Eure Erfahrung mit Ovus... Verlauf oder ganz plötzlich

Archiv des urbia-Forums Kinderwunsch.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kinderwunsch

Du möchtest schwanger werden? Hier kannst du Kontakte knüpfen und mit anderen über den Zeitpunkt deines Eisprungs diskutieren. Auch nützlich: Lexikon der Abkürzungen und Expertenantworten. Neu: unser Kinderwunsch-Newsletter!

Beitrag von dydnam 09.05.11 - 13:53 Uhr

Hey Ihr Lieben,

jetzt muss ich doch mal fragen, weil mir die Frage schon die ganze Zeit im Kopf herum geht.

Ich hatte nach AS im Februar im letzten Zyklus ne Zyste, also wohl keinen ES. Hab daher jetzt mit Ovus und Tempi angefangen. Da ich meinen Zyklus nicht so richtig kenne (durch die Zyste war der letzte mal eben 6 Wochen lang) habe ich schon an ZT 9 angefangen. Bis heute (ZT 12) nur eine super hauchzarte Testlinie, die ganzen Tage gleich stark/schwach.

Wie sind denn eure Erfahrungen? Habt ihr die Tage vor ES eher einen Anstieg bemerkt (also immer stärker werdende Ovus), oder von einem auf den anderen Tag plötzlich von total negativ auf positiv? Momentan denke ich mir nämlich, dass ja wohl noch kein ES in der Nähe sein kann, da die Tests ja nicht stärker werden. Und das frustriert mich. :-p Vor der FG hatte ich immer nen vorbildlichen 28-30 Tage Zyklus, mit ES ziemlich mittig.

2.Frage: Macht die Tageszeit wirklich so viel aus? Mache den Test immer so gegen 13 Uhr (dass man nicht gleich nach dem Aufstehen testen soll, weiß ich), hab aber irgendwo gelesen, dass es z.B. gegen Abend schon wieder ein ganz anderes Ergebnis geben kann.

Danke für eure Antworten.

Liebe Grüße

Mandy mit
Silas (*06.12.08) und Tamino (*12.06.10) an der Hand und 3 #stern (Okt. 2007, April 2009, Februar 2011) im Herzen

Beitrag von dydnam 09.05.11 - 13:54 Uhr

Ach so, wen es interessiert (gibt aber noch nicht so viel her):

http://www.urbia.de/services/zykluskalender/sheet/828536/584821

Beitrag von reddamon 09.05.11 - 13:59 Uhr

Ich hatte erst die billigen von ebay, die haben mir eine zweite Linie angezeigt, die auch immer deutlicher / kräftiger wurden. Habe mir dann aber zur Sicherheit die vom Rossman geholt und dieser hat dann direkt fett positiv angezeigt!

Am nächsten nochmal einen hinterher gemacht - der war dann schon wieder negativ.
Ich würde weiter testen

Beitrag von dlaska 09.05.11 - 15:06 Uhr

Ich kann dir nur raten, benutz Clearblu! da ist entweder ein :-) zu sehen oder nicht! da muss man nicht lange rumrätseln ob positiv oder nicht!
und den mach ich immer morgens nach dem Aufstehen, und wenn er positiv ist dann mach ich am Abend interessehalber noch einen ;-)

Früher hab ich auch Tempi gemessen, aber das bringt meiner Meinung nach garnichts, weil man ja den ES erst sieht wenn er schon wieder vorbei ist ;-) außerdem macht man sich mit der "Temperaturmesserei" nur verrückt!!!

Da ich jetzt schon selber weiß, wann der ES ungefähr ist, brauch ich auch nur 3 Stück, und somit reicht eine Packung für 2 Monate (7Stück, pro Packung ca. 34€)

Aber natürlich muss jeder selber rausfinden, mit was er am besten klar kommt!

Viel Glück ;-)

Beitrag von tomnano 09.05.11 - 17:07 Uhr

Hey Du,

schau mal auf meine Fotos in der VK - da hab ich die Ovus von April und Mai drin. Kann man ganz gut erkennen. Eigentlich wird die Testlinie zum ES hin immer stärker.

Aber z.B. im April, dachte ich schon der Ovu vom ZT 12 wäre positiv, aber dann gings wieder runter und der ES war dann auch erst an ZT 17. An ZT 16+17 war auch der CB digi, den ich zur Absicherung immer noch mache wenn ich meine die anderen sind pos. auch pos.

Wegen der Tageszeit: die CB digi hab ich früher immer morgens gemacht - mit dem 1. Urin (wobei ich jede Nacht mind. einmal Pipi muss!). Die anderen mach ich immer vormittags und die waren immer aussagekräftig. Musst Du ausprobieren wie es bei Dir ist.. Ist wahrscheinlich wie bei der Tempi - bei manchen machen geringe Messabweichungen was aus und bei anderen nicht...

LG und alles Gute
Nano