facebook

Archiv des urbia-Forums Partnerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Partnerschaft

Eine dauerhafte Partnerschaft ist eine der größten Herausforderungen unserer Zeit. Lust und Frust liegen da oft nah beieinander. Hier könnt ihr offen ausdrücken, was euch innerlich bewegt.

Beitrag von traurigtraurig 09.05.11 - 02:58 Uhr

Mein Mann hat mir erzählt, dass eine alte Schulkameradin ihn über Facebook kontaktiert hat und ihm geschrieben hat, dass sie früher in ihn verliebt gewesen ist und ihn nie vergessen konnte und auch mit ihrem Mann nie so etwas empfunden hat. Dass mein Mann von innen und von aussen der allerschönste gewesen sei und sie immer an ihn denken musste die ganzen Jahre lang und ihn gerne wiedersehen würde, obwohl es wohl besser sei, die Vergangenheit ruhen zu lassen. Er sagte mir, das er nicht darauf geantwortet habe, aber er hat sie bei seinen Freundschaften. Ich habe ihn daraufhin gebeten, diese Freudschaft zu beenden - er will nicht. Er meint, ich könne ihm nicht sein Leben diktieren
und findet, dass das nur eine Spinnerei von mir ist. Ich hingegen komme nicht damit klar. ich finde, die Frau hat ihn klar angebaggert - was er abstreitet. Und mit so jemanden ist man nicht "befreundet", wenn man in einer Beziehung steckt, meine ich. Übertreibe ich?

Beitrag von bifi-wurst72 09.05.11 - 03:12 Uhr

Bei uns gibt es eine ganz klare Regel (bei meiner Beziehung zu meinem "Mann" meine ich): keiner von uns hat bei facebook etwas zu suchen (wenn man in einer intakten Beziehung ist). Ich persönlich halte es für ein gefährliches Areal. es wird Menschen so einfach gemacht, gleich loszuflirten etc. kaum einer hätte so "viel Arsch in der Hose" (sorry) , es seinem jahrelang nicht gesehenem "gegenüber" ins Gesicht zu sagen, wie toll er doch ist. Ich halte facebook für beziehungsschädigend und bin leider genau mit dieser Meinung im eigenem freundeskreis auch bestätigt worden (ähnl. Fall wie bei Dir, alter Schul-ex-Freund, ach wollen wir nicht mal wieder nen Cafe trinken, heimlich getroffen, heute sind 2 Familien nun kaputt, aber Hauptsache die beiden haben sich wieder...).
Es wird einem über diesen Weg zuuu leicht gemacht!
Ich würde nochmal mit deinem mann reden und sagen, wie wichtig es Dir ist, das er "sie" löscht.

Beitrag von sabinchenmami2 09.05.11 - 10:14 Uhr

Hallo,
also ich sehe das ganz anderst#sorry. Wenn eine Beziehung, Partnerschaft oder auch Ehe stimmt dann kann keine 3.Person dies zerstören auch nicht durch flirt.

Ich selber habe auch mit Klassenkameraden Kontakt über Sozialenetzwerke wir machen hier und da mal Scherze oder Witze jedoch sehe ich das Kumpelhaft.
Hallo ok Sozialenetzwerke gehts leichter mit Flirten#stern, aber es gibt heutzutage auch Handy´s (sms) ..oder zb. auf der Arbeitsstelle da ist es ja noch viel schlimmer. Da ist persönlich Kontakt da meinst nicht das dort wenn einer will flirten kann.
Wenn jemand in seinen Partner verliebt ist bzw. liebt lässt er zwar flirten zu aber nicht an sich ran.
Also wenn ein Mann schon das Mail seiner Frau zeigt, dann ist da auch nichts. Die Männer die Fremdgehen vertuschen das. Meiner war nicht im Facebook oder wkw nur Firmenchat unter Kollegen.
Und wenn es knister zwischen zwei kann man nichts dagegen machen, dann ist es dieser Partner nicht Wert so schmerzhaft wie es ist.
Aber nochmal wie gesagt wenn alles passt der Alltag, die Freizeit und die Liebe stimmt würde ich keine Panik bekommen.
Eine gesunde Eifersucht benötigt eine Partnerschaft aber sie darf nicht extrem werden ist Gift.
;-)

Beitrag von cinderella2008 10.05.11 - 12:11 Uhr

Und Dein Mann lässt sich diese Bevormundung gefallen?

Beitrag von king.with.deckchair 09.05.11 - 21:44 Uhr

"Ich persönlich halte es für ein gefährliches Areal."

Was für eine alberne Ansicht.

"heute sind 2 Familien nun kaputt, aber Hauptsache die beiden haben sich wieder...).
Es wird einem über diesen Weg zuuu leicht gemacht!"

So ein Unfug.

Beitrag von nö lass mal 09.05.11 - 23:37 Uhr

Frauen wie du sind langfristig auch Gift für die Beziehung... Immer diese Kontrollen, ätzend. Als ob du tatsächlich weißt, was dein Partner macht wenn er nicht zu Hause ist, wenn du nicht da bist, wenn er mal seine Ruhe hat...

Als ob facebook Familien zerstört - purer Blödsinn. Wenn etwas stark und intakt ist, ist es piepegal ob jemand auf fb, wkw, poppen.de oder sonstwas ankommt und baggert...

Beitrag von luka22 10.05.11 - 17:52 Uhr

"keiner von uns hat bei facebook etwas zu suchen (wenn man in einer intakten Beziehung ist)"

HÄ?

Warum das denn? Ist doch wirklich nichts Anrüchiges #kratz. Es ist ein SOZIALES Netzwerk. Nicht mehr und nicht weniger. Wenn mein Mann mir das verbieten würde, wäre ich leicht irritiert und fände es hochgradig albern. Ich bin jetzt seit einem Jahr bei facebook und kann daran nichts Schlechtes finden. Ich spiele nichts, daher kann ich darüber nichts sagen, aber ansonsten benutze ich es in dem Sinn, wie es auch gedacht ist: ich halte mit meiner ganzen Familie regelmäßig Kontakt. Ich bin in einigen "geheimen Gruppen": z.B. Familie väterlicherseits, mütterlicherseits, meine alte Klasse und jetzt habe ich auch noch eine geheime Gruppe nur mit meinen Geschwistern gegründet. So lässt es sich ganz einfach kommuniziere, ohne dass es jemand anderes lesen kann.
Was ist daran verwerflich?

Grüße
Luka

Beitrag von clazwi 10.05.11 - 18:11 Uhr

Für meinen Teil kann ich sagen, dass meine "beste Freundin" ein Mann ist, der NICHT auf Facebook vertreten ist und mit dem ich oft genug telefoniere, um eine ganz andere Tiefe herstellen zu können, wäre ich auch "anderweitig" an ihm interessiert.

Allerdings weiss ich, zu wem ich gehöre und wo mein Zuhause ist ---- mein Mann hat selbstverständlich ein Facebook-Konto und ich auch.
Mein Mann ist auch mit anderen Frauen befreundet, die nicht auf Facebook vertreten sind.


Vielleicht feiern wir genau aus diesem Grund (Vertrauen und Freiheit) in diesem Jahr unseren 20. Hochzeitstag?

Claudia

Beitrag von ks<jdfkashfjashfld 10.05.11 - 19:56 Uhr

Die Leute werden sicher nicht durch FB zu Fremdgängern. Wer fremdgehen will, findet einen Weg - das ging schon wunderbar in Zeiten vor Internet, Flirtforen, SMS so. Wenn ich allein daran denke, was es für Skandale in der Nachbarschaft gab, als ich och Kind war. Die sind alle wunderbar ohne Computer fremd gegangen. ;-)

Mein Mann und ich sind beide bei FB, pflegen darüber natürlich auch Kontakte zu alten Freunden und auch Flammen. Why not? Ich habe über FB einen alten Schwarm wiedergefunden und nach 20 Jahren getroffen. Das war toll. Und auch mein Mann trifft sich mit Exen, die zum Teil bei FB sind und zum Teil nicht.

FB ist kein Baggerforum, sondern einer von vielen Kanälen, um im 21. Jahrhundert mit Leuten in Verbindung zu bleiben. Wir bekommen auf diesem Weg übrigens auch eine Menge aus dem Leben unserer Kinder mit.

Einen Fremdgänger kannst du einsperren und 23 Stunden am Tag überwachen und er wird die unbeobachtete Stunde zum fremdgehen nutzen.

Beitrag von vollkommen sinnlos 09.05.11 - 06:02 Uhr

Eine Löschung dieser Frau verhindert doch aber ein eventuelles weiteres Kontaktieren nicht.
Mich wundert vielmehr, dass er ihr nicht geantwortet hat: &quot;Das ist ja nett, dass du so empfunden hast. (...) Ich lebe in einer glücklichen Beziehung mit meiner Frau (das bist dann wohl du) und ich wünsche dir weiterhin alles Gute.&quot;

So oder so ähnlich hätte ich es erwartet.

Aber was bringt dir, dass er sie bei fb löscht?

Beitrag von chili-pepper 09.05.11 - 06:44 Uhr

Nach meiner Meiner Meinung ist es piepegal, ob die Gute ihn bei fb angeschrieben - oder beim Zucchini abwiegen getroffen hat.
Sie kennen sich, Dein Mann darf sich zu Recht geschmeichelt fühlen.
Hoffen wir, dass er charakterfest ist.
Da ist völlig schnuppe, ob sie in fb befreundet sind oder nicht.
Eher das Gegenteil.
Da kannste ja ziemlich gut beobachten, ob sie ihm schreibt oder anders herum.

Hab bissl vertrauen in Deinen Mann.
Denkst Du nicht das er weiss, wo er hingehört?

FB aus diesem Grund überhaupt nicht nutzen ist Bödsinn nach meiner Meinung.
Mein Mann und ich sind beide dort registriert & aktiv.
Nachdem jeder weiss wo sein Zuhause ist, sehe ich diese Plattform nicht als Gefahrenpotenzial.
Dann eher die gutaussehend Kollegin, mit der er täglich 8 - 10 Stunden zusammen ist und sich organisieren muss.

Beitrag von sabinchenmami2 09.05.11 - 10:16 Uhr

#pro


#pc#contra

Beitrag von Geliebte. 09.05.11 - 07:56 Uhr

Ja, Du übertreibst.

Wenn Dein Mann was mit dieser Frau anfangen möchte, dann wird er das auch machen, wenn er diese Freundschaft löscht. Das wahre Leben findet nämlich nicht in der virtuellen Welt, sondern &quot;draußen&quot; statt.

Ich stehe sozusagen auf der Seite der Frau, die Deinen Mann angeschrieben hat. Ich habe meinen lebenslangen Traummann auch auf Facebook wieder gefunden und ihn angeschrieben. Allerdings habe ich ihm nicht solch deutliche Avancen gemacht, wie die Bekannte Deines Mannes. Mein Traummann ist auch verheiratet, ich bin in einer Partnerschaft. Daher haben wir uns zwar anfänglich über Facebook kontaktiert, bis wir beschlossen, unsere extra angelegten Mail-Adressen zu nutzen. Als Freunde markiert haben wir uns bis heute nicht. Trotzdem bin ich seitdem seine Geliebte.

Du siehst, die Löschung dieser Frau aus seiner Freundesliste würde Dir im Ernstfall gar nichts bringen. Also lass die Kinderei, damit vertreibst Du Deinen Mann nur. Ich würde mir auch nichts vorschreiben lassen wollen.

Beitrag von kodkföööö 09.05.11 - 20:46 Uhr

***

Beitrag von carlotka 09.05.11 - 21:52 Uhr

Dir ist wohl schon einer über den Weg gelaufen #kratz

Beitrag von no-monk 09.05.11 - 08:08 Uhr

Er hat dir alles erzählt, mit offenen Karten gespielt. Er hat ihr nicht geantwortet.
Das sollte dir als absoluten Vertrauensbeweis ausreichen.
Was ist los mit dir? Fühlst du dich minderwertig?

Beitrag von rmwib 09.05.11 - 08:35 Uhr

Seh ich auch so. Toll, wie ehrlich er ist.

Beitrag von mausen71 09.05.11 - 08:58 Uhr

Da bin ich auch voll und ganz deiner Meinung #pro
Selbst wenn er sie löscht,könnten sie auch schon andere Wege gefunden haben in Kontakt zu bleiben.
Ich finde durch ihr Verhalten engt sie ihn ein und das könnte Mal dazu führen das er wirklich mal die Schnauze voll hat,denn das kann Mann echt nicht ab.
Sie sollte mal an ihr eigenes Selbstbewusstsein arbeiten.

Beitrag von not-for-sale 09.05.11 - 16:04 Uhr

Exakt auch meine Meinung! #pro

Durch ihre Vorschriften (Facebook-Freund löschen) treibt sie ihn geradzu dazu, ihr gegenüber beim nächsten mal &quot;vorsichtiger&quot; zu agieren.

Beitrag von alone-in-the-dark 09.05.11 - 09:25 Uhr

Du solltest dich deiner Konkurrenz stellen statt sie einfach wegblenden zu wollen.

In dem Moment in dem dein Mann dich geheiratet hat, hat er dir NICHT versprochen, nie mehr Kontakt zu anderen Frauen zu haben oder seine Vergangenheit zu vergessen.

So ein Verhalten treibt jeden Mann von seiner Frau weg.

Beitrag von mausen71 09.05.11 - 11:21 Uhr

#pro

Beitrag von twins 09.05.11 - 11:04 Uhr

HI,
Treffen kann er diese Frau auch zufällig überall.
Ich wäre auch geschmeichelt, wenn ich solch eine email bekomme aber ich würde sie auch nicht löschen....wer weiß, was ich drauf geantwortet hätte. Vielleicht auch nichts, weil ich im ersten Moment wohl auch nicht wüßte was.

Aber ich würde es mit auch verbieten, wenn mein Mann mir zwischenredet.
Unsere Ehe ist stabil, da muss sich keiner Sorgen machen und wenn Du Ängste hast, das er da hinter Dir etwas &quot;anstellt&quot; frage ich mich, ob ihr nicht auch anderweitig Probleme habt.

Fremdgehen....kann er überall, das muss nicht über Facebook sein.

Grüße
Lisa

Beitrag von juju277 09.05.11 - 11:24 Uhr

Ja, du übertreibst maßlos! Ich würde mir auch nicht vorschreiben lassen, wen ich in einer Freundesliste habe oder nicht.

Ich halte von facebook und Co eh nicht besonders viel, habe zwar ein spartanisches Profil bei ner anderen community, aber schaue da nur alle Schaltjahre mal rein. Mein Mann ist dort auch registriert und es interessiert mich nicht die Bohne wen er da in irgendwelchen Listen hat oder auch nicht. Er hat auch schon Schmachtmails bekommen und mir mit nem Schmunzeln gezeigt.

Also wenn man sowas als Konkurrenz sieht, ist es echt arm! Mit so einer eifersüchtigen Person könnte ich es nicht aushalten!

LG juju

Beitrag von josili0208 09.05.11 - 12:01 Uhr

#klatsch Du nimmst Dich selbst viel zu wichtig.

Beitrag von flamingoduck 09.05.11 - 13:23 Uhr

...oh Mann, das ewige Facebook Thema! :-[

Dein Kerl vertraut Dir und hat keine Geheimnisse vor Dir und Du willst ihn hier wie einen Tanzbären dressieren!

ohne Worte....