Meine Psyche macht mich fertig ....Vorsicht lang :-(

Archiv des urbia-Forums Kinderwunsch.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kinderwunsch

Du möchtest schwanger werden? Hier kannst du Kontakte knüpfen und mit anderen über den Zeitpunkt deines Eisprungs diskutieren. Auch nützlich: Lexikon der Abkürzungen und Expertenantworten. Neu: unser Kinderwunsch-Newsletter!

Beitrag von bhiala 09.05.11 - 11:32 Uhr

Hallo ihr Lieben !

Na ja die ein oder andere hat ja nun sicher schon öfter von mir gelesen, wie viel weiß ich nicht.
Wir sind jetzt nach unseren 2 Fg´s im August 09 & April 10 wieder so mutig gewesen und haben gesagt wir versuchen es nochmal. Mein Arzt sagte mir er würde mir ab diesen Zyklus ( seit März basteln wir ) Utrogest geben. Ich habe mir zusätzlich noch den Kindlein-Komm-Tee bestellt.
Ich bin depressiv, leider unter Angst & Panikstörungen und habe Borderline und habe Tabletten deswegen genommen. Die hatte ich im April dann langsam abgesetzt eben weil nicht erforscht ist ob das schädlich fürs Kind sein kann. Allerdings sprach ich das mit niemanden durch und habe es auf meine Kappe genommen. Vielleicht aus Angst das man mir vom Kinderwunsch abraten würde ich weiß es nicht. Nun ja jedenfalls geht es mir nun ziemlich schlecht. War auch vor einer Woche bei meinem Therapeuten und wir wollten mit ihm quatschen was man machen kann. Es gibt nur 2 Möglichkeiten : Entweder wir verzichten noch auf ein Kind und ich nehme weiter gut 1 Jahr Medikamente er meinte dann ist die Gefahr weniger das man nach absetzen wieder Depressiv wird oder wir nehmen "Auf eigene Gefahr" medikamente die nach einer schwangerschaft dem baby nicht geschadet haben. :-[ Da stehste dann da als Mutter mit 2. Kinderwunsch und darfst entscheiden. Nun ist es seit den letzten Fruchtbaren Tagen und so so das ich überhaupt keine Lust mehr auf Sex habe o. gat Körperkontakt. Meine Tempi schwankt auch voll rum heut ging sie wieder weiter runter und ich bin aber erst ES+10 wenn überhaupt kann auch ES+9 sein wurde mir gestern gesagt. Ich bin mir mitlerweile schon so sicher das es wieder nicht geklappt hat :-( und weiß nicht mal ob ich mich freuen würde wenn es doch geklappt haben sollte. Meine Gefühle sind gerade total durcheinander und ich quäle mich jeden Tag so sehr. :-( Ich weiß einfach nicht was ich tun soll. Ohne die Medis wird das alles wohl nix. Aber ich bin so enttäuscht das ich ohne Medis wohl nix mehr auf die Beine kriege und ich will auch mein Kind in Gefahr bringen wenn ich welche nehme wo ich nicht sicher weiß das nichts passieren kann. Ich weiß nicht mehr wo mir der Kopf steht.
Ich habe heute nen Test gemacht der war natürlich blütenweiß :-( enttäuscht bin ich schon leicht und das schürrt das gefühl das es eh nicht geklappt hat gleich nochmal an ......ich weiß ihr kennt das sicherlich alle. Aber diese belastung ist momentan echt mächtig.

Es tut mir leid das ich so verwirrt rum geredet habe aber ich weiß einfach nicht wie ichs beschreiben soll :-( #schmoll

Hier mein ZB falls ihn sich einer anschauen will.

Sorry für´s #bla

Liebe Grüße Diana

Beitrag von bhiala 09.05.11 - 11:35 Uhr

mein Kind nicht in Gefahr bringen...

Beitrag von bhiala 09.05.11 - 11:36 Uhr

Ach leck mich :-(

http://www.urbia.de/services/zykluskalender/sheet/572153/583102

Beitrag von mimini 09.05.11 - 11:44 Uhr

Wirklich helfen kann ich dir leider nicht.

Aber die Tempi ist noch über Coverline, also Kopf hoch! #liebdrueck

Allerdings hatte mein Partner letztes Jahr auch Depressionen und ein Burn out Syndrom. Nachdem er dann längere Zeit zu Hause war hat er den Job gewechselt und ist jetzt auch ohne Tabletten wieder "stabil". Ich kenn die Gründe nicht, aber du solltest dich evtl auch fragen ob du in der Lage wärst Mutter sein zu können, wenn es dir selbst so schlecht geht...? Wir haben, den bei mir schon extremen, Kinderwunsch hinten angestellt, einfach weil auch mein Partner die Zeit der Schwangerschaft und das Babyalter bewusst genießen können sollte und das zum damaligen Zeitpunkt nicht gekonnt hätte. Die Entscheidung kann dir aber niemand abnehmen. Ich drücke dir auf jedenfall die #pro damit du für dich die richtige Entscheidung fällen kannst.

Viel #klee und bei dem #bla hören wir doch gerne zu!
Liebe Grüße Mimi

Beitrag von annabella1970 09.05.11 - 11:44 Uhr

Hallo Diana,

es tut mir leid, dass es dir so schlecht geht aber wichtig wäre es, dass du erst mal wieder auf die Beine kommst...

Lass dich erst mal therapieren und nehme, wenn es sein muss noch weiter Medikamente... das wäre das beste. Ich war vor 3 Jahren auch wegen Depri für 6 Wochen im Krankenhaus und weiß auch wie lange es dauert, bis sich der Zustand mal bessert...gib dir erst mal die Zeit und verlege den Kiwu nach hinten... warte wenigstens so lange, bis der Körper von allein wieder erholt ist...und das wird kommen, dauert eben nur und mit den Medikamenten und Schwangerschaft, das ist auch ein Risiko, denn außer Sertralin sind die meisten Medis nicht gut während der SS und du schadest vielleicht doch dem Kinde...was dann????

Wünsche dir Glück und gib dir erst mal Zeit...

Bereichere dein Leben mit positiven Erlebnissen!!

LG Anna

Beitrag von nordstern80 09.05.11 - 11:45 Uhr

Hallo Diana,

so groß dein Wunsch nach einem Kind ist. Bitte setz deine Medikamente nicht auf eigene Kappe ab. Wenn dein Therapeut sagt, verzichte lieber noch ein Jahr auf ein Kind - dann würde ich das machen. Mit der Borderline-Krankheit ist nicht zu spassen!!!!

Es geht hier erstmal nicht um die Gesundheit deines vielleicht zu erwartenden Kindes sondern erstmal um dich!!!!

Grüße

nordstern80

Beitrag von jlopez 09.05.11 - 11:46 Uhr

#liebdrueck kann dich grad richtig gut verstehen bin grad in der selben Situation. Hab auch grad meine Tabletten abgesetzt und irgendwie ist alles doof. Aber ich kann dir nur wünschen das alles ganz schnell wieder gut wird.
Viele liebe Grüße

Sabrina und Maxi 5 J #winke