Mutter Kur

Archiv des urbia-Forums Gesundheit & Medizin.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Gesundheit & Medizin

Hier könnt ihr Fragen stellen zu allen Themen rund um Gesundheit, Vorbeugung, Kinderkrankheiten, Hausmittel und Naturheilmittel. Beachtet dabei bitte, dass medizinische Empfehlungen von interessierten Laien nicht den Gang zum Arzt ersetzen können.

Beitrag von ninchen27 08.05.11 - 23:40 Uhr

Hallo Ihr Lieben,
gerade zurück von einem entspannenden Urlaub ohne Kind (mein Sohn war bei Papa), wir leben getrennt, im Schwarzwald. Habe mit Angststörungen zu kämpfen, mal mehr mal weniger heftig. Scheidung steht kurz bevor, Unterlagen eingereicht.
Als ich wusste, es geht wieder nachhause, wurde mir schwindelig, und Unruhe machte sich bereit.
Ich war beim Psychologen, aber konnte nicht reden, es war eine Blockade in mir, ist schon länger her.
Wie kann ich eine Mutter Kur beantragen`?

Gruss Nina

Beitrag von zahnweh 09.05.11 - 01:10 Uhr

Hallo,

ich hab mich damals an eine Beratungsstelle in meiner Nähe gewendet. Wegen Mutter-Kind-Kur. Aber die können auch zu Mutter-Kuren beraten.

Ich hab einfach mal ein bisschen ge*oogelt und bin auf das Müttergenesungswerk gestoßen. Dort hab ich mir die nächstgelegene Beratungsstelle raussgesucht und angerufen.

Bei einem Termin haben sie mir alle Unterlagen mitgegeben. Mit Erläuterung, was ich wo wie ausfüllen lassen muss und was ich selbst (be)schreiben muss.
Erklärt, was auf uns zukommt.
Hilfe bei der Auswahl des Kurhauses etc.

Es hat sehr gut getan.

Soweit ich weiß, gibt es noch andere Beratungsstellen, die sich mit Mutter-(Kind-)Kuren auskennen.

Wenn du Fragen hast, gerne.

Beitrag von jsteinba 09.05.11 - 08:36 Uhr

eine Mutter-Kur kannst du mit deinem Hausarzt zusammen beantrage. Du kannst dir die Unterlagen selbst von der Krankenkasse oder übers Internet besorgen. Oder du gehst zu einer der Beratungsstellen vom Müttergesungswerk.

Wenn du eine reine Mutterkur machen willst, kann ich dir die Klinik in Bad Wurzach wärmstens empfehlen.

Ein Mutterkur kan aber nur ein erster Schritt sein und ich bin mit nicht sicher, ob dies für dich ausreicht. Wenn du beim Psychologen nicht reden kannst, solltest du überlegen, woran das liegt und ob der Psychologe der richtige ist. In eine Mutterkur hast du nur drei Wochen. Das reicht um mal zu erholen, Probleme mit den dortigen Personal anzureissen, aber nicht um sie zu berarbeiten. Da mussst du dir im Vorfeld klar drüber sein.

Alles Gute
Julia