ich bin so genervt....

Archiv des urbia-Forums Familienleben.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Familienleben

Die Oma füttert die Kinder übermäßig mit Süßigkeiten, Probleme mit der Schwiegermutter, Tipps zum Feiern der Taufe: Hier ist Platz für alle Themen rund um die Familie.

Beitrag von karna.dalilah 09.05.11 - 07:22 Uhr

Gestern schreibt mich mit meinem Bruder an mit den Worten:
"Hättest du nicht xy die Sache mit der Krankenkasse besser erklären können sie hat hier geheult wie ein Schlosshund..."

Es wurde ihr erklärt und sie ist 19 und da kann man nachfragen wenn man etwas nicht verstanden hat.
Das bekommen auch ihre jüngeren Geschwister hin.

Was mich an der Sache vielmehr nervt ist, wie an die Sache herangegangen wird.
Da wird man von Menschen angezählt für eine Sache die sie
a) nichts angeht
b) sie bei dem Gespräch nicht dabei waren und dennoch urteilen

Hallo?
wieso übernehmen andere ständig die Verantwortung für ihr Gegenüber?
Es wäre in der Verantwortung von xy gewesen mich nochmal zu kontaktieren und nachzufragen.
So ist es ständig ...
xy muss aus der WG raus... weiß dies und findet immer neue Gründe sich nicht auf Wohnungssuche zu machen.
Dann muss es schnell gehen und jemand muss für die Wohnung bürgen.
Logischerweise kümmern sich alle um ihren Umzug und auch was das finanzielle betrifft regelt Oma.
Wann bitte darf sie lernen allein klarzukommen und sich selber mit den Ämtern oder betreffenden Personen auseinanderzusetzen?
Man wenn ich daran denke in ihrem Alter hat meine Mutter sich nicht annährend so gekümmert.
Und nach meinem Umzug habe ich alles allein regeln müssen und nicht immer war alles mit happy End.
Aber das gehört m.E.dazu

Aber in meiner Familie scheint es gang und gebe zu sein sich einfach reinzuhängen und zu urteilen ohne die Betreffenden erst mal zu Wort kommen zu lassen oder noch besser die Verantwortlichkeit an die Betreffenden zurück zu geben.

ZB mir die Nachricht zugeben :XY ha das mit der KK offensichtlich nicht verstanden - erkläre ihr es bitte noch einmal.
oder zu xy- bist du sicher das du es richtig verstanden hast, wenn nicht ruf nocheinmal an und frag nocheinmal was du tun mußt
oder frage bei der kk nach.

Mich nervt es total wenn sich Leute ungefragt reinhängen wie Teebeutel und erst mal urteilen statt zu fragen

Ist das bei euch auch so?

LG
eine völlig genervte Karna

Beitrag von siomi 09.05.11 - 08:09 Uhr


Also ehrlich gesagt: Ich kapier gar nichts! Um was/wen genau geht es überhaupt?

Beitrag von redrose123 09.05.11 - 08:28 Uhr

Um wenn geht es denn? Wenn sie nach Rat und Hilfe jammert und du angemacht wirst würd ich sie stehen lassen. Dein Bruder kann es Ihr ja erklären und machen und tun ;-)

Beitrag von karna.dalilah 09.05.11 - 09:19 Uhr

Ich denke das sie gar nicht wissen wird , dass mein Bruder mich dehalb kontaktiert hat.
Mich stört die Art und Weise der Einmischung.
Klar wird mein Bruder ihr geraten haben, das tun die Onkels ja gern ;-)
Mich stört das Hilfe so aussieht, dass sie die Sache an sich reißen und auf ihre Art für die andere Person klären wollen.(Obwohl es sie nichts angeht)
Statt der "hilfesuchenden" Person Wege aufzuzeigen um das Problem selbst zu lösen.- ggf auch mal mit begleiten.
Wenn sie hier anruft und sagt sie braucht Hilfe bekommt sie sie auch nur mit den Maßstäben.
Sie bekommt Rat wohin sie sich wenden kann usw- nur das Tun überlasse ich ihr.
Wenn sie Probleme mit anderen in der Familie hat, überlass ich ihr auch die Kommunikation und Klärung.
Sie kann von mir einen Rat bekommen wie man die Situation lösen kann..mehr nicht.

Beitrag von redrose123 09.05.11 - 11:36 Uhr

Es geht um deine Tochter also? Die lassen sich von Mama ja leider manhcmal am wenigsten sagen, und hören auch nicht richtig zu :-P Tief durchatmen....

Beitrag von heiho 09.05.11 - 08:33 Uhr

geht es um deine jüngste Schwester ;-) kommt mir sooooo bekannt vor.....#winke

Beitrag von karna.dalilah 09.05.11 - 09:21 Uhr

nein um die geht es nicht-die sind schon älter als 19 ;-)

Beitrag von heiho 09.05.11 - 09:57 Uhr

meine ist 30#rofl:-p

Beitrag von nightwitch 09.05.11 - 08:52 Uhr

Ach Karna...
erstmal schnappste dir jetzt deinen Liebsten, deine Kinder und deinen Hund (nicht unbedingt in dieser Reihenfolge ;) ) knuddelst sie alle einmal ordentlich durch, schnaufst durch und dann belächelst du diese Personen.

Sind sie gar nicht wert, dass man sich so über sie aufregt.
Dafür ist dein Leben viel zu kostbar ;)

Ich hoffe, sonst ist alles bei euch in Ordnung?

Bei uns geht mittlerweile alles so langsam einen geordneten Gang. War ja schon nen herber Paukenschlag, den meine Kinder und ich zu bewältigen hatten.

Lieben Gruß auch an den Rest
Sandra

Beitrag von karna.dalilah 09.05.11 - 09:31 Uhr

danke Süße :-)
sonst ist bei uns der gewohnte Wahnsinn :-D

ja du hast Recht es gibt viel größeres Leid und vielleicht liegt die Lösun darin solche Menschen aus seinem Leben zu selektieren...
hm..das betrifft dann einen Großteil meiner Familie#schock
irgendwie eine verlockende Vorstellung;-)
wäre nicht so anstrengend wie stetig seinem Gegenüber die Grenze aufzeigen zu müssen#kratz
ich werde drüber nachdenken

schön das ihr euch ein bischen erholt habt und in den Alltag findet.
Wie gehts der Großen?
Wenn ich mir vorstelle mein kleiner Rebell ohne seinen Papa... geht ja mal gar nicht.
Sehen denn die Kinder den Papa oft?
Schreib mal per PN
muss zwar nachher noch mal für paar stündchen arbeiten aber heute ist ein kurzer Tag :-D

Beitrag von sassi31 09.05.11 - 12:02 Uhr

Hallo Karna,

ich würde tief durchatmen und dann die SMS beantworten:

"Es tut mir leid, dass xy meine Erklärungen scheinbar nicht verstanden hat. Allerdings frage ich mich, warum sie mir das nicht einfach selber sagt und mich bittet, meine Erklärungen zu wiederholen. Sich hinsetzen und heulen anstatt die Initiative zu ergreifen ist doch total albern."

Und dann würde ich sie künftig einfach direkt an die KK (oder was auch immer) verweisen oder an den allwissenden Bruder, der sie sicher mit Samthandschuhen anfasst und bessere Erklärungen hat.

Ich würde mich darüber nicht aufregen. Aber ich würde mein Hilfe bei so ganz alltäglichen Dingen, die xy auch allein klären könnte, einstellen. Xy wird nie selbstständig, wenn immer andere ihre Dinge regeln. Außerdem hätte ich keine Lust mich hinterher annörgeln zu lassen, nur weil meine Hilfe nicht wie erwartet ausgefallen ist.

Gruß
Sassi

Beitrag von zahnweh 09.05.11 - 21:19 Uhr

gut geschrieben :-)

Beitrag von alpenbaby711 09.05.11 - 20:28 Uhr

Ganz klare Sache das Gör das ständig den Hintern abgewischt bekommt wird es nie lernen das alleine zu machen. Aber sei stolz auf dich, wenn die anderen schon so doof sind da ständig dem Weib hinterher zu rennen wenns mal wieder was verbockt hatte, da du es wenigstens alleine schaffst. Glaub mich wohne, seit ich 18 bin, nicht mehr daheim und bin froh das ich vieles alleine schaffe und nicht mehr die Hilfe anderer brauche.
Ela