Ständiges Drehen

Archiv des urbia-Forums Baby.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Baby

Erhaltet hier Tipps für das süßeste Baby der Welt und diskutiert mit anderen jungen Eltern über euer neues Leben. Informationen zu allen Themen rund um euer Baby erhaltet ihr im Magazin. Alles zur Entwicklung Ihres Babys findet ihr in unserem Babynewsletter

Beitrag von engelchen-12 09.05.11 - 09:07 Uhr

Guten Morgen

Mein Sohn (knapp 7 Monate) dreht sich ständig und immer.
Am Tag ist das ganz toll aber abends wenn er schlafen soll,benötigt er minds.30 min bis er in den schlaf kommt,da er sich ständig auf den Bauch dreht.
Leider kann er so nicht schlafen :-(

Nachts dreht er sich auch immer auf den Bauch.Im schlaf scheint es zu funktionieren mit dem Kopf auf die Seite legen aber meine Angst ist natürlich das er es mal nicht hinbekommt :-(

Deshalb drehe ich ihn immer wieder zurück auf den Rücken bzw. Seite weil er ein Seitenschläfer ist.
Meine Nächte sind dementsprechend ziemlich unruhig :-(

Sind Eure auch so mobil nachts bzw vorm einschlafen.
Lasst Ihr sie dann auf dem Bauch meckern bis sie einschlafen?


#winke

Beitrag von nana13 09.05.11 - 10:08 Uhr

Hallo,


wen er sich selber drehen kan und es auch in der nacht macht, kanst du ihn ruhig so schlafen lassen.

meine kinder haben nur auf dem bauch geschalfen von anfang an, anders hat der grosse nur gweint, und auch die kleine hat ruhiger auf dem bauch geschalfen als auf der seite oder dem rücken.

vertraue deinem kleinen

lg nana

Beitrag von suda2704 09.05.11 - 11:11 Uhr

hallo,


mach dir nicht soviele sorgen, wenn sie 30 min zum einschlafen braucht, das ist doch völlig ok und im rahmen. wir erwachsene brauchen doch auch ne weile bis wir die richtige position gefunden haben. wenn sie sich tagsüber auch allein zurückrollen kann, dann wird sie es nachts auch machen. mach dir nicht das leben schwer. lass sie einfach mal und vertrau drauf, sie wird sich schon melden wenns probleme gibt.


an emily:

wieso schläft denn dein kind noch bei dir im bett wenn es sich schon dreht und alles? da könnt ich auch nicht ruhig schlafen.
probiers doch mal ob dein kind im eigenen bett schläft. je länger man das rauszögert um so schwieriger wird es, dem kind das abzu gwewöhnen. babys brauchen auch ihre zeit allein, in der sie ungestört sind und zur ruhe kommen und sich erholen. das ist meiner meinung nach im elterlichen bett nicht gegeben. für die anfangszeit ist das sicher gut aber irgendwann eben nicht mehr.lg

Beitrag von engelchen-12 09.05.11 - 12:07 Uhr

Sie SIE ist ein ER :-p

Und das Leben mache ich mir dadurch nicht schwer.Im normalfall braucht er nur 5 min zum einschlafen.


#winke

Beitrag von suda2704 09.05.11 - 12:14 Uhr

ja tut mir leid, war ein versehen. ich versteh immer nicht dass sich die leute hier immer sofort angegriffen fühlen wenn man einen lieb gemeinten ratschlag gibt.#sorry

Beitrag von engelchen-12 09.05.11 - 12:21 Uhr

Welchen Ratschlag ?

#kratz

Beitrag von suda2704 09.05.11 - 12:31 Uhr

dass du dein kind ruhig auf dem bauch liegen lassen kannst und dir keine sorgen machen musst

Beitrag von emily..erdbeer 09.05.11 - 13:44 Uhr

Ich glaube du hattest mich gemeint. Mein Mann und ich möchten beide, dass die kleine bei uns im Bett schläft. Warum also sollten wir sie allein schlafen lassen? Mein Sohn hat auch schon bei uns im Bett geschlafen und als er 3 Jahre alt geworden ist, hat er unter anderem ein neues tolles Bett bekommen, ein großes natürlich. Er konnte es kaum erwarten in seinem eigenen Bett zu schlafen, weil er ja nun schon soooo groß war.
Es war also kein Problem ihn an sein eigenes Bett zu gewöhnen und genauso hanhaben wir es mit unserer Tochter auch. Wenn sie allerdings kein eigenes Bett will, dann schläft sie eben bis sie Erwachsen ist, bei uns:-p .
Wir sind der Meinung, dass es eine unnatürliche Art ist, sein kleines Kind allein schlafen zu lassen.
Aber jeder so wie er es für richtig hält. Ich jedenfalls liebe es, jeden Morgen neben meinem Kind aufzuwachen. Mal abgesehen davon, stille ich noch und ich hätte keine Lust morgens um 4 oder 5 Uhr aufzustehen um zu meiner Tochter zu gehen.

Liebe Grüße

Beitrag von suda2704 09.05.11 - 16:22 Uhr

ja ist ja völlig ok wenn ihr das so handhabt und keine probleme habt. jeder kann grundsätzlich das tun was er für richtig hält.
ich bin eben der meinung das eltern und kind nachts ihre ruhe, bzw. getrennt schlafen sollten.
aber darum gehts bei dieser diskusion ja gar nicht.

lg

Beitrag von emily..erdbeer 09.05.11 - 17:27 Uhr

Stimmt, aber du hast gefragt und ich habe geantwortet.
#winke

Beitrag von emily..erdbeer 09.05.11 - 10:12 Uhr

Hi hi, ja das kenne ich. Meine Maus war ziehmlich spät dran mit dem drehen und seitdem sie es kann, gibt es kein halten mehr.
Ganz besonders gerne macht sie das im Bett, denn es ist ja so schön weich. Sie tobt dann richtig#verliebt.
Ich fand es anfangs noch lustig, aber mittlerweile ist es echt anstrengend, denn sie schläft bei uns im Bett und rollt sich über die ganze Liegefläche. Bis sie einschläft, vergeht auch mal gut eine halbe bis dreiviertel Stunde und dann noch die Sorge, dass sie aus dem Bett fallen könnte.
Wir legen jetzt immer alles mit Kissen und Decken aus, neben dem Bett.#schwitz
Ja ja, ich kann da ein Lied von singen.
Nachts allerdings, schläft sie glücklicherweise recht ruhig.

Liebe Grüße