Brotbackautomat

Archiv des urbia-Forums Topfgucker.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Topfgucker

Nachdem am Morgen die quälende Frage: "Was soll ich heute nur anziehen?" erfolgreich beantwortet wurde, wartet schon die nächste, noch quälendere, Frage: "Was koche ich denn heute?". Auch andere Fragen rund um Rezepte und Lebensmittel sind hier am richtigen Platz. 

Beitrag von schokomaus72 09.05.11 - 14:00 Uhr

Hallo allerseits!

Ich habe mir neuerdings in den Kopf gesetzt, selbst Brot zu backen. Die Brotbackautomaten finde ich da auch total praktisch, weil man sich ja um nichts mehr kuemmern muss. Nun hat eine Freundin mir ihren mal geliehen, um die ganze Sache auszuprobieren. Es ist ein Clatronic. Das Brot ist o.k., aber fuer meine Verhaeltnisse innen zu fluffig. Wenn ich es mit der Hand knete und im Ofen backe, wird es auch schoen weich, aber die Poren sind kleiner. Es laesst sich dadurch auch besser schneiden. Ich habe Brotbackmischungen ausprobiert, aber auch ein Brot selbst zusammengemixt.

Kann mir jemand sagen, ob die Brote bei allen Automaten so fluffig werden? Oder liegt es an der Marke und es lohnt sich, etwas mehr auszugeben?

Vielen Dank fuer eure Hilfe.

Lg Antje

Beitrag von saya82 09.05.11 - 14:19 Uhr

Hallo!

Ich habe schon 2 mal gedacht ich brauche einen und beide nach kurzer Zeit wieder verschenkt.
Irgendwie werden die Brote im Backofen besser.
Ausserdem kann ich so auch mal eine andere Form backen.
Die Löcher im Brot haben mich auch gestört.
Fluffig werden sie wohl nicht immer.
LG

Beitrag von emilia72 09.05.11 - 15:23 Uhr

Hi Antje,

ich backe seit Jahren mein Brot in der Brotbackmaschine. Allerdings eine Dinkel-Brotmischung einer Mühle. Das schmeckt uns allen und ist nicht so trocken wie das Dinkelbrot der meißten Bäckereien.

Wenn dein Brot zu fluffig innen ist, nimm das nächste Mal weniger Wasser. Dann wird die Konsistenz fast wie bei einem Brot aus der Bäckerei.

Die Knethaken machst du nach dem 2. Kneten raus, dann hast du echt nur die Löcher im Brot, die von den Halterungen kommen. Die sind - für mich - echt erträglich...

Wir haben übrigens einen Unold Brotbackautomaten. Vorher hatte ich einen von Aldi - der hat seinen Dienst auch fast 10 Jahre getan. Beim Kauf würde ich auf eine längliche Kastenform achten - die Brote in Würfelform, die fast jeder Hersteller anbietet, sind für uns nicht akzeptabel, da die Brote dann nicht in unsere Brotbox von Tupper passen ;-)

Chris