wunde am / in auge

Archiv des urbia-Forums Mein Tier & ich.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Mein Tier & ich

Welches Haustier passt zu unserer Familie? Wie oft muss ein Hund geimpft werden? Woher bekommen wir Rennmäuse? Tierliebhaber finden in diesem Forum Antworten auf alle Fragen rund um die Tierhaltung. Achtung: Über unser Forum dürfen keine Tiere weitergegeben werden.

Beitrag von anja0511 09.05.11 - 13:52 Uhr

Hallo an alle

Gestern hat sich mein rüde beim toben am Auge verletzt. Denke es war mit der Pfote von seinen freund. Als ich es gesehen hatte, war ein bischen Blut am Auge, ( wie blutende tränen) er hat aber nicht reklamiert oder schmerzen gezeigt. Also haben wie es sauber gemacht, und eine kleine kratzwunde direkt am oberlied gesehen ( direkt über den Wimpern) daheim haben wir das Auge mit augenspülung gereinigt, und es hat auch nicht mehr geblutet oder ofensichtlich geschmerzt.
Nun habe ich heute morgen bemerkt das sein unterlied ca 1 milimeter runterhängt, z.b wie bei eine basset hound, und ein kleines bischen getränt hat. das war aber nicht so im moment des unfalls. Leider haben wir erst heute nachmittag / abends um 18.30 uhr termin beim TA um genau nachschauen zu lassen ( wo ich mir gedanken mache wie er das machen will bei so einen riesen tier)

Vieleicht kann mich in der zwischenzeit schon jemand beruhigen, denn wenn es eine infektion oder so ist, geht die ja mit behandlung weg, aber was passiert mit den unterlied ? geht das wieder in die mormale "position" ? denn wenn es so runter hängt, würde das ja in der zukunft auch infektionen mitbringen... ? Hatte schonmal jemand eine solche situation ?

Ach mennoooo mache mir solche sorgen.... und noch ein paar stunden vor mir...

Vielen dank und liebe grüsse
Anja