ultimatives mittel beim zahnen??

Archiv des urbia-Forums Baby.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Baby

Erhaltet hier Tipps für das süßeste Baby der Welt und diskutiert mit anderen jungen Eltern über euer neues Leben. Informationen zu allen Themen rund um euer Baby erhaltet ihr im Magazin. Alles zur Entwicklung Ihres Babys findet ihr in unserem Babynewsletter

Beitrag von kruemel-mama 09.05.11 - 13:38 Uhr

Huhu Mamis!!

Meine kleine zahnt in letzter Zeit sehr stark. ich hab quasi schon alles ausprobiert: Dentinox, Zahnöl von der Stadelmann, Zahnöl aus anderen Apotheke und Osanit-kügelchen.

Nichts hilft annähernd.

Nun bin ich bei Zahnungszäpfen von Veleda hängen geblieben...aber die mag ich ned so gern geben....geb immer abends eins. Damit sie sich wenigstens da so quält.

Habt ihr noch hilfreiche Vorschläge was man geben kann??

Lg Jana + Leonie (5M+2Wo)

Beitrag von 5kids. 09.05.11 - 13:43 Uhr

Bernsteinketten sollen helfen - also nicht zum essen,sondern um den Hals tragen ;-)
Ob es hilft????


Alles Gute!
Andrea

Beitrag von knuffel84 09.05.11 - 13:43 Uhr

Hallo,

also, ich kann dir nur sagen das bei meinem Sohn Chamomilla DAS Mittel war!

LG
Jasmin

Beitrag von bensu1 09.05.11 - 13:59 Uhr

chamomilla d6 globuli waren auch bei meinen kindern das einzige, was geholfen hat.

Beitrag von pye 09.05.11 - 14:06 Uhr

bei uns helfen weleda zahnungszäpfchen :) osanit und co schlugen nicht an

Beitrag von wir3inrom 09.05.11 - 14:35 Uhr

Augen zu und durch. ;-)
Zähne zu bekommen, tut einfach weh.
Dem einen Kind mehr, dem anderen weniger.
Du kannst deinem Kind auch nicht immer alle Schmerzen nehmen, sie müssen es lernen, mit dem Schmerz durch den Tag zu kommen.
Wenn sie 4 Jahre alt sind, kannst du ihnen auch nicht immer Helm und Knieschoner anziehen, wenn sie rumrennen. Irgendwann gibts ein blutiges Knie und das ist auch gut so.

Das, was du ausprobiert hast, ist doch schon ne Menge.
Und wenn all das so gar nichts geholfen hat, dann werdet ihr da vermutlich einfach nur durch müssen. ;-)

Beitrag von lona27 09.05.11 - 14:38 Uhr

das ultimative Mittel gibts nicht.. Ich hab gute erfahrungen mit Chamomilla gemacht - aber da muss man halt schauen, ob es für DEIN Kind auch passt. Osanit und diese ganzen homöopathischen Kombi-Präparate find ich persönlich nicht gut, da einfach mal alles prophylaktisch reingepackt wird. Aber andere schwören drauf.

lg
Lona

Beitrag von nadja.l 09.05.11 - 14:44 Uhr

bei meiner tochter war auch das reine chamomilla besser als das osanit. momentan quält sie sich auch sehr, allerdings ist sie schon zwei und es sind die letzten backenzähne. ich geb ihr jetzt abends immer zahnöl auf die wangen und nen weleda-zäpfchen (die sind aber erst ab einem jahr). wenn es nachts ganz arg schlimm ist, kriegt sie auch mal nen schmerzmittel.

Beitrag von skyp 09.05.11 - 14:49 Uhr

Hallo :-)

Die 3 Tage bevor der 2. Zahn durchbrach waren bei uns die reinste Hölle.
Ich habe ihr Paracetamol Zäpfchen gegeben. Bin eigentlich nicht so dafür aber ich wollte einfach dass sie ein wenig zur Ruhe kommt und schläft.
Es war DAS Zaubermittel :-)

LG#blume

Beitrag von koalamama 09.05.11 - 16:38 Uhr

Hallo=)

ja meine kleine zahnt auch gerade...Ich gebe ihr immer so einen gekühlten Beißring und das Zahngel von Mammut Pharma...

lg

Beitrag von kruemel-mama 09.05.11 - 18:15 Uhr

Danke für die zahlreichen Antworten!

das Chamomilla D6 Globili hab ich noch ned probiert.....hab grad mal danach gegoo*gelt. Gibts die auch in kü+gelchenform? oder?

Beitrag von bensu1 09.05.11 - 18:31 Uhr

globuli sind kügelchen, ja.

#winke

Beitrag von sephora 09.05.11 - 19:13 Uhr

Globuli jeglicher Art haben meiner Maus bei richtigen Zahnschmerzen überhaupt nix gebracht. DAs einzige was half war ein Benuron Zäpfchen ( bei wirklich starken schmerzen).

lg