Fühle mich so mies. (38+5) und hab jetzt Angst

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von derhimmelmusswarten 09.05.11 - 09:24 Uhr

Seit ein paar Tagen geht´s mir komisch. So seit Samstag. Fühle mich schwach, schlapp, schwindlig. Habe irgendwie innere Unruhe. Messe dann immer den Blutdruck. Aber der ist komischerweise dann immer eher normal anstatt wie sonst zu niedrig. Fühle mich dann irgendwie wie gelähmt, benommen. Habe Angst, dass ich umkippe. Gestern Abend hatte ich Schmerzen im Bauch und die Kleine hat sich bewegt wie verrückt. Nicht schmerzhafte Wehen habe ich auch schon länger. Wir wollten schon ins Krankenhaus fahren, aber dann konnte ich doch schlafen.

Mein Freund hat diese Woche Spätschicht und ich bin mit der KLeinen (22 Monate) alleine. Sonst niemand da. Ich habe totale Panik, weil ich so schlapp und müde bin und habe Angst, dass ich mich nicht um sie kümmern kann. Oder ich umkippe. Gestern war mir richtig schlecht und ich dachte, ich müsste mich übergeben.

ET ist am nächsten Mittwoch. Was ist das bloß? Mein Freund kann innerhalb von 15 Minuten zu Hause sein. Ab 17 Uhr ist meine Mutter daheim und kann die Kleine nehmen. Aber nur dann, wenn es los geht. Denn sie muss ansonsten morgens um 6 Uhr zur Arbeit. Sie muss also dann auch Urlaub nehmen. Aber mein Freund kann ja nun auch nicht dauernd Urlaub nehmen. Dann hat er irgendwann keinen mehr, wenn er nach der Geburt frei haben will oder im Laufe des Jahres wenn was ist. :-(

Ich weiß nicht, wie ich die Woche überstehen soll in dem Zustand. Ich bin so schrecklich müde und dieses Gefühl macht mir total Angst.

Meint ihr, das sind Panikattacken? Was soll es denn sonst sein? Ich kann ja auch schlecht ins Krankenhaus fahren. Ohne Wehen schicken die mich doch wieder nach Hause. Und der Blutdruck ist ja auch normal. So lange der normal ist, fällt man auch nicht aus den Latschen, oder? #zitter

Beitrag von trixie04 09.05.11 - 09:32 Uhr

Hi du...

vielleicht hast du einfach eine innere unruhe, weil es bald losgeht!!!
das hab ich schon ganz oft gehört.
dein blutdruck kann normal sein, aber du bist einfach aufgewühlt, irgendwann auch müde deshalb.
vielleicht versuchst du dich mit deiner kleinen etwas abzulenken, das wetter ist ja jetzt gut...
bei einem normalen stabilen blutdruck, wirst du nicht umkippen.
hast du evtl ne hebi, die du mal um rat fragen kannst?
ich hab auch immer wieder schmerzen und wehen, aber kann auch net ins kh, weil die wehen einfach net stark genug sind, das geht schon über eine woche so......bin total genervt!!!
ich drück dir ganz fest die daumen, dass es bald geschafft ist...

p.s. ich hoffe du weißt, dass dein mann bezahlten urlaub von der krankenkasse bekommt, wenn du im kh bist!?

LG Trixie

Beitrag von binesa80 09.05.11 - 09:39 Uhr

Das könnte von mir sein!
Mir ging es gestern richtig schlecht, hatte Hitzwallungen wie noch nie in meinem Leben und hatte Brechreiz und keinen Apetit. hab mich dann in die Wanne gelegt zum Entspannen. Das hat richtig gut getan und ich hab sogar ein paar Wehen bekommen. Habe aber noch ewig gebraucht zum Einschlafen und bin auch immer wieder aufgewacht. Die Kleine hat sich gestern den ganzen Tag kaum bewegt und gestern abend, als sie losgelegt hat, tat es sogar richtig weh. Und dann dieses dauerhafte Mensziehen...
Heute morgen hab ich schon Schlaf- und Kinderzimmer geputzt, Im Wohnzimmer die Fenster, die 2. Waschmaschine läuft gerade. Mir wird immer wieder schwindelig und mir is schlecht. Mein Sohn (21 Monate) guckt ide Augsburger Puppenkiste... Braves Kind!

Ich hoffe, dass das alles vorboten sind!

LG und alles Gute, Binesa