Schnäppchenjagd hat begonnen

Archiv des urbia-Forums Baby-Vorbereitung.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Baby-Vorbereitung

Die Zeit vor der Geburt ist die Zeit des Nestbauens. Hier könnt ihr gemeinsam überlegen, wie ihr das Kinderzimmer einrichten möchtet, wo das Baby schlafen soll, welche Kleidungsstücke in die Erstausstattung gehören und vieles mehr... 

Beitrag von meli0207 09.05.11 - 10:25 Uhr

...aber ich weiß nicht so recht welche Größe für unseren Kleinen am Anfang die Beste ist. 50 oder 56 oder schon 62???!!!

Klar wächst er rein, aber ich finde es nicht so schön, wenn man manchmal vor lauter hochgeschlagener Ärmel und Hosen kein Kind mehr sieht. :-)

LG ;-)

Beitrag von aitza 09.05.11 - 10:33 Uhr

Hallo,

wir hatten von jeder Größe etwas. Kathi hat am Anfang nicht in die 50 gepasst, jetzt 8Wochen später passt sogar mal ne 62/68. Wie lange hast du denn noch?

lg

Beitrag von meli0207 09.05.11 - 10:38 Uhr

Habe noch Zeit. Aber so laaaangsam möchte ich auch mal anfangen...Bin in der 19. SSW

Beitrag von flummi1988 09.05.11 - 10:35 Uhr

Also ich hab ca. 15 Strampler in 50 und 56.
Langarm Shirts auch ein paar n 50 und 56.
Dann auch so süße Kleidchen mit Body in 50 und 56 (4 Stück).
Bodys natürlich auch, vielleicht so 20 Stück.
Jäckchen in 62 dann und auch schon ein paar Sachen in der Größe.
Aber mir war auch wichtig, dass mein Kind in seinen Klamotten nicht schwimmt, deswegen hab ich in 50 und 56 schon paar Sachen gekauft..

Beitrag von mamimona 09.05.11 - 10:53 Uhr

^mein 1.sohn hatte 52 cm und 3920 gr und ihm passte 50/56.


ich habe einiges in 50/56 und einiges in 62

vom 1. kind natürlich alle grössen

Beitrag von dentatus77 09.05.11 - 11:10 Uhr

Hallo!

In 50 hatte ich gar keine Sachen gekauft, ein paar Bodys hatte ich in 50/56, weil es die nicht in 56 gab, und 62/68 ist wohl für ein Neugeborenes doch noch zu groß ;-).
Die 56 hat meiner Tochter auch gleich ganz gut gepasst (sie hatte 54cm), teils hatte sie sogar schon ganz am Anfang die 62 an, da musste ich die Ärmel noch umschlagen.

An deiner Stelle würd ich aber mit dem Schoppen noch warten, und dann vergleichst du einfach die Maße deines Kindes mit den Perzentilenkurven im Mutterpass, dann weißt du, ob du ein großes oder ein kleines Kind zu erwarten hast ;-).
So hatte ich es damals gemacht, ich hatte dann irgendwann geschätzt, wie groß meine Tochter würde, und ich hab voll ins Schwarze getroffen.

Liebe Grüße!

Beitrag von thereschen 09.05.11 - 11:11 Uhr

Huhu, also wir haben mit 50 angefangen.
Mein Sohn war 2850gr schwer und 49cm groß. Die 50 trug er dann ca 6 Wochen, erst dann kam die 56 und 62 trug er erst mit ca 4 Monaten!

Aber das is von Kind zu Kind unterschiedlich.

Lg Theresa mit Sami 19 Monate + Levin 28.SSW

Beitrag von kaetzchen79 09.05.11 - 12:03 Uhr

also bei uns hiess es immer "sie bekommen ein kleines leichtes baby".

hm.... malin ist mit 54cm und 3600g zur welt gekommen, also ganz normal.
ich war froh, dass ich nichts in 50 hatte. nur von dieser doppelgröße hatten wir bodies (50/56) und ein paar dinge hatte ich bereits in 62 da.

gepasst hat ihr bis vor etwa einer woche die 56er größe bzw. die bodies in 50/56, wobei das auch von marke zu marke verschieden war.
inzwischen trägt sie 62 und 68. ;-) so schnell kanns gehen....
aber wenn meine messung stimmt hat sie auch bereits 60/61cm aktuell und wiegt 6.300g!!

lg kätzchen mit malin, 8 wochen

Beitrag von femalix 09.05.11 - 12:58 Uhr

Hi,

meine Kinder sind sehr klein und zierlich und passen bestimmt 6 Wochen in die Gr. 50 und dann 56 und erst mit vier Monaten in 62.....
Bei mir rentierte es sich also, mehr wie 6 - 9 Strampler in den kleinen Größen zu haben.
Aber ich hab dann beim ersten Kind einfach nachgekauft - bin jetzt bei Nr. 4 und eingedeckt ;o)

Kauf erstmal weniger und wenn Dein Spatz dann da ist, siehst du ja, was Du noch brauchst. Könnte ja auch - wie meine ersten beiden - ein Speikind werden und dann brauchste eh von allem mehr, wenn Du nicht 3x täglich waschen möchtest, also auch Bettlaken, Schlafsäcke & Co....
Auch fallen die Größen nicht immer gleich aus - irgendwann sieht man die Größe eines Kleidungsstücks schon ohne auf das Etikett zu blicken, bringt die Erfahrung so mit sich.

Also, auch wenn es schwer fällt, anfangs ist weniger mehr und deneigentlichen Bedarf erfährst Du erst, wenn Dein Baby endlich da ist ;0)

lg

femalix

Beitrag von joshy2310 10.05.11 - 09:17 Uhr

Wenn du nichts gegen gebrauchte Sachen hast, dann kauf in jeder Größe was gebrauchtes. Dann ärgert man sich nicht so sehr, wenn die Sachen schnell zu klein werden. Ich habe es teilweise so gemacht. Meine Kleine kam mit 51cm auf die Welt und Größe 50 war anfangs einfach riesig, gerade auch von der Breite her, alles schlabberte. Wenn ich mir dann vorstelle, wir hätte nichts in der Größe...nee. Meine Kleine hat 2 Monate lang Größe 50/56 getragen und jetzt mit 3 Monaten passt immer noch 62. Aber, wenn du erst einmal ein paar Klamotten gekauft hast, wirst du schnell merken, dass alle unterschiedlich ausfallen. D.H. eine kleine 62 kann auch früher passen. Also ein kleiner Tipp: Die Klamotten nicht nach Größe auf den Schildern sortieren und in den Schrank räumen, sondern den realen Größenvergleich machen und so sortieren, sonst hast du später ein paar Sachen, die einfach schon nicht mehr passen, obwohl die nächste Größe draufsteht.