Angst vor Kindern

Archiv des urbia-Forums Kleinkind.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kleinkind

Das Leben mit kleinen Kindern ist wunderschön, nie langweilig aber auch ziemlich anstrengend. Da können Tipps von anderen Müttern oder Vätern viel Erleichterung und Hilfe in den Alltag bringen. Viele Infos rund um Ihr Kleinkind  (z.B. Kinderkrankheiten) findet ihr auch in unserem Magazin.

Beitrag von cisco111 09.05.11 - 10:17 Uhr

Hallo,

Mein Sohn ist 2 Jahre alt , er hat Angst vor kinder in den selben alter und auch noch kleiner kinder , auf Spielplätze er traut sich nicht zu schaukeln oder rutschen oder andere Spiele , ich habe Dreirad , bobbycar , Roller , Laufrad gekauft er spielt aber mit nix , wenn jemand mit ihm spricht besonderes einen kind in seinem Alter er fluchtet und hängt an mein bein oder er steckt sich hinter mir , er traut sich nicht ein Spielzeug zu holen , wenn anderer hin geht sucht er andere Spielzeug.

Wir besuchen seit kurzen eine Spielgruppe und wir gehen täglich auf Spielplätze , mir macht das traurig , ich gehe immer zu andere Kinder zu und lade den zum spielem mit aber mein Sohn macht nix mit meistens auf Spielplätze geht er nur wo er nicht darf zb im Gebusch .

Wer kennt so was und hat jemandem einen Typ für mich bin am Zweifeln .

Bitte Schreibfehler nicht beachten.

BG

Beitrag von kleiner.fisch 09.05.11 - 13:26 Uhr

Hallo,
solche Kinder gibt es, da kann man nicht viel machen. Natürlich ist das schade, weil man meint, das Kind müßte doch auch mal mit Gleichaltrigen spielen, aber solange dein Sohn nicht unglücklich ist und wohl mit Erwachsenen/älteren Kindern oder auch alleine spielt, ist eigentlich alles ok.
Unsere Tochter war auch so, das hat sich erst im Kindergarten richtig gelegt. Sie hatte auch immer Angst vor anderen (vor allem kleineren und gleichaltrigen) Kindern. Nur bei ihrer Tagesmutter war es etwas besser, weil sie die Kinder jeden Tag gesehen hat, aber auch da hat sie viel alleine gespielt. Der Kindergartenstart war dementsprechend schwierig, so viele neue Kinder!
Aber sie ist ein zufriedenes und glückliches Mädchen, das halt gerne auch mal alleine ist. Was soll´s!

Gib deinem Sohn ein bißchen Zeit. Das mit der Spielgruppe ist schon mal eine gute Idee, da dort auch immer die gleichen Kinder sind. Auf Spielplätzen bleibst du halt erstmal immer in seiner Nähe, dann fühlt er sich sicherer. Hast du eine Freundin mit Kindern in dem Alter? Triff dich regelmäßig mit denen, dann gewöhnt sich dein Sohn vielleicht an die Kinder und freundet sich irgendwann mit ihnen an.
Aber erzwingen kann man da nichts.

Lieben Gruß,
Andrea