Ab wann fahren Kinder i.R. Fahrrad?

Archiv des urbia-Forums Kindergartenalter.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kindergartenalter

Ein großer Schritt ins Leben für jedes Kind ist der Start in den Kindergarten. Aus dem Kleinkindalter herausgewachsen, wird euer Sprössling nun zunehmend unabhängiger. Es stellen sich ganz neue Fragen, bei denen euch unser Forum hilfreich zur Seite stehen kann.

Beitrag von winnie28 09.05.11 - 11:21 Uhr

Mit Stützrädern bzw. ohne Stützräder...
Haben sowohl ein Dreirad daheim als auch ein Laufrad...
Beides ist meine Maus bis vor kurzem nicht gefahren. Dann ganz plötzlich ging es mit dem Dreirad los und das macht sie jetzt richtig gut;-)
Nur mit Laufrad kann sie sich noch nicht wirklich anfreunden...Ach ja, sie wird im September 3.
Ich frage mich, ist das Laufrad überhaupt noch interessant für sie oder können wir ihr bald ein Fahrrad kaufen?


VLG
Claudia

Beitrag von schildi77 09.05.11 - 11:33 Uhr

Louis fuhr mit 2 Laufrad

mit genau erst Dreirad

und mit 3,3 Fahrrad ohne Stützräder

#winke

Beitrag von jabberwock 09.05.11 - 11:35 Uhr

Hi,
ich würde erst ein Fahrrad kaufen, wenn sie auf dem Laufrad wirklich sicher fährt. Dreirad kannst du mMn nicht mit Fahrradfahren vergleichen, weil es weniger um die Tretbewegung als um das Gleichgewicht geht (natürlich ist das Tretenüben aber auch gut, meiner hatte dafür seinen geliebten Traktor)

LG

Beitrag von shakira0619 09.05.11 - 11:36 Uhr

Hallo!

Da sind doch alle Kinder verschieden. Mein Sohn ist vom 2. Geburtstag an leidenschaftlich gerne Laufrad gefahren.

Zum 3. Geburtstag bekam er ein Fahrrad und er wollte unbedingt Stützräder haben. Das gefiel ihm aber nicht gut. Also fuhr er lieber wieder Laufrad.

Als er 4 wurde, hat er dann mitbekommen, daß ein Junge aus seinem Kindergarten schon Fahrrad ohne Stützräder fährt. Der Junge ist einige Monate jünger als er, war zu der Zeit also noch 3.

Er konnte es nicht akzeptieren, daß jemand, der jünger ist als er das schon kann und das hat ihn angespornt. Also wollte er auch.

Dann kam der Winter und seit ungefähr März (also 4 Jahre, 6 Monate) fährt er einwandfrei ohne Stützräder auch längere Strecken Fahrrad.

Übung mach halt den Meister.

Ein Freund von ihm ist gestern 5 geworden. Er kann bisher kein Laufrad fahren und Fahrrad auch nicht. Wer mit, noch ohne Stützräder.

Liebe Grüße, Shakira0619

Beitrag von snoopster 09.05.11 - 12:08 Uhr

Hallo,

naja, oft würden sie gern wollen, aber es geht einfach nicht.
Meine Kleine ist jetzt 2J 4M und sie passt auf kein Laufrad. Die Beine sind einfach zu kurz. Wir haben zwei hier stehen, eines in 10" und eines in 12", aber irgendwie geht es nicht.
Sie redet jeden Tag davon, dass sie Laufrad üben möchte. Sie waren auch oft genug, aber das ist wirklich anstrengend, und auch wenn wir dran ziehen würden die Beine noch nicht lang genug sein ;-)
Sie fährt dafür Dreirad, aber auch eher rückwärts als vorwärts, anscheinend fehlt ihr dafür noch ein wenig die Kraft.... Aber das hat ne Schiebestange und ist für meinen Mann wirklich wesentlich bequemer ;-)

Die Große ist jetzt 4 geworden und konnte vorher schon Fahrrad fahren. Nur mit dem Auf- und Absteigen gehts noch nicht so ganz.

Sie können aber auch nur üben, wenn der Papa da ist, weili ch immer den Kleinen hab, und das geht einfach nicht, dass ich das dann mache.

LG Karin

Beitrag von methodm 09.05.11 - 12:14 Uhr

mein sohn hatte von anfang an ein laufrad, ist dann direkt aufs fahrrad umgestiegen. er ist vielleicht 2 mal mit stützrädern gefahren, damit er das gefühl bekommt, mit dem tretten. auf dem fahrrad ist es schon ein anderer winkel als wie auf einem dreirad.

er fährt seit dem er 3 1/2 ist mit dem fahrrad, und dies eben auch ohne stützräder..

vlg

Beitrag von line81 09.05.11 - 13:03 Uhr

Hi,

also ich denke, dass ist von Kind zu Kind verschieden.

Mein Großer ist nie Laufrad gefahren und hat dann mit 2 1/2 Jahren ein Fahrrad mit Stützrädern bekommen. Mit 3 1/2 ist er dann auch Laufrad gefahren und ohne Stützräder geradelt.
Mein Jüngster fährt seit er Beine hat die lang genug sind seit er ca. 2 1/2 ist Laufrad. er wird in 2 Monaten das Fahrrad erben und dann kommen keine Stützen mehr dran.

Ich denke, Du solltest Deiner Tochter einfach Zeit lassen. Wenn Sie selbst Laufrad oder Fahrrad fahren möchte, kommt das auch mit dem Gleichgewicht ganz schnell. Laufrad ist auf jeden Fall eine gute Übung zum Gleichgewicht.
Stützräder würde ich heute keine mehr ranmachen...

Ach ja Roller fahren auch beide sehr gerne. Ist auch super für das Gleichgewicht.

LG Line

Beitrag von die.kleine.hexe 09.05.11 - 13:04 Uhr

hallo !

unsere kleine ist vom laufrad auf fahrrad umgestiegen, aber ohne stützräder, weil ich das kontraproduktiv finde ! so richtig gut rad fahren konnte sie mit 5

ich würde schon sagen, dass deien kleie erstmal mit dem laufrad üben sollte - wenn`s eh schon da ist, würde ich warten mit dem fahrrad und dann auch gleich von laufrad auf fahrrad ohne stützräder.

lg,hexe

Beitrag von paula74 09.05.11 - 13:12 Uhr

- am 2. geburtstag: laufrad bekommen, losgefahren
- dreirad oder traktor: vielleicht mit ca. 3 jahren? ich weiss es nicht mehr
- fahrrad (ein recht grosses ohne stützräder): mit 3 jahren und 10 monaten mit etwas übung losgefahren

ich würde kein fahrrad kaufen, bevor sie nicht laufrad fährt. denn dann brauchst du auf keinen fall stützräder.
lg paula

Beitrag von krissy2000 09.05.11 - 13:29 Uhr

Klar das Laufrad wird demnaechst erst so richtig interessant. Mein Sohn ist 5 und faehrt sogar jetzt ab und zu noch Laufrad, obwohl es ihm eigentlich zu klein ist. Er fuhr erst mit dem Rad, als er sehr sicher und laenger Laufrad gefahren ist. Ich finde es fuer ein Fahrrad noch etwas zu frueh.

Lg Krissy

Beitrag von saya82 09.05.11 - 14:30 Uhr

Hallo!

Meine Kinder fuhren schon ganz früh Laufrad.
Bei konnten mit 3 Jahren und 4 Monten Fahrrad fahren.
Und beiden konnten es nach weniger als 10 Minuten.
Das Laufrad wirkt Wunder.

LG

Beitrag von zahnweh 09.05.11 - 15:35 Uhr

Hallo,

meine hat mit 2 Jahren 7 Monaten ihr Laufrad bekommen. Anfangs dauerte es eine Weile und sie fuhr sehr zaghaft, fand ihr Bobby Car noch viel toller.

Jetzt mit 3 Jahren 8 Monaten flitzt sie mit ihrem Laufrad durch die Gegend und ist begeistert.


Fahrrad könnte sie motorisch sicherlich. Aber sie schaut noch so sehr in der Gegend rum, fährt geradewegs auf Autos zu (Spielstraße) und steckt gerade in der "ich mach das Gegenteil"- Phase.
Daher: Fahrrad bekommt sie frühestens zum 5. Geburtstag.

Motorisch könnte sie. Die Reife bei Gefahrenerkennung und Gefahreneinschätzung und Reaktion ist noch zu früh.

Beim Laufrad komme ich mit schnellem Rennen hinterher. Beim Fahrrad hätte ich keine Chance.

Weiterer Pluspunkt: das Laufrad klemm ich mir eben mal unter den Arm, wenn sie unterwegs keine Lust mehr hat (letztes Jahr noch seeeeeeeehr oft; dieses Jahr schafft sie hin UND Rückweg - meistens). Das Fahrrad in vergleichbarer Größe (Freundin) kann ich kaum mal eben stemmen. Es geht, aber ganz sicher keine Strecke tragen.

Warte einfach ab. Entweder sie wird anfangen sich von sich aus für Fahrräder zu interessieren und eines haben wollen.
Oder sie findet Interesse am Laufrad. - wenn sie im September 3 wird, ist deine jetzt so alt wie meine, als sie ihr Laufrad bekommen hat.


Wenn Fahrrad, dann ohne Stützräder. Ist ein komplett anderes Fahrgefühl. Lieber noch mal warten und Laufrad anbieten, als Fahrrad mit Stützrädern.

Beitrag von lyss 09.05.11 - 16:10 Uhr

Für meinen Kleinen wurde das Laufrad erst mit 3 interessant... in kurzer Zeit fährt er jetzt richtig gut, hält gut das Gleichgewicht.

Würde abwarten und ihr noch kein Fahrrad holen - sondern mal abwarten...

LG,
Lyss

Beitrag von poulette 09.05.11 - 16:33 Uhr

bei unseren grossen hat es auch lange gedauert, bis sie sich mit dem laufrad angefreundet hat. sie bekam es mit 3, aber hat es auch erst links liegen gelassen. 6 monate später fing sie langsam wieder damit an und dann hatte sie raus und es hat ihr spass gemacht. und genau ein jahr später, von einem tag auf den anderen ist sie plötzlich fahrrad gefahren.

meine kleine tochter ist mit ca 20 monaten laufrad gefahren, jetzt mit 2 jahren (also sie wird im juli 3) fährt sie schon fahrrad . sie hätte das fahrradfahren aber auch nicht so schnell ohne laufrad gelernt.

ich würde deiner tochter einfach noch zeit lassen. aber mit stützrädern wûrde ich nicht unbedingt anfangen....

Beitrag von rmwib 09.05.11 - 17:45 Uhr

HUHU

wir haben ein Dreirad und ein Laufrad, er nutzt beides gern. Mit dem Laufrad dauert es halt genau wie beim Radfahren nachher auch eine kleine Weile, bis sie den Dreh richtig raus haben. Aber ich finde es gerade fürs Gleichgewichthalten usw. sehr förderlich.
Mein Zwerg wird auch im September 3 und kriegt ein Fahrrad (OHNE Stützräder, sowas kommt mir nicht ans Rad) erst wenn er konkret und unbedingt eins haben möchte. Rein motorisch wär es vermutlich kein Thema, aber es gehört ja auch eine große kognitive Leistung zum Radfahren, wir wohnen mitten in der Innenstadt, da ist hören und aufmerksam schauen wichtig. Hinter einem Laufrad komm ich noch fix hinterher, wenn er mit dem Rad so richtig losrauscht, ist er weg ^^

GLG

Beitrag von alinashayenne 09.05.11 - 18:25 Uhr

Hallo!

Mein Sohn hat mit 2 Jahren ein Laufrad bekommen. Der Renner übrigens ;-) Ich hab dann gar nicht dran gedacht, ihn mit nem normalen Fahrrad fahren zu lassen. Erst dieses Jahr hab ich ihm eines ohne Stützräder besorgt (4einhalb Jahre alt) - mein Sohn, der eigentlich eher unsportlich ist, hat sich draufgesetzt und ist losgedüst!!!! Ohne Umfallen, ohne alles... Wenn er's sich aussuchen kann, schnappt er sich trotzdem meistens das alte Laufrad...
Dreirad ist er nie gefahren.

Meine Tochter fährt seit sie 2 Jahre alt ist gut und gerne mit dem Dreirad. Zu Ostern hat sie jetzt ein Laufrad bekommen (sie wird im Juni 3), mit dem sie auch schon super rumfährt. Ich denke ich werde ihr nächstes Jahr dann auch gleich ein normales Fahrrad kaufen. Man muss es ja nicht überstürzen. Dann ist sie auch 4.

Von Stützrädern halte ich persönlich nichts.

Liebe Grüße
Nina

Beitrag von winnie_windelchen 09.05.11 - 18:45 Uhr

Ein Fahrrad kaufen obwohl sie nichts mit dem Laufrad zu tun haben möchte? Was glaubst du wird wohl dann mit dem Fahrrad passieren? Sie wird Frust haben und irgendwann keinen Bock mehr und es liegt in der Ecke und sie ist sauer auf sich weil sie es noch nicht kann.

Warum mit 3 schon ein Fahrrad?

Lini bekam zu ihrem 3. ein Laufrad, damit fuhr sie dann 2 Jahre bis es vor kurzem "es war gewünscht" ein Fahrrad gab. Sie stieg auf und fuhr los, es gab keinerlei Probleme aber a; weil sie es wollte und b; weil sie über einen längeren zeitraum ihre Erfahrung bereits mit dem Laufrad machen konnte.

Mit dem Laufrad lernen die Kids erstmal das gleichgewicht zu halten und zu lenken, genauso wie bremsen. Beim Fahrrad kommen noch die Pedalen hinzu und das auf Zehenspitzen anhalten und starten.

Wenn du denkst das dass deine Maus mit 3 schon beherrscht, bitte.

mfg

PS.: Ist nicht böse gemeint und soll auch kein Angriff sein aber mich macht es rasend wenn die Mama sich wünscht das ihr Kind Fahrrad fährt, statt es selbst.

Beitrag von bluna123 10.05.11 - 07:22 Uhr

vielleicht bisschen später aber egal!!!

jedes kind ist anders....

meine maus hat zu ostern (09) ein laufrad bekommen da war sie 1 1/2 jahre alt und dann oster (10) hat sie ein fahrrad bekommen da war sie 2 1/2 jahre aber weil sie das bei anderen kinder gesehen hat und immer sagte:mama ich will alleine fahren!! ich hatte erst die stützräder dran gelassen aber weil sie beim absteigen immer drüber gestürtzt ist wollte sie die ab haben.

gut haben wir gemacht und dachten jetzt haben wir erstmal ruhe da sie so ja nicht los fahren kann...

aber falsch gedacht sie stieg auf und ist los gefahren und konnte auch bremsen und alles....

und sie hat jetzt immer noch spaß damit zu fahren (haben einen großen hof da ist platz genug)

selbst an der straße oder längere weg schaft sie problemlos...

ganz ehrlich muss ich sagen ich hätte mir auch gewünscht das sie erst später fahrrad fährt ( sie ist in solchen dingen schon immer sehr viel weiter gewesen ) aber so kann man jetzt auch richtig mal ne kleine fahrrad tour machen und sie hat spaß dabei das ist das wichtigste !!!

Beitrag von winnie_windelchen 10.05.11 - 12:26 Uhr

Genau deshalb habe ich ja auch geschrieben das es ein Unterschied ist ob es das Kind selbst möchte oder ob es darum geht das die Mutter ihr Kind fahren sehen will. ;-)

Beitrag von jacky80 10.05.11 - 22:11 Uhr

Hallo Claudia,

bei uns war es ganz anders, das merke ich aber erst jetzt beim Lesen. Ich dachte, dass sie zeitlich normal dran gewesen wäre, war aber wohl doch recht früh...

Helena ist mit 1,5 Jahren allein Dreirad gefahren. Mit 2 Jahren fuhr sie Laufrad und mit 2,5 Jahren bekam sie vom Großvater ein Fahrrad. Sie stieg auf und fuhr los.

Sowohl das Dreirad und ganz besonders das Laufrad haben ihr geholfen, alles zu lernen, was man zum Radfahren braucht. Von daher würde ich sicher erst ein Laufrad nutzen!!!

Jetzt ist Helena 3,5 Jahre und fährt alle drei Räder noch gern!!

LG, Jacky