Wie werdet ihr das machen?

Archiv des urbia-Forums Baby-Vorbereitung.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Baby-Vorbereitung

Die Zeit vor der Geburt ist die Zeit des Nestbauens. Hier könnt ihr gemeinsam überlegen, wie ihr das Kinderzimmer einrichten möchtet, wo das Baby schlafen soll, welche Kleidungsstücke in die Erstausstattung gehören und vieles mehr... 

Beitrag von zirkuskatzel 09.05.11 - 14:21 Uhr

Hallo zusammen,

bin so wie viele von Euch gerade in der Babyvorbereitung und hätte gerne mal Eure Erfahrung und Meinungten gelesen, da ich als Erstmama nicht so recht weiß....

Also wo werdet ihr Eure Kinder in der Anfangsphase ablegen?Zum Beispiel im Wohnzimmer oder auch im Garten?

Ich hatte mir überlegt einen Laufstall zu kaufen, der höhenverstellbar ist, anstelle eines Stubenwagens. Ein Laufgitter kann man ja dann noch länger gebrauchen....

Von einer Babywippe habe ich viel schlechtes gelesen, wie steht ihr dazu?

Oder nehmt ihr einfach den Kinderwagen als Ruhestätte für tagsüber?

Vielen dank für Eure Antworten!

LG

Beitrag von jana-marai 09.05.11 - 14:38 Uhr

Hallo,
ich bin zwar nicht schwanger, darf aber vielleicht trotzdem antworten.
Meine Kinder lagen in der Neugeborenenzeit im Stubenwagen, und als sie anfingen sich umzuschauen auf einer weichen Decke auf dem Fußboden.
Den Laufstall haben wir gar nicht genutzt bzw. zur Aufbewahrung aller möglicher anderer Dinge.
Geschlafen haben sie meist draußen im Tragetuch oder Kinderwagen.
Ach ja, der Kleine hatte eine Hängematte, in der er sehr oft lag.
LG
jana-marai

Beitrag von kia-timbo 09.05.11 - 14:39 Uhr

Wir wohnen über 2 Etagen und haben schon ein Kind, daher ist vieles schon da.

Im Wohnzimmer ist ein Stubenwagen, der passt durch alle Türen, so schieben wir den auch beim Frühstück in die Küche. Der Stubenwagen deckt somit die ganze untere Etage als Ablagemöglichkeit ab.

Eine Babywippe haben wir auch, die haben wir später zusätzlich in den Stubenwagen gestellt, so konnte die Maus beim Essen alles sehen.
Darüber hinaus wurde die Wippe im Garten/auf Terasse benutzt, aber meist erst als unsere Tochter schon 3 Monate alt war.

Vorher haben wir die Babywanne vom Kinderwagen im Garten benutzt, haben so eine feste Wanne, daran konnte man auch ein Mückennetz fest machen, so hatte ich auch meine Ruhe wg. Wespen etc.

Im Schlafzimmer steht das Babybett, falls man Wäsche sortiert usw.

Dann steht auf der 2.Etage noch der Laufstall, schon auf Babyhöhe eingestellt.

Man kann das Baby ja überall auf dem Boden ablegen, auf jedem Teppich ne kleine Decke drunter und gut ist.

Aber mit einer 2Jährigen werd ich unsere neue Maus doch mehr wo "rein" legen, damit die Gr0ße nicht unbeobachtet ins Auge piekst;-)

Man merkt oft erst im Alltag, ob man ne Wippe usw noch braucht.
Ein Stubenwagen ist Luxus, braucht man nicht so lang, wir haben einen "Familienstubenwagen" den jeder in der Familie mit Baby bekommt, ansonsten würd ich auch sagen, ein Laufstall ist besser!

LG
Kia

Beitrag von germany 09.05.11 - 14:40 Uhr

Hallo,

also anfangs immer im Bett oder auf meinem Arm. Im Garten nehmen wir den Kinderwagen.

Später, also mit ein paar Wochen, kommt eine dicke Wolldecke auf die Erde und da kann das kleine dann spielen. Mein Sohn lag auch meist auf einer Decke und hat sich da rumgekullert.

Hätten wir allerdings eine Wohnung über 2 Etagen und das Kinderzimmer wäre oben, dann würde ich mir einen Laufstall kaufen. Also wenn sich das auf Grund der Größe der Wohnung lohnt, ist ein laufstall auf jeden Fall sinnvoll!

Grade wenn die mobiler werden, muss man ja doch ständig gucken. So kann man in Ruhe in der Küche arbeiten oder mal auf Toilette ohne das man Angst haben muss das was passiert.


Eine Babywippe werden wir wohl zum Beikosttart kaufen, da es beim ersten doch sehr umständlich war mit einem 5mon. alten Baby auf dem Schoß und dann füttern. In den Maxi cosi wollte ich ihn dazu nicht legen.

Eine Wippe ist ok, solange man das Baby darin nicht ewig liegen lässt. Aber gerade wenn man zusammen isst, ist das doch praktisch, da das kleine dann ganz nah dabei sein kann und Mama beide Hände zum essen hat.




lG germany mit Krümelchen, 30.ssw

Beitrag von derhimmelmusswarten 09.05.11 - 14:47 Uhr

Wiege mit Rollen. Damit fahre ich das Baby in alle Räume, in die ich muss. Bettchen dann so mit 8 Monaten. Jedenfalls dann, wenn sie anfängt zu sitzen und es zu gefährlich wird. Dann stellen wir im Wohnzimmer einen Laufstall auf. Ich bin ein Befürworter von Laufställen. Hätten wir keinen gehabt, das hätte ne Katastrophe gegeben. Meine Tochter ist ein kleiner Wirbelwind. Wir mussten sie da rein tun, wenn wir kurz raus mussten etc. Die hätte sich sonst noch tot gefallen... Wenn ich in der Küche hantiert habe, habe ich sie, als sie noch nicht krabbeln konnte, auch mal in den Maxi Cosi gesetzt und bei meiner Mutter hat sie so ne Wippe, in der sie sitzen konnte. Da setzt sie sich sogar heute noch rein. Draußen nutzen wir natürlich Kinderwagen oder Buggy. Also im Garten etc. Also ich würde auf jeden fall Wiege mit Rollen, Bettchen und Laufstall anschaffen. Kann man ja auch gebraucht kaufen. Ich bereue die Investition jedenfalls nicht.

Beitrag von pye 09.05.11 - 14:47 Uhr

finde stubenwagen irgendwie unnötig...lieber nen guten laufstall, den wirst du hinterher auch noch weiternutzen :) man muss ja nicht für jeden kram geld ausgeben.

ansonsten für den garten? wir haben felina in die wanne vom kinderwagen gelegt :) darin hat sie dann geschlafen...

wippe war ne absolute fehlinvestition...sie hats gehasst,...

Beitrag von lilja27 09.05.11 - 14:51 Uhr

Hallo,

Also wir planen es mal so ist auch unser 1. Kind.

Das kinderzimmer ist oben, dort ist ja das gitterbettschen, in unserem schlafzimmer ist die Wiege.
Und unten ins wohnzimmer da gehen wir heute im real ein Laufgitter kaufen. ist wohl ein angebot ist 6 eckig , 3 fach höhenverstellbar, mit räder und ausstattung ( nest) 90 €.

und für draussen dann den Kinderwagen.

lg

Beitrag von maari 09.05.11 - 14:53 Uhr

Hi,

wir haben:
- Babybay für nachts oder gemeinsame Mittagsschläfchen (im Elternschalfzi. im OG)
- Höhenverstellbarer, großer Laufstall für's EG (Küche, Wohnen und Essen sind ein großer Raum, ich brauche also keinen mobilen Schlafplatz.)
- KiWa für draußen - bis die Wanne zu klein wird ist der Sommer sowieso rum und außerdem ist da der Schattenspender gleich dabei (wenn man den Wagen richtig positioniert).
Und außerdem würde ich gerne viel tragen - mal schauen, ob's so funkioniert wie gedacht.

LG Maari (34. SSW)

Beitrag von zirkuskatzel 09.05.11 - 15:04 Uhr

Vielen Dank für Eure vielen Antworten aber ich hab da doch noch eine Frage. Der Laufstall hört sich für mich auch am sinnvollsten an. Kann man einen Säugling dort problemlos öfter drin schlafen lassen wegen der Polsterung?Haben die eine Matratze dort drin oder wie kann ich mir das vorstellen?Also ganz allgemein ist das für einen Babyrücken genug gepolstert?

Vielen Dank für Eure Hilfe

Beitrag von pye 09.05.11 - 15:06 Uhr

ansonsten kannst du günstigen schaumstoff kaufen und das zuschneiden ;) wenn du bedenken hast, so hab ich es gemacht, aber bei den guten von geuther und co ist schon ne gute matratze dabei...und nestchen macht es ja auch noch weich :)

Beitrag von saraste 09.05.11 - 15:12 Uhr

Das Baby hat man mir gesagt soll gar nicht zu weich liegen, weis zwar auch nicht warum.

Habe von meiner Schwester den Laufstallbekommen und werde warscheinlich eine Krappeldecke unterlegen damit es nicht so hart ist.

Lg Sara

Beitrag von ida-calotta 09.05.11 - 16:05 Uhr

Hallo!

Ganz am Anfang lag meine Tochter auf der Couch im Snuggle Nest, etwas später hatten wir den Lauftstall aufgebaut und wenn ich mal zum WC musste oder sie eingeschlafen war lag sie da drin (hatte eine kleine Matratze mit drin) oder je nach Wetterlage lag sie auch im Kinderwagen und der stand dann auf der Terasse. Als sie mobiler wurde hatte sie eine Krabbeldecke auf dem Fußboden bzw. im Garten. So werden wir das bei Kind Nr. 2 auch handhaben. Ein Wipper habe ich nie gebraucht und auch nie vermisst.

LG Ida

P.S.: Ich habe meine Tochter auch wenn es NOt tat im Badezimmer auf eine Decke gelegt während ich geduscht habe.

Beitrag von karpatenpferd 09.05.11 - 16:56 Uhr

Also bei uns wirds auch ein Laufstall werden, der ins Wohnzimmer kommt.

Mit Decke auf den Boden legen kommt bei uns nicht in Frage, wir haben zwei Hunde und da halte ich das, egal wie lieb die Hunde sind, für ein absolutes no-go.

Im Garten und so werd ich die Kleine in den KiWa packen, ansonsten (Küche & Co) möchte ich gerne tragen.

LG
Karpatenpferd mit Liv Greta 25+4 inside #verliebt

Beitrag von escada87 09.05.11 - 17:26 Uhr

wir haben für die ersten 6 Monate einen ausgeborgten 20 Jahre alten aber wunderschönen Stubenwagen ohne Himmel, also ganz einfach und schlicht da hat mein Sohn auch schon anfangs drin geschlafen und für später HÄTTEN wir auch noch so einen Laufstall der meinem Sohn eher als Spielzeugkiste diente... mal sehn wie das Zweite dazu steht ;-);-) ansonsten gibt es das TT sodass das Buzi überall dabei ist wo wir auch sind

Beitrag von neuhier2011 09.05.11 - 20:33 Uhr

Hi,

also wir hatten erst ein Laufgitter und haben uns später noch eine Wippe geholt, weil unsere Maus immer überall dabei sein wollte und so konnte ich sie auch mal mitnehmen. Aber das Laufgitter war bis zur Krabbeldeckenzeit der Hauptablegeplatz.

VLG
Jessica