starke Verstopfung!!! Bitte Hilfe!

Archiv des urbia-Forums Kleinkind.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kleinkind

Das Leben mit kleinen Kindern ist wunderschön, nie langweilig aber auch ziemlich anstrengend. Da können Tipps von anderen Müttern oder Vätern viel Erleichterung und Hilfe in den Alltag bringen. Viele Infos rund um Ihr Kleinkind  (z.B. Kinderkrankheiten) findet ihr auch in unserem Magazin.

Beitrag von kaka86 09.05.11 - 11:28 Uhr

Hey Mädels,

meine Tochter ist jetzt 21 Monate alt.
Eigentlich hat sie eine sehr gute Verdauung!
Jetzt beim zahnen (die letzten 3 Eckzähne) bekommt sie anscheinend starke Verstopfung!

Es fing einfach nur mit ein bisschen hartem Stuhlgang an und sie hat Milchzucker bekommen. Nachdem sich dann dann normalisiert hatte, hat sie auch keinen mehr bekommen!

Vorgestern dann der Schock!
Sie hatte richtig Kotsteine, die sie kaum und unter Schmerzen rausbekommen hat!

Seit dem hat sie 2 Eßl Milchzucker am Tag bekommen.
Heute dann nochmal das gleiche Spiel!

Ich hoffe, dass jetzt einfach alles raus ist und der Milchzucker wirkt...
...hab aber n bisschen Angst, dass das immernoch nich alles war!

Habt ihr noch Ideen?
Ich kann meine Tochter nicht so leiden sehen!

An der Ernährung kann es nicht liegen.
Sie isst sehr gesund und ausgewogen, nix was stopft, trinkt tägl mind 1L Flüssigkeit und hat VIEL Bewegung!

Wenn es morgen nich besser ist, werd ich natürlich mit ihr zum Doc fahren!
Aber viell habt ihr ja noch Tipps!?

Schonmal danke für eure Antworten!

LG
Carina

Beitrag von pye 09.05.11 - 11:32 Uhr

würde zum kinderarzt...ansonsten klingt blöde aber warmer apfelsaft... der fördert ...könnte dann vielleicht etwas mehr rauskommen, aber die kleine quält sich ja auch

Beitrag von dentatus77 09.05.11 - 11:35 Uhr

Hallo!

Das Problem bei Milchzucker und Verstopfung ist, dass der Milchzucker ja erst durch den ganzen Darm muss, bevor er unten den Stuhl aufweichen kann. Wenn deine Kleine dann nicht genug Stuhlgang hat um den Darm auch gut zu entleeren, kann der Milchzucker erst einmal nicht richtig wirken und schlimmstenfalls bekommt sie auch noch Blähungen.
An deiner Stelle würd ich direkt zum Arzt gehen, wenn der nächste Stuhl nicht normal ist.
Dann wird sie einen Einlauf bekommen, der Darm wird entleert und dann kann auch der Milchzucker wirken.

Liebe Grüße!

Beitrag von zwergerl2008 09.05.11 - 12:02 Uhr

ich kann dir auch nur apfelsaft empfehlen...wenn mein großer das mal hatte was zum glück selten vorkam, gabs statt wasser für ein paar tage apfelschorle, hat gereicht bei ihm....

Beitrag von fuzzyjo 09.05.11 - 12:18 Uhr

Hallo, also was bei meinem Sohn super geholfen hat, ist Olivenöl. Einfach 1 EL unter das Essen mischen. Hatte das ein, zweimal gemacht und es hat ihm echt geholfen. Ansonsten würde ich wirklich zum KIA und vielleicht Lactulose-Sirup verschreiben lassen. Das wirkt auch sehr gut.

Viel Glück #winke

Beitrag von love16072005 09.05.11 - 12:59 Uhr

Hallo, Carina!

Mona hat auch teilweise starke Verstopfung.

Bei uns hilft super: 2-3 Trockenpflaumen mit heiße, Wasser übergießen und ziehen lassen. Dann den Sud (ca. 1 EL am Tag) ins Essen mischen. Z. Bsp. in einen Joghurt o.ä.!

Hilft bei uns immer!

Wenn es gar nicht mehr ging, mußte ich mit Babylax nachhelfen.

Love

Beitrag von kaka86 09.05.11 - 13:04 Uhr

Was ist denn Babylax?

Dachte schon an n kleinen Einlauf oder Zäpfchen, dass die Kotsteine erstmal raus sind...
...dann könnte der Milchzucker besser wirken!

Beitrag von derhimmelmusswarten 09.05.11 - 14:20 Uhr

Man kann mal nen Einlauf machen. Ist aber nicht so gut bei Kindern. Ich würde das mit dem Milchzucker jetzt etwas länger durchführen. Hat bei uns prima geholfen

Beitrag von ela1970 09.05.11 - 18:20 Uhr

Lactulose hat bei meinem super geholfen, hatte vorher auch Milchzucker genommen, aber nichts...