Katzenbabys trinken nicht:-( brauche RAT!!

Archiv des urbia-Forums Mein Tier & ich.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Mein Tier & ich

Welches Haustier passt zu unserer Familie? Wie oft muss ein Hund geimpft werden? Woher bekommen wir Rennmäuse? Tierliebhaber finden in diesem Forum Antworten auf alle Fragen rund um die Tierhaltung. Achtung: Über unser Forum dürfen keine Tiere weitergegeben werden.

Beitrag von emmamausi 09.05.11 - 09:29 Uhr

hallo,meine Katze hat vorgestern Babys bekommen. 2 sind schon gestorben weil sie sich nur draufsetzt und trinken tun se auch net.
s ist nur noch eine über aber um die will ich kämpfen.
habe aus verzweiflung schon bissel folgemilch von meinen sohn auf ne spritze gezogen aber so richtig will das kleine nicht.
kann ich noch was tun??

Beitrag von ungeheuerlich 09.05.11 - 09:33 Uhr

Öhm, ist das Dein Ernst ??? #augen

Deine Katze hat Junge bekommen, wie und warum auch immer und Du bist nicht mal bereit die Verantwortung dafür zu übernehmen? (2 sind schon tot ....)

Was Du tun kannst ....... ?

Entweder mit zusehen wie das 3te auch noch stirbt o. mit dem Tier zum TA fahren. Der wird Dir dann schon alles weitere sagen und gehe mal davon aus, daß es eine Handaufzucht wird.
Im Zuge dessen, würde ich auch direkt einen Kastrationstermin für Deine Katze vereinbaren sofern Du nicht schon einen hast.

Tut mir leid, aber ich bin grad ein bißchen sprachlos....

Beitrag von emmamausi 09.05.11 - 09:38 Uhr

hä?? wieso schau ich zu das sie sterben? gehts noch??
meine katze hat bei uns in der scheune entbunden und wir haben sie vorgestern gefunden da waren schon 2 tot und sie lag drauf.
über die nacht ist das andere gestorben weil sie sich vermutlich wieder draufgesetzt hat.

Beitrag von kimchayenne 09.05.11 - 13:33 Uhr

Hallo,
das hätte man vermeiden können wenn man die Katze rechtzeitig kastriert hätte,ich hoffe Du lässt das jetzt wenigstens umgehendmachen.
Kimchayenne

Beitrag von schneckchen71 09.05.11 - 09:34 Uhr

Hallo

fahr schleunigst zum Tierarzt mit Mutter und Kitten und besorg dir Katzenaufzuchtmilch

LG und viel viel Glück

Beitrag von emmamausi 09.05.11 - 09:44 Uhr

hab angerufen..der ist erst ab 3 in strechstunde vormittags macht der die großen viecher in die ställe. wohnen sehr abseits und hier machen alle erst nachmittag auf:-[

Beitrag von tauchmaus01 09.05.11 - 09:49 Uhr

Ich habe IMMER KAtzenaufzuchtsmilch daheim von Gimpet.
Warum? Weil ich schon mehrmals eben solche gebraucht habe, bei mir landen immer wieder mal Tiere von gedankenlosen Tierhaltern die dann nicht merh weiterwissen wenn die Tierbabys da sind und nicht versorgt werden.

Als Katzenhalterin einer unkastrierten Katze sollte man sowas immer parat haben, dazu Einwegspritzen oder Nippelflaschen für Tierbabys.

Bei Euch in der Scheune? Das bedeutet wohl dass die KAtzendame eine unkastrierte Freigängerkatze ist.
Sicher möchtest Du dem TIer eine weitere GEburt mit FOlgen ersparen, daher lass die Arme doch kastrieren.

Das Baby könntest Du vielleicht noch retten, ab ins Haus und warm halten, schnell zum Zooladen und Katzenaufzuchtsmilch besorgen und dann die Kleine versorgen.
Als erste Hilfe würde ich erstmal abgekochtes Trinkwasser (kalt) tröpfchenweise einflößen.

Mona

Beitrag von kimchayenne 09.05.11 - 13:37 Uhr

Dann telefonier solange rum bis du einen anderen gefunden hast,das ist ein Notfall,kann man nur hoffen das der Zwerg das bis heute nachmittag überlebt.

Beitrag von klumpfussindianer 09.05.11 - 10:07 Uhr

Zuersteinmal solltest du auf bissige Kommentare wie sie jetzt auch bei dir zu lesen sind keinen SWert legen. Das ist die millitane Fraktion, die musste ich mir auch schon anhören.

Besorg dir Aufzuchtsmilch und ne Milchspritze. Handaufzuchten sind anstrengend aber es lohnt sich. Ich glaub anfangs brauchen sie 8 Mal täglich, also alle 3 Stunden, 3-10 ML. Nach Packungsanweisung dann anrühren.
Wichtig: danach Bäuchlein massieren, bis sie Ausscheidungen absetzen, bei
frischen Welpen funktioniert dieser Reflex noch nicht.

Beitrag von germany 09.05.11 - 10:29 Uhr

Sowas macht einen aber auch sauer! Oder bist du froh über das, was die Hündin durchmachen musste die du aufgenommen hast? Nicht jedes Tier hat so viel Glück und wird aufgenommen, versorgt und gut behandelt. Die Katzenbabys mussten sterben weil wieder jemand so verantwortungslos war und nicht kastriert hat.

Vielen Tieren würde eine menge Leid erspart bleiben wenn sich mal jemand Gedanken machen würde. Das Tier hätte bei der Geburt sterben können suw. und keiner hätte es mitbekommen.

Gerade Du müsstest diese Wut verstehen!

Beitrag von klumpfussindianer 09.05.11 - 11:26 Uhr

Nö einige Leute hier kann und will ich hier nicht verstehen.4

Faktum ist aber,das Kind ist in den Brunnen gefallen und sie ist durchaus bereit diesen Mist jetzt auszubügeln alsosollte man helfen nicht motzen. Punkt.

Beitrag von germany 09.05.11 - 12:05 Uhr

Das sehe ich genauso wie du, allerdings verstehe ich auch die Leute die da sauer reagieren.

Leider kann man nicht immer freundlich bleiben bei sowas, weil es einem einfach nicht in den Kopf geht. Es gibt so viel Katzen Leid auf dieser Welt und jeder weiß doch wie voll die Tierheime sind!

Ich finde es immer schade, dass man sich erst danach Gedanken macht, statt dem ganzen Mist einfach vorzubeugen.

Beitrag von frosch1982 09.05.11 - 17:56 Uhr

Den Mist jetzt auszubügeln? Wie denn? 2 sind tot, wie will sie das wieder ausbügeln?

Beitrag von kimchayenne 09.05.11 - 13:38 Uhr

#pro#pro#pro

Beitrag von schnuffelschnute 09.05.11 - 10:16 Uhr

Hallo!

Fahr zum Fressnapf oder zu einem anderen Tierhandel und kauf Aufzuchtmilch.

Viel Erfolg!

LG

Ariane

Beitrag von puschelrolle 09.05.11 - 10:23 Uhr

Nimm bitte keine "normale" Milch, weil die Miezen davon Durchfall bekommen, das ist kontraproduktiv. Gibt es eventuell noch einen anderen Tierarzt, zu dem Du hinfahren kannst? Wenn ja (auch wenn der weiter weg ist), fahre bitte hin und mach keine Experimente mehr. Ganz zur Not Pflegestellen/Tierheim anrufen und sich da helfen lassen, die kennen die Aufzuchtsprobleme und können sicherlich auch helfen.

Beitrag von -0815- 09.05.11 - 12:41 Uhr

Bring es umgehend ins Tierheim damit sie es mit der flasche großziehen können.

Beitrag von katel84 09.05.11 - 13:27 Uhr

Auzuchstmilch kaufen und eine flasche ,,, und im übrigen hat man sowas daheim wenn man kitten bekommt ,,, die 2 anderen könnten noch leben

Beitrag von caidori 09.05.11 - 13:50 Uhr

Falls das Kleine noch lebt, ich habe dir ne PN geschickt.

Als wichtigste Sofortmaßnahmen, hol das Baby rein, mach eine Wärmflasche mit körperwarmen Wasser voll, pack ein Baumwolltuch drüber und leg das Baby da drauf.

Wenn die Mutter wirklich nicht hat trinken lassen wird es sowieso schwer das Kleine noch durchzukriegen.

Gruss Cai

Beitrag von frosch1982 09.05.11 - 17:53 Uhr

Ich hoffe es ist noch nicht zu spät, fahr sofort die nächste Tierklinik, ich denke mal das Kleine ist schon so schwach das der Saugreflex weg ist, dann muss es erstmal mit einer Magensonde ernährt werden und dann mit der Flasche, aber dafür gibt es auch Milch für Katzenwelpen.


Meine Meinung spar ich mir lieber#aerger