rede mit ihm, sag ihm was du gerne magst und was nicht. Wenn er dann noch immer unsicher ist, zeig es ihm.
Und sei dir mal nicht so sicher, dass du bei ihm mit genau der gleichen "Blas-Methode" genauso gut ankommst wie bei deinem Ex z.b......
vielleicht mag ja auch er es etwas anders. ;-)

Beitrag von robingoodfellow 09.05.11 - 09:53 Uhr

Sehr schön geschrieben.

Beitrag von razyfazy 09.05.11 - 21:38 Uhr

Ich schließe mich Dir an, wie Recht Du hast.

Beitrag von no-monk 09.05.11 - 11:33 Uhr

>>und dass ich blasen kann, dass weiß ich <<

Toll! Ich ziehe meinen nicht vorhandenen Hut vor dir! Du Künstlerin des Blasens!
Ist dir eventuell mal in den Sinn gekommen, dass nicht alle Menschen gleich ticken? Nicht jeder Mann empfindet schwindelnde Extasehöhen, nur weil eine Frau seinen Lummi in den Mund nimmt.

>>Totale Frustration auf beiden Seiten.<< Auch eine schöne Angelegenheit.
Anstatt es einfach hinzunehmen, das Zusammensein erst einmal genießen, nicht experimentieren, sondern erforschen und kennenlernen.

Jeder hat ein anderes Tempo und mit deinem Ex zu argumentieren ist ganz weit hinten. Wenn Sex nach Stundenplan und Schema F bei dir ablaufen muss, nur damit du befriedigt bist tät es dem Jungen gut, abzuhauen und sich jemand anderen zu suchen.
Finde ich.

Beitrag von salopp gesagt 09.05.11 - 13:21 Uhr

jeder schwanz tickt anders. und jede möse auch.

ihr müsst euch erst kennenlernen.
du musst ihm eine chance geben, nein, du musst euch eine chance geben, sonst wird das nix.

und nicht immer gleich davon ausgehen, dass er die lusche ist. da würde ich ganz provokativ in den raum stellen, dass du dich selbst mal reflektieren solltest.

wie gesagt, zwei neue körper, die sich aufeinander einlassen müssen. gib euch zeit, mach in ruhe, hör auf no-monk: erforscht einander.



Beitrag von diary2801 09.05.11 - 15:16 Uhr

Hi. Wie wärs denn mal mit kommunizieren???? Redet miteinander und sprecht darüber. Wenn ihr nicht reden wollt, dann führ seine Hand oder erkunde seinen Körper. Ihr setzt euch beide unter Druck. Bleibt entspannt und außerdem seid ihr doch erst neu verliebt. Lasst euch Zeit....

Lg Diana

Beitrag von umsche 09.05.11 - 17:18 Uhr

Hört sich alles sehr lieblos und mechanisch an. Ganz schrecklich und ganz sicher nicht nach einer guten Liebhaberin.

Beitrag von alexandro65 09.05.11 - 22:19 Uhr

Wie bereits in einigen Antworten ge-/beschrieben: Lasst Euch Zeit und lernt Euch weiter kennen - Eure Vorlieben und Euren persönlichen Weg zum Orgasmus. Besprecht, was Euch gefällt bzw. nicht gefällt - aber bitte langsam. Keinen Druck, kein Stress um der Liebe willen. Entspannt Euch! Aus eigener Erfahrung kann ich Dir sagen, dass das erste Mal bzw. die ersten Male mit einer neuen Partnerin echt eine Herausforderung sein können.

Beitrag von ajl138 10.05.11 - 09:54 Uhr

Mein Gott,so wie du dich gibst,ist es doch kein wunder,dass er sich unter Druck setzt.
Schick ihn weiter.
Es liegt nicht an ihm,es liegt an dir.
Aber du Meisterin der Blaskunst kriegst das ja bei deinem Höhenflug nicht mit.

Beitrag von jusupopu 11.05.11 - 22:09 Uhr

Wenn dir was an dem Mann liegt , dann nehmt euch erstmal ein wenig Zeit um euch intim richtig kennen zu lernen, lerne erstmal kennen was er mag und dann kannst du im zeigen was du magst......
und dann klappt dass bestimmt alles auch