sonderurlaub

Archiv des urbia-Forums Kids & Schule.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kids & Schule

Kleine Kinder, kleine Sorgen - große Kinder, große Sorgen? Schulschwierigkeiten oder anstrengender Streit ums Aufräumen: Lest und diskutiert mit. Und da die Vorbereitung der Einschulung ansteht: Hier begleitet urbia-TV Vater und Tochter beim Schulranzenkauf.

Beitrag von giudia 09.05.11 - 09:17 Uhr

guten morgen,

ich habe eine frage und zwar meine tochter ist in der ersten klasse.jetzt muss ich so wie es ausieht ins KH.für ein paar tage.das problem ist das mein mann in schichten arbeitet und sich auch nicht frei nehmen kann.einfach zu viel geschäft.meine mam könnte sie in dieser zeit wo ich mich im kh befinde betreuen.aber sie wohnt nicht im selben ort wie wir.
könnte ich daher sonderurlaub beantragen bei der schule,für die tage wo ich im KH bin???
sie kann sie auch nicht bringen oder holen sie müsste mit bus und dan mit bahn fahren.also es ist schon ein stück zum fahren...

weiss das jemand von euch??
bin über jede antwort dankbar.
lg

Beitrag von lalelu74 09.05.11 - 09:36 Uhr

Hallo,
warum zieht deine Mutter dann nicht ein in der Zeit zu euch und betreut euer Kind? Ich denke das ist für das Kind einfacher, als den Schulstoff nachzuholen und das Kind käme nicht aus seiner gewohnten Umgebung.

Ich habe 2 Kids und bin immer froh, wenn sie nicht krank werden und in der Schule mitarbeiten können, denn es ist schon ganz schön viel, was sie nacharbeiten müssen.

Gruß
lalelu74

Beitrag von giudia 09.05.11 - 09:44 Uhr

das geht nicht ,weil wir haben alle hunde ,und ihr hund und meine verstehen sich nicht...

Beitrag von robingoodfellow 09.05.11 - 10:04 Uhr

Und wenn der "Oma-Hund" für die Zeit in eine Hundepension zieht oder bei jemand anderem unterkommt?

Ich glaube nämlich das so ein Grund von der Schule nicht akzeptiert wird.

LG

Beitrag von bluehorse 09.05.11 - 10:09 Uhr

Hallo,

nachdem es offensichtlich Schulen gibt, wo Schülern erlaubt wird, während der Schulzeit in den Urlaub zu fahren, kannst du natürlich fragen. Ich bin allerdings der Meinung, dass Schule vorgeht. Man muss versuchen eine Lösung zu finden, bei der das Kind seiner Schulpflicht nachkommen kann. Wenn du in der Schule erzählst, dass deine Mutter zwar auf deine Tochter aufpasst, aber wegen der Hunde nicht bei euch (was machen die Hunde dann den ganzen Tag, wenn dein Mann arbeitet?), ist die Frage, ob das ausreicht, einen Sonder"urlaub" zu gewähren. Es gibt ja auch noch die Möglichkeit einer Haushaltshilfe.

LG bluehorse

Beitrag von risala 09.05.11 - 11:56 Uhr

Hi,

ich würde für die Tage, an denen Dein Mann eure Tochter nicht betreuen kann (für Schule fertig machen, nachmittags da sein) Deine Mutter zu euch holen. Für ein paar Tage kann der Hund auch mal ein paar Stunden alleine bleiben, denke ich (zumindest bei uns geht das). Klar, ist mit Aufwand für Deine Mutter verbunden, aber regulär Schulfrei "nur" weil Du ins KH gehst und Dein Mann nicht freinehmen kann / Schichten entsprechende legen kann wird es nicht geben.

Alternativ bei der KK anfragen wg. Haushaltshilfe oä für diese Zeit. Evtl. kann man Deinen KH-Aufenthalt auch so planen, dass Dein Mann noch Schichten tauschen kann.

Vielleicht kann Deine Tochter auch bei einer Freundin bleiben? Zumindest an den Tagen, an denen Dein Mann nicht kann?

Ansonsten einfach bei der Schule nachfragen.

Gruß
Kim

Beitrag von nanoukaladar 09.05.11 - 12:45 Uhr

Mir ginge da wohl das Kind/die Schulpflicht vor. Bei den Hunden könnte eurer oder der der Grossmutter zu Bekannten oder in die Tierpension.

Ansonsten Gastschulantrag am Wohnort deiner Mutter (wenns für länger wäre)

Haushalthilfe

Mütter von Schulkameradinnen anfragen

Dein Mann könnte wegen sogenannten Betreuungspflichten doch noch mal mit Arbeitgeber wegen Arbeitszeiten schauen

Wenn deine Operation kein Notfall ist: auf Schulferien verlegen.

Beitrag von manavgat 09.05.11 - 15:02 Uhr

Melde sie krank. Sonst diskutierst Du mit denen, bis zum St. Nimmerleinstag.

Gruß

Manavgat

Beitrag von ilva08 09.05.11 - 21:57 Uhr

Ich schließe mich Manavgat an und ich bin selbst Lehrerin ;-) : Melde sie krank, wenn es WIRKLICH nicht anders geht.

Lehrer und Schulleiter werden sich sehr schwer mit einer Beurlaubung tun. Wir müssen bei sowas nämlich immer bedenken, dass wir ganz schnell "ein Fass aufmachen". Dann heißt es in Zukunft bei jeder Kleinigkeit: "Ich brauche eine Beurlaubung für ein paar Tage, Mutter XY hat sie ja auch gekriegt".

Ist nicht immer leicht, die wahren Notfälle von den "Beurlaubungen aus Bequemlichkeit" zu trennen. Sprich, die "nein"- Entscheidung den Eltern schlüssig zu begründen, wenn es schonmal einen ähnlichen Fall mit "ja" - Entscheidung gab.

Deshalb tun wir uns mit sowas unheimlich schwer.

Tu also allen Beteiligten den Gefallen und flunker ein bisschen. ;-)