An die, die selbstkochen!

Archiv des urbia-Forums Stillen & Ernährung.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Stillen & Ernährung

Muttermilch oder Flasche? Was schmeckt kleinen Kindern aufs Brot? Hier könnt ihr Fragen zur Säuglings- und Kleinkindernährung, aber auch zu eurer eigenen Ernährung während der Stillzeit stellen. 

Beitrag von paramahamsa 09.05.11 - 08:36 Uhr

IHallo Ihr Lieben,
Ich möchte in drei Wochen mit Beikost starten, da wird meine Tochter 6 Monate alt.
Da ich selbstkochen möchte, interess iert mich jetzt welche Geräte ich schon anschaffen soll.
Über Babycook und Avent Dampfgarer und mixer las ich viel, doch bin mir immernoch unsicher, ob man das wirklich braucht. Vielleicht kommt man mit pürierstab besser klar? Allerdings möchte ich die Gemüse dampfgaren, damit alle Vitamine drin bleiben. Sollte man dann einen Dampfgarer kaufen?
Was könnt Ihr mir empfehlen? Vielleicht könnt Ihr mir auch Marken dieser geräte schreiben, wenn Ihr damit gute Erfahrung gemacht habt?! Fragen über Fragen!

Danke für die Antworten!#danke
Nathalie mit Alice

Beitrag von meandco 09.05.11 - 08:48 Uhr

also wir haben ein einbaugerät, daher hat sich das problem der qual der wahl gar nicht gestellt #schwitz#pro wir verwenden den ja selber gerne - ist einfach super das ding!

das mit dem pürierstab funktioniert eigentlich super ... kein prob. ich hab mir dann aber magic maxx zugelegt - bin damit sehr zufrieden #pro

lg
me

Beitrag von joannis 09.05.11 - 08:53 Uhr

hallo,ich freue mich hier so oft lesen kann das ich doch nicht die einzige bin die selber kocht,sonnst werde ich immer doff angeschaut."was wo soll
ich den die zeit hernehmen"sagen sie dann immer!

also ich habe ein ganz normalen dampfgarer
und ein mixstab.habe mir auch kleine tupperdosen
gekauft so das ich portions weise einfrieren kann.

by,by patricia#winke

Beitrag von berry26 09.05.11 - 08:55 Uhr

Hi,

ich habe mir gar nichts angeschafft, da es völlig unnötig ist. Gemüse habe ich gedünstet da die Vitamine genauso erhalten bleiben oder wenn du unbedingt dämpfen willst, tut es ein ganz einfacher Einsatz im Topf auch.
Pürieren funktioniert ganz prima mit Pürierstab. Den habe ich auch lieber benutzt als meine super tolle Küchenmaschine.;-)

LG

Judith

Beitrag von rumpelteaser 09.05.11 - 09:11 Uhr

Guten Morgen!

also, erstmal #tasse

ich benutze zum Kochen einen Kochtopf und dünste das Gemüse in wenig Wasser.

Zum Pürieren nehme ich den Pürierstab.

Das "Kochwasser" kann auch zum Verändern der Breikonsistenz nach dem Pürieren genommen werden.

Eingefroren wird das Ganze in den Avent Via Bechern (gibts z.B bei Babymarkt) - finde ich superpraktisch. Am Anfang hat 1 Becher für die Mahlzeit gereicht; inzwischen muss ich das Aufteilen. Wenn man die Becher zu voll macht kann es passieren, dass der Deckel beim Einfrieren aufploppt.

Viel Spass beim Kochen!#blume

Beitrag von jever2309 09.05.11 - 09:28 Uhr

Hallo und guten Morgen,

also was ich super praktisch finde ist mein Schnellkochtopf mit Dünsteinsatz...

Da wird das Gemüse in wenigen Minuten im Dampf gedünstet.

Und der Pürierstab ist unverzichbar. :-)

Ja, und kleinere Tupperdöschen sind auch sehr praktisch zum Einfrieren.

LG

Beitrag von paramahamsa 09.05.11 - 09:47 Uhr

Vielen Dank für die Antworten!
Nathalie mit Alice

Beitrag von schneesau 09.05.11 - 09:56 Uhr

hallo !


Also wir kochen selber , Aber von den teuren Geräte halten ich nix Auser das man sich hinten rausbezahlt, sobald deine maus gross ist muss das gerät dann eh weg, und Daher nehmen wir Dampfkochtopf und zauberstab das reicht. Und ich Hab das da gelernt und weil da das alle vitamine noch drinn Sind


grüsse sabine

Beitrag von mimi3011 09.05.11 - 11:55 Uhr

Hallo,

benutze dafür auch nur einen Kochtopf und püriere es mit einem Pürierstab :-D
danach fülle ich es in Eiswürfelbehälter, so kann man gut untereinander kombinieren.

Grüße

Beitrag von me-mausi 09.05.11 - 12:19 Uhr

Hallo

Ich koche auch selbst.

Ich habe mir nur nen Püriersstab gekauft ansonsten benutze ich nur nen Topf.

vg

Beitrag von zili 09.05.11 - 12:22 Uhr

Hallo Nathalie...ich koche auch selber. Wir haben auch etwa mit 6 Monaten angefangen.

Um ehrlich sein, hab ich da nichts extra gekauft. Ich hab alles im Topf gedünstet und dann mit der Küchenmaschine (Blender) gemixt.

Achso, nur Gefrierdosen hab ich gekauft.
Jetzt isst mein Sohn eh normal vom Tisch mit.

Lg...zili mit Yasin (fast 13 Monate)

Beitrag von wespse 09.05.11 - 13:10 Uhr

Noch extra was kaufen zum Breikochen?

Jetzt mal im ernst: bei mir wird das Gemüse mit wenig Wasser im Topf weich gedünstet und mit dem Pürierstab püriert, abgefüllt, eingefroren, fertig.

Guten hunger.

Anja