Welche Nachmittagsangebote (Sport, Musik) machen eure GS-Kinder?

Archiv des urbia-Forums Kids & Schule.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kids & Schule

Kleine Kinder, kleine Sorgen - große Kinder, große Sorgen? Schulschwierigkeiten oder anstrengender Streit ums Aufräumen: Lest und diskutiert mit. Und da die Vorbereitung der Einschulung ansteht: Hier begleitet urbia-TV Vater und Tochter beim Schulranzenkauf.

Beitrag von anro 09.05.11 - 12:39 Uhr

Hallo...

mein Großer kommt im Herbst 2011 in die Schule.

Momentan hat er Nachmittags folgende feste Termine:
- montags: Schwimmen
- mittwochs: Fußball

Im Kiga lernt er noch Flöten.

Bim momentan so ein bisschen in der Planung was die Kinder (habe noch einen 4-jährigen) im kommenden Schuljahr so an Kursen belegen könnten.
Das blöde ist nämlich dass z.B. für die Musikschule die Anmeldung schon bis 30.05. erfolgt fürs nächste Schuljahr

Wann haben denn eure Kinder mit Instrumenten lernen angefangen? Und welche?

Hier in der Stadt gibt es soviel Freizeitangebot. Da fällt mir die Entscheidung schwer. Ich denke jedoch so 2 feste Termine pro Woche ist für die Kinder gut machbar, v.a. da er nach Schulende gleich nach Hause kommt.

LG anro

Beitrag von lena10 09.05.11 - 12:45 Uhr

Hallo,

mein Sohn ist letztes Jahr zur Schule gekommen und hat zwei bzw. drei feste Nachmittagstermine.
Montags geht er zur Musikschule (das ist aber nur eine halbe Stunde) und spielt dort Schlagzeug.
Dienstags trainiert er Judo.
Freitags geht er regelmäßig mit meinem Schwiegervater zum Schwimmen (das kann aber natürlich ausfallen, wenn etwas anderes geplant ist).

Das ist gut machbar und artet nicht in Stress aus.
Gruß, Lena

Beitrag von soulcat1 09.05.11 - 13:00 Uhr

Hallo! #winke

Meine Tochter besucht eine Ganztagsgrundschule. #freu

Hier geht es nachmittags richtig los mit AG´s! Man kann vor Beginn des neuen Schuljahres selber auswählen und wow, man hat echt viele Möglichkeiten bei uns...

Kochen/Backen
Englisch
Computer
Theater
Chor
BigBand (Musizieren)
Sport

und vieles mehr - ich weiß noch garnicht, was meine Tochter im 2. Jahr machen wird #hicks, finds aber total spannend und finde es auch super, dass wir diese Möglichkeit haben - so werden die Kinder richtig gefördert...

Dazu geht sie jeden Dienstag Abend zum Schwimmen. Seepferdchen haben wir schon und gehen z. Zt. das BronzeAbzeichen an. Das reicht.

Liebe Grüße #winke

Petra & Joelina 7 :-p




Beitrag von ayshe 09.05.11 - 13:05 Uhr

Meine Tochter macht AGs in der Schule und im Hort mit (Schwimmen, Bewegungsspiele, Töpfern).
Das ändert sich aber auch jedes Halbjahr.

Beitrag von binnurich 09.05.11 - 14:05 Uhr

das finde ich perfekt, da hat das kind die Möglichkeit herauszufinden, was es denn wirklich mag

Beitrag von ayshe 09.05.11 - 14:49 Uhr

Ach, ich hatte ganz vergessen zu sagen, sie ist 7 und in der 1. Klasse.


Ja, ich finde es auch gut so.
Außerdem gibt es dadurch nie Streß, was Zeiten und Organisation oder Anmeldungen angeht.

Die Kleinen können auch noch innerhalb des Halbjahres wechseln, wenn sie wollen.
Es gibt eben ein Angebot zum HJ-Beginn und sie wählen dann aus.
Instrumente sind auch dabei und überhaupt echt viel.

Und so etwas wie Töpfern macht man ja auch nicht unbedingt jahrelang oder zwangsläufig als Hobby, wenn man noch so klein ist. Da reicht einfach auch mal ein halbes Jahr.

Zuerst fand ich es merkwürdig, daß sofort in der 1.Klasse AGs angeboten werden, aber im Grunde ist das toll.


Bisher hat meine Tochter immer etwas sportliches und etwas bastelmäßiges genommen.
Sie muß ja nicht gleich in den Schwimmverein, so geht sie eben 2 Zeitstunden die Woche vom Hort aus hin, hat ihren Spaß und kann da auch für ein Abzeichen üben.

Beitrag von tattel 09.05.11 - 13:25 Uhr

Hi,

meine geht 1x die Woche mit ihren Freundinnen zum Kinderturnen. Außerdem hat sie noch Schwimmkurs und Fussballtraining.



LG

Tanja

Beitrag von sarahg0709 09.05.11 - 13:41 Uhr

Hallo,

1x/Woche Klavierstunde (seit gut 1 Jahr)

1x/Woche Ergotherapie.

Meine Tochter ist 7 Jahre.


LG

Beitrag von zaubertroll1972 09.05.11 - 14:39 Uhr

Hallo,

Wieso schaust Du nicht einfach was Dein Sohn machen möchte.
Mein Sohn geht zwei Mal die Woche zum Fußball und einmal die Woche zum Schwimmen.
Er lernt seit fast einem Jahr in der Schule Gitarre im Jeki Unterricht. Im 3. Schuljahr wird er alledrings damit aufhören da die Kinder alle aufhören und die Gruppe so nicht mehr stattfindet.

LG Z.

Beitrag von h-m 09.05.11 - 14:40 Uhr

Meine Tochter (7 Jahre, 1. Klasse) ist im Schwimmverein und spielt Fußball (auch im Verein); je einmal wöchentlich.

Nach den Sommerferien wird aber noch ein zweites Fußballtraining dazukommen. An den Wochenenden sind Spiele oder Turniere.
Daher denke ich, das reicht für uns.

Sie besucht außerdem die Ganztagsbetreuung nach der Schule und kann dort bei verschiedenen Projekten mitmachen.

Beitrag von janamausi 09.05.11 - 16:41 Uhr

Hallo,

ich würde dir raten, es erstmal so Laufen zu lassen und zu schauen wie es ist wenn er in der Schule ist.

Ich kenne Kinder, die könnten trotz Schule jeden Nachmittag einen Kurs etc. belegen und andere, denen ist schon 1 x die Woche zu viel, gerade wenn es ein Musikkurs etc. ist, also ein Kurs bei dem die Kinder sich wieder konzentrieren, ruhig sitzen bleiben müssen etc.

Musik wird bei uns in der Schule in der 6. Stunde angeboten. Ab der zweiten Klasse dann auch Flöte (da auch dann in der 6. Stunde). Auch gibt es bei uns viele Angebote von der Schule, z.B. Schach, Ballet etc.

LG janamausi

Beitrag von dore1977 09.05.11 - 20:42 Uhr

Hallo,

meine Tochter hat sich selbst im Moment ziemlich "zu gebaut":

Montag: Hallentraining von der DLRG
Dienstag: Mathe AG, Schwimmtraining
Mittwoch: Einrad AG
Donnerstag: nix, mein Lieblingstag #cool
Freitag: Spanisch AG

Die AG s sind von der Schule aus, unsre Tochter ist 8 in der zweiten Klasse und hat sich das Programm selbst zusammengestellt. Wen s nach ihr geht möchte sie noch im Verein Einrad fahren und Geige lernen....

LG dore