ES+10 und Blutung?

Archiv des urbia-Forums Kinderwunsch.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kinderwunsch

Du möchtest schwanger werden? Hier kannst du Kontakte knüpfen und mit anderen über den Zeitpunkt deines Eisprungs diskutieren. Auch nützlich: Lexikon der Abkürzungen und Expertenantworten. Neu: unser Kinderwunsch-Newsletter!

Beitrag von moravie 09.05.11 - 09:45 Uhr

Hallo ihr Lieben,
vielleicht hatte jemand von euch schon mal eine ähnliche Erfahrung - ich hatte am Wochenende bei ES+10 plötzlich in der Nacht eine starke Blutung. Dann am Sonntag tagsüber nichts mehr. Ich habe grundsätzlich einen sehr regelmäßigen Zyklus von 27 Tagen und NIE Zwischenblutungen. Normalerweise kann ich echt die Uhr danach stellen. Für meine Mens ist es eindeutig zu früh, denn dann wäre mein Zyklus diesmal bei 21 Tagen... und nachdem Sonntag nichts mehr war und heute eben auch nicht, wundere ich mich doch etwas.
Achso - ich bin etwa im ÜZ 25 (hab aufgehört genau nachzuzählen) und glaube nicht mehr so richtig daran, dass es "ohne Hilfe" klappen wird.
Was meint ihr? Soll ich abwarten? Kann mir jemand "beruhigende" Worte schicken??
Lieben Gruss, M.

Beitrag von reddamon 09.05.11 - 09:49 Uhr

Hallo,

beruhigen kann ich dich wohl nicht aber ich kann mich voll und ganz anschließen!
Mir geht es ganz genauso....bin heute ES+10 und absolut der selbe Ablauf wie bei dir, nur das meine Blutung nicht so stark (aber sichtbar) war! Bei mir kommt noch dazu, das meine Tempi heute in den Keller gewandert ist (in VK sichtbar)....:-(

Beitrag von moravie 09.05.11 - 09:56 Uhr

eine Leidensgenossin.... #winke

Danke für die Zeilen - ich messe keine Tempi, nach so langer Zeit hab ich keine Lust mehr darauf. Ich hab bisher noch den CB Monitor verwendet. Jetzt ärgere ich mich aber, dass ich keine Anhaltspunkte zur Tempi habe #aerger

Nun, warten wirs ab. Ich drück dir jedenfalls ganz fest die Daumen, dass es schnell klappt. :-)

Beitrag von reddamon 09.05.11 - 10:02 Uhr

#bitte
Drück dir die Däumchen......ist mein erster Zyklus mit ZB, werde kommenden auch zusätzlich mit dem CBM anfangen, ist schon einsatzbereit.

Beitrag von danika2007 09.05.11 - 11:27 Uhr

Hallo !

Das könnte auch ein gutes Zeichen sein, nämlich Einnistungsblutung.
Bei ES+10 könnte es sein.
Aber nichts zu machen abwarten #tasse und nach NMT testen !

Lg

Und ich drücke für Euch die Daumen !!!

Beitrag von moravie 09.05.11 - 11:57 Uhr

Hallo, danke für deine Nachricht....
Hattest du sowas schon mal? Ist es möglich, dass eine Einnistungsblutung auch etwas stärker ist?
Ich weiss - jetzt muss ich geduldig sein (ist ja gar nicht meine Stärke!!), aber nach etwa 25 ÜZ (gefühlten 100 Jahren) trau ich mich gar nicht mehr, irgendwas zu hoffen....#augen
Jetzt bilde ich mir nämlich schon alles mögliche ein, mir ist schlecht (könnte auch vom vielen Wein gestern sein) usw. #klatsch

ALSO: ich warte ganz brav bis zum Wochenende - mal sehen was passiert.... ;-)

Beitrag von danika2007 09.05.11 - 12:08 Uhr

NEin, ich hatte zwar nie Einnistungsblutung, aber ich habe schon viel darüber gelesen. Und es muss auch nicht immer braun und wenige schmirblutung sein. Es kann auch hellrot sein, hauptsache nicht so viel wie zb. bei eine mens..

Ich hatte samals nach dem pos. test eher lange zeit so bräunliche "ausfluss", aber trotzdem war alles OK.

Lg

Beitrag von moravie 09.05.11 - 12:16 Uhr

Danke.... ich bin ja mal gespannt.... ;-)