Wie lange wart ihr nach der Entbindung zuhause?

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von chrissie2509 09.05.11 - 09:39 Uhr

Das Elterngeld gibt es ja nur für 1 Jahr, danach gibts ja nüscht mehr!
Seit ihr nach 1 Jahr gleich wieder arbeiten gegangen?

LG Chrissie 18. SSW#verliebt

Beitrag von erbse2011 09.05.11 - 09:41 Uhr

man kann das elterngeld auch auf 2 jahre verteilen, da gibs halt nur die hälfte.
also so hab ich das mitbekommen.

ich bin mir immer noch nicht sicher ob ich jetzt 1 oder 2 jahre daheim bleiben soll.

Beitrag von tinchenbienchen77.7 09.05.11 - 09:46 Uhr

Also ich bleibe nach der Mutterzeit nur noch 4 Monate zu Hause. Kann leider nicht so lange im Job fehlen und werd deshalb im Januar stundenweise wieder anfangen. Meine Kleine wir dann bei der Oma 1 oder 2 sein. Aber ich arbeite auch gerne und deshlab ist das ok für mich!

LG Tina

Beitrag von stemue 09.05.11 - 09:42 Uhr

Hey Chrissie,

bei meinem ersten Kind bin ich nach genau einem Jahr wieder arbeiten gegangen. Mein Mann war dann noch zwei Monate zu Hause..
Jetzt werde ich das komplette Jahr 2012 zu Hause bleiben (ET ist 18.11.2011).. somit überschneidet sich das mit meinem Mann noch und ich habe vor dem arbeiten gehen noch ein wenig Zeit für mich.
Das hat mir letztes Jahr gefehlt..
Eine schönes #schwanger noch..

Lg Steffi 13 SSW #winke

Beitrag von derhimmelmusswarten 09.05.11 - 09:46 Uhr

Ich bin beim ersten Mal nach 14 Monaten wieder gegangen. Kann ich mir diesmal abschminken mit 2 kleinen Kindern dann und ohne Omas, die helfen könnten. Und Kitaplätze gibt´s wohl erstmal auch keine hier. Ich lasse mir wohl das Geld auf 2 Jahre auszahlen.

Beitrag von lilja27 09.05.11 - 09:48 Uhr

HUHU;

Ich bin in der 22.ssw war letzte woche unsere bauchmaus anmelden für die kinderkrippe einen platz ab sep 2012.
Okt. werd ich dann wieder arbeiten gehen mit 35 h/woche.

lg

Beitrag von elladavid2011 09.05.11 - 09:53 Uhr

Kann man sich schon während der SS anmelden`? Dann sollte ich das auch mal tun.

Beitrag von lilja27 09.05.11 - 09:56 Uhr

Ja also bei uns geht das , wenn ich erst danach gekommen wäre ich schon fast zu spät gekommen und wäre dann auf eine wartliste gekommen, und hätt emich in mehreren in der umgebung anmelden müssen...um evtl dann einen platz zu bekommen.

Ist aber überall anders manche nehmen nur anmeldungen nach der geburt an.
Aber es ging ja um einen krippeplatz die sind ja viel wneiger als die regelkindergärten ab 3 Lj.

Ruf einfach mal bei euch an und frag nach wie das so ist.

lg

Beitrag von haruka80 09.05.11 - 09:52 Uhr

Hallo,
ich hab mir das Elterngeld für 1 Jahr auszahlen lassen bei meinem Großen und habe nach 1,5 Jahren ne Weiterbildung begonnen (anstelle mein Studium weiterzuführen). Mein Sohn ist seit er 22 Monate alt ist in der KiTa.
Seit April 2010 kriegen wir also nix mehr, leben von einem Gehalt und kriegen netterweise 200€ von meinen Eltern dazugeschossen-grad wg der KiTa nun und weil ich durch die 2. SS ja nicht-wie geplant- wieder arbeiten gehen kann.
Beim 2. Kind werde ich auch 18 Monate auf jeden Fall zu Hause bleiben und dann auf selbständiger Basis erstmal arbeiten bis der 2. Krümel mit 2 Jahren in die KiTa kommt und ich mich in Ruhe bewerben kann und dann als Angestellte arbeite.

L.G.

Haruka 24.SSW

Beitrag von francie_und_marc 09.05.11 - 10:13 Uhr

Hallo!

Ich war bei meinem ersten Sohn 1 Jahr zuhause und jetzt bleibe ich auch 1 Jahr zuhause. Man kann das Elterngeld auf zwei Jahr aufsplitten. Allerdings sind das nicht genau 2 Jahre. Denn man bekommt ja rein theoretisch nur 10 Monate Elterngeld, davor gibt es ja Mutterschaftsgeld. Und die 10 Monate Elterngeld werden dann auf weitere 10 Monate aufgesplittet. Ergo ist man dann 1 Jahr und 10 Monate zuhause.

LG Franca

Beitrag von widowwadman 09.05.11 - 10:28 Uhr

Wo ich lebe gibt's das nur 39 Wochen (und die fangen vor der Geburt an, wenn man schon vor der Geburt die Elternzeit antritt). Deshalb war ich beim ersten Kind nach 39 Wochen auch wieder arbeiten und werde es diesmal genauso machen. Bis zum KS-Termin brauche ich noch meinen Jahresurlaub auf, und Ende Februar geht's zurueck ins Buero.

Beitrag von siem 09.05.11 - 10:51 Uhr

hallo

ich war länger zuhause.
als unsere erste ein jahr alt wurde habe ich hin und wieder mal einen tag im kiga ausgeholfen (erst hat oma aufgepaßt, später war sie dann halt mal mit wenn sie wollte).war zu der zeit auch schon wieder schwanger geworden (als die erste 12 monate alt war).
als nr1 3 jahre und nr2 1 jahr alt war hatten wir noch ein zweijähriges tageskind 3x die woche dazu.
und 2x wöchentlich habe ich für je 3 stunden die spielstunde im kiga geleitet und meine beiden mit in der gruppe gehabt.
als die große 4 war kam sie erst in den kiga, die kleine dann schon mit 23/4 jahren, weil ich eine feste halbtagsstelle hier im kiga angeboten bekommen hatte, in den auch meine beiden mädels gehen und auch meine spielstunde war(meine spielstundenkinder kamen alle in den kiga).
nun sind die mädels 3 und 5 (also mein halbtags-arbeitsbeginn war im letzten sommer) und ich bin seit februar/märz mit bv zuhause.

habe eigentlich vor 3 jahre erziehungszeit zu nehmen und dann mit dem sommerstart der neuen kinder im kiga wieder zu beginnen, wenn unsere bauchmaus dann auch in den kiga kommt.
werde mein elterngeld auf 2 jahre aufteilen lassen, evt wieder ein tageskind dazu nehmen wenn der zwerg morgens hier alleine ist ohne geschwister und evt wenn es 2 jahre alt ist wieder mit dem zwerg die spielstunde leiten.
das ist der plan.

lg siem 20ssw

Beitrag von dentatus77 09.05.11 - 10:51 Uhr

Hallo!

Da ich selbstständig bin, kann ich es mir nicht leisten, lange daheim zu bleiben.
Bei meiner Tochter bin ich nach 3 Monaten wieder arbeiten gegangen (27h/Wo), jetzt habe ich vor, nach 2 Monaten mit 1/2 Tag /Woche wieder zu arbeiten und einen Monat später dann wieder 27h zu arbeiten.

Bei unserer Großen hat das super geklappt, bei dem Krümel wird es sicher auch funktionieren.

Liebe Grüße!