Wer hier der die Geburt schon hinter sich hat oder kurz davor steht

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von simone2622010 09.05.11 - 12:53 Uhr

Hallo

Wollte mal wissen ob jemand gewußt hat das es losgeht bevor es tatsächlich soweit war .

Oder ist wer da der vermutet das es in den nächsten Tagen losgeht und an was habt ihr das bemerkt oder merkt ihr das .

Viele sagen der Bauch senkt sich aber wen man ihn jeden Tag sieht fällt einem das ja nicht wirklich auf .

Hab zur Zeit ab und zu viel dickflüssigen Schleim dabei was erst seit kurzem ist aber sehr weiß also nix braunes oder rotes dabei .

Und in meiner Scheide zieht es auch zeitweise sehr gewaltig sorry für die genaue beschreibung .

Meine kleine ist zwar noch sehr aufgeweckt da es ja auch heißt das man die Zwerge nicht mehr so spürt am Schluß .

Ich muß dazu sagen das ich zwar schon einen Sohn hab aber das ist schon fast 7 Jahre her und meine Tochter die ich voriges Jahr verlor im 6 Monat da war das alles sowieso anders also keine normale Geburt .

Hat da jemand eine Antwort für mich ?

Lg Simone mit Denis an der Hand #sternchen Leonie im Herzen und Bauchzwerg 37ssw

Beitrag von co.co21 09.05.11 - 12:57 Uhr

Hallo,

hier ist es wie bei allem, was die Schwangerschaft angeht: Es kann immer alles oder ncihts bedeuten!

Bei mir wars so in der letzten SS: Ich habe in der 38. SSW meinen Schleimpropf verloren, ab da war dann der Bauch gesenkt, Kopf festim Becken und sogar der MuMu auf bei 1-2 cm...naja, gekommen ist meine Tochter dann bei ET+3 nach vorzeitigem Blasensprung und an dem Tag war alles genauso wie vorher...

Ne Freundin hatte nichts dergleichen und hat dann auch ein paar Tage vor dem ET nach Blasensprung entbunden, da ist halt alles unter der Geburt passiert.

Ich bin gespannt, wie es diesmal sein wird ;-)

LG Simone 38. SSW

Beitrag von zuckermami89 09.05.11 - 13:00 Uhr

Mach dich nicht verrückt, bei meinen war das auch so, erst senkte dich der Bauch ganz krass, das merkt man wenn man eine Tasse oben drauf stellen kann wenn man sitzt ohne das sie runter fällt *ggg ( oder mal im Spigel seitlich hinstellen, dann siehst es auch, sieht aus wie bei Männern mit Bierbauch, der Bauch "hängt" über die Hose)

Ja und die werden halt so ruhig das du denkst, hey lebst du da noch, war deshalb zig mal beim Arzt bei meiner ersten SS, weil ich dachte da ist was "kaputt", aber nein, dem kleinen ging es super und 10 Tage später war er da:)

LG und viel Kraft für die Geburt#liebdrueck#winke

Beitrag von aires 09.05.11 - 13:02 Uhr

Hallo,

also bei meiner großen hatte ich (aufgrund meiner leider schmerzhaften Übungswehen) ganz oft das gefühl das es los geht - was dann nicht der fall war :-p

jedenfall kam dann der ET und er ging auch ohne das was passierte, hab mir auch nichts weiter bei gedacht (war sogar davon überzeugt das es nicht so schnell losgehen würde) und am nächsten morgen bin ich ziemlich pünktlich um 6h morgen mit starken wehen aufgewacht - 2 std später weckte ich meinen schatz um ins KH zu fahren :-)

diesmal hab ich seit der 28.SSW wieder übungswehen, die leider auch wieder schmerzhaft sind - und ich geh davon aus wieder über termin zu gehen #augen#cool
bin also ganz entspannt - hoffe natürlich trotzdem dass er sich vllt 1-2 wochen früher aufm weg macht #schein:-p

LG
aires ET-24

Beitrag von palomita 09.05.11 - 13:15 Uhr

Bei meiner Tochter (geb. Juli 2008) war rein GAR NICHTS vorher zu bemerken, auch rückblickend nichts, was auf eine bevorstehende Geburt hinwies. Keine 24 Stunden, bevor die Fruchtblase platzte, war ich noch zum Vorgespräch im KH, da wurde CTG gemacht und geschallt (37+0). Keine Vorwehen, Bauch nicht gesenkt, nix. Die Ärztin meinte noch: Kind liegt gut, CTG toll, in 3 Wochen sehen wir sie dann spätestens wieder. Pustekuchen, ich kam in der Nacht rein und hatte am Tag drauf meine Tochter im Arm. Hat keiner mit gerechnet, ich war ja auch noch nicht am Termin.
LG und eine entspannte Geburt, dein Kind wird sich schon einen schönen Moment aussuchen, um zu Euch zu kommen.
LG, palo

Beitrag von didyou 09.05.11 - 13:40 Uhr

Huhu #winke

bei mir hat es mit einem Blasensprung begonnen. Das war am 29.04. und bei ET-6. Wirklich im Gefühl hatte ich es aber nicht, bis dann auf einmal meine Hose nass war #rofl.

Unser Kleiner ist dann am 30.04. geboren. Was ich allerdings lustig fand ist, dass ich vorab mal gesagt hatte, so nebenbei aber, dass er einen Tag vor dem ersten Mai zur Welt kommt und dann immer lange feiern kann, weil er ja den Tag nach seinem Geburtstag immer frei haben wird... und so war es dann auch. Vielleicht war das auch so ne Art Mutterinstinkt, ich weiß es net.

LG Didyou mit Ben, der friedlich neben ihr schlummert #verliebt

Beitrag von simone2622010 09.05.11 - 20:46 Uhr

Danke

an euch alle obwohl ich mir schon wünschen würd das es bald mal losgeht da ich jezt schon zu kämpfen hab mit Wasser und bewegung .

Aber ja sie weiß ja selbst wen sie raus will ;-) da kann ich sowieso nix machen .

Lg und schönen abend noch