Frust los werden

Archiv des urbia-Forums Frühes Ende.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Frühes Ende

Manche Schwangerschaft geht leider vorzeitig zu Ende. Es kann helfen, sich hier mit anderen über das Erlebte auszutauschen; aber auch Fragen zu medizinischen Themen sind willkommen. Hilfreich können auch diese urbia-Artikel sein: Fehlgeburt und Sternenkinder.

Beitrag von sophia18.5 09.05.11 - 08:23 Uhr

Ich war mit meinem Schatz am 28.04. beim FA zur Vorsorgeuntersuchung und Ultraschall,da wurde uns leider gesagt dass ich einen MA habe. Schatz war danach genauso drauf wie ich..nachdem er mich sozusagen zu Hause abgesetzt hatte fuhr er wegen der Arbeit nach Bielefeld sonst arbeitet er in Bochum (wo ich hinkommen kann) Also Montag war dann meine Op dort ließ er sich abends kurz mal sehen..zum Glück überhaupt. weil er immernoch geschäftlich unterwegs war. Er hat immer angerufen oder geschrieben.
Habe ihn also seit letzter Woche Montag nicht mehr gesehen obwohl ich ihn sehr gebraucht hätte..Nun mit der Zeit geht man halt alleine dadurch.Nun bin ich sauer..dass er nicht mal auf der Arbeit gesagt hat dass er gerade ein Kind verloren hat sein Schatz ihn braucht und frei nimmt zumindest einen Tag..aber nein noch nicht mal heute. Sehe ihn heute vielleicht gegen Nachmittag oder Abend. Und Donnerstag bin ich im Urlaub.
Boar bin soooo traurig und wütend darüber .. Denn kann mit meiner Mutter reden aber nicht wenn mein Vater dabei ist denn der hat null Verständnis wenn ich mal weine und könne ja froh sein dass das Kind nicht mehr lebt..

Danke fürs Frust raus lassen.

Beitrag von almararore 09.05.11 - 08:55 Uhr

Oh Mann, lass Dich mal drücken! #liebdrueck

Bei meinen ersten zwei FGs war ich auch ganz alleine. Mein erster Mann konnte da überhaupt nicht damit umgehen. Wobei Dein Mann ist ja geschäftlich unterwegs und hat da ein Problem es zu sagen. Mein zweiter Ehemann hat bei der ersten FG auch nichts gesagt in der Firma und ich musste auch allein da durch, dafür hat er sich bei der MA (11.SSW) vor einem Monat eine Woche Urlaub genommen. Das hat mich sehr überrascht. Er war auch plötzlich im KH, als ich nach der AS aus der Narkose aufgewacht bin. Ich weiß, dass es sehr schlimm für ihn war, dass er in der Arbeit immer darauf angesprochen wurde. In kränkt auch die Babykiste auf meinem Schreibtisch, er redet aber sehr selten darüber. Hin und wieder streichelt er meinen Bauch und ich sehe, wie im die Tränen in die Augen steigen.
Das mit dem Vater kenne ich auch. Mein Vater war bei meinen ersten beiden Fehlgeburten sehr abweisend. 17 Jahre später bei meiner letzten FG sind im selber die Tränen in den Augen gestanden und er fragt mich dauernd, ob ich mich eh schone und wie es mir geht. Es war eine interessante Entwicklung habe ich festgestellt. So ändern sich Männer.


Ich wünsch Dir viel Kraft in dieser schweren Zeit und kann Dir nur den Tipp geben, Alles was DIch bewegt zu sagen, mit dem Stillschweigen aus Rücksicht (das ist ja eigentlich pervers, dass wir auf andere Rücksicht nehmen müssen in unserer Trauer.) tust Du Dir selbst nichts Gutes.

LG und Alles Gute
Alex

Beitrag von sophia18.5 09.05.11 - 09:06 Uhr

Vielen vielen Dank für deinen langen Text.
Mein Mann geht eigentlich mein wohl vor..tja halt nur er ist nicht hier..
Was bringt einem auf dauer die Anrufe und wenn er sagt dass er gerne bei mir wäre..Ich hätte an seiner Stelle was auf der Arbeit gesagt dass ich Urlaub oder ein paar Tage frei bekomme..Aber so sind die Männer wenn es nötig ist bekommen sie den Mund nicht auf. Wenn ich ihn heute sehen sollte was mir echt inzwischen egal ist.Weil für einen Tag brauche ich ihn dann auch nicht mehr wenn ich eh bald weg bin für zwei Wochen dann komme ich auch ohne ihn aus.Wenn ich es jetzt musste dann braucht er jetzt auch nicht mehr auf liebevoll ankommen ich hätte ihn danach gebraucht und nicht fast zwei Wochen später :-[#schmoll#aerger

Drück Dich auch mal ganz doll #liebdrueck

LG und Dir auch Alles Gute

Beitrag von dia111 09.05.11 - 09:53 Uhr

Laß dich mal ganz feste drücken.
Bei meinen zwei FG brauchte ich keine AS aber auch da ging mein Mann geregelt der Arbeit nach und ich sah in kaum.

Doch im Dez, bei unserer Stillen Geburt von unserer Tochter, da war er für mich da, machte sogar Urlaub.
Aber ich brauchte ihn auch einfach.

Hoffe das du mit deinem Mann darüber reden kannst, Männer trauern eben anders und lenken sich mit arbeit ab.

LG
Diana

Beitrag von sophia18.5 09.05.11 - 12:20 Uhr

Ich werde wohl heute mit ihm bisher reden können und werde ihm es auch sagen. Habe ich ein Stück schon am Telefon..Hatte ihm nämlich nach dem heutigen Arzttermin geschrieben warum überhaupt noch trösten jetzt ist es eh zu spät meine damit wenn er vor einer Woche schon nicht richtig da war dann braucht er es jetzt auch nicht mehr versuchen und mich trösten jetzt kriege ich es auch alleine hin schließlich bin ich in drei Tag im Urlaub und dann auch alleine nur meine Mutter mit der ich dann reden kann.Was ich dann auch nicht immer möchte.

Beitrag von romance 09.05.11 - 13:27 Uhr

Hallo,

mmh es gibt ja zwei Arten. Der eine kann nicht anders und trauert auf diese Weise, wie er es tat.

Und einem der wirklich das nicht interssiert, evtl. schon während der Schwangerschaft nicht. Dann sollte mann das so rausfiltern. Ob mann auch so ein Vater für sein Kind wünscht. Wenn da schon keine Intersse besteht. Sorry, deinem Freund würde ich die Meinung geigen. Es geht dir schlecht und er kann genauso für dich da sein. Wenn er beruflich nicht kann, dann doch per Telefon, SMS oder E-Mail.

Da ich dein Freund nicht kenne, weiß ich nicht. Wo welcher Gattung er gehört. Nur du mußt darauf deine Schlüsse ziehen.

Denn deine Trauer ist nun groß, verständlicherweise. Wir sitzen hier alle in dem gleichem Boot. Und du brauchst Verständis, Liebe und Trost. Und kein Mensch, der es schwer hat damit umzugehen oder einfach dem piepenbrink ist.

Und es tut mir fürchterlich leid für dich...ich hoffe wir werden es irgendwann schaffen. Wieder mehr Leben in unserem Leben zu lassen als jetzt. Wieder Pläne zu schmieden und wieder ind en Alltag zu finden. Was nicht immer leicht ist.

LG Netti
fühl dich mal gedrückt.

Beitrag von sophia18.5 09.05.11 - 15:50 Uhr

Also meiner gehört zu der Kategorie dass er sich auch in der Schwangerschaft sich um mich gekümmert hat und ganz stolz auf meinen Bauch war.
Hatte zwar mal angerufen und geschrieben aber nicht so wie ich es wollte..
Werde ihm jetzt gleich die Meinung geigen. Weil wenn er auch bei mir sein möchte dann würde ich alle Hebel in Bewegung setzen und was dafür tun.

lg