Elternzeit, Partnermonate, MuSchugeld

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von yve84 09.05.11 - 14:27 Uhr

Hallo ihr Lieben,

habe da mal eine Frage:

Wenn mein Mann seine Partnermonate direkt nach der Geburt nimmt, bekommt er dann die 65% und ich das Mutterschaftsgeld???

Wir sind gerade ein bissel am Planen und ich blicke da nicht ganz durch. So wie ich das verstehe, würde er kein Geld bekommen, da mein Mutterschaftsgeld angerechnet wird. Somit wären seine Partnermonate „umsonst“.

Entschuldigt, wenn ich das so schreibe, aber wenn es so ist, dann können wir uns das nicht leisten und müssen die Monate verschieben oder gar ausfallen lassen.

Lg
Yve + #ei 13.SSW

Beitrag von monschi82 09.05.11 - 14:31 Uhr

warum sollten denn dein muschu geld auf sein elterngeld angerechnet werden? wenn ihr zusammen die ersten 2 monate macht nehmt ihr insfesamt 12 monate elternzeit
bleibt er allerdings 2 monate alleine zu hause während du arbeiten gehst würdet ihr 14 monate geld bekommen

Beitrag von windsbraut69 09.05.11 - 14:31 Uhr

Nein, Dein Mutterschaftsgeld wird nicht auf sein Elterngeld angerechnet!

Gruß,

W

Beitrag von co.co21 09.05.11 - 14:36 Uhr

Hallo,

nein, dein Muttschaftsgeld wird nur auf dein Elterngeld angerechnet, seines wird separat berechnet.

wir machen das diesmal auch so, zumindest für einen Monat...ist deswegen ganz günstig, weil ich ja durch das Mutterschaftsgeld noch ein komplettes Gehalt bekomme. Den zweiten Monat nimmt er dann, wenn der Kleine ein Jahr alt ist.

LG Simone

Beitrag von julev 09.05.11 - 15:52 Uhr

Hallo Simone,

habt Ihr schon mal gescheckt ob das so geht? Wir hatten genau das gleiche vor. Ich habe mich heute mit einem Kollegen von mir unterhalten, der vor 3 Tagen Vater gewurden ist und der sagte mir, dass die Vätermonate in einem Stück und min. 2 Monate genommen werden müssen. Soll wohl ganz neu sein?

Würde mich freuen von Dir zu hören.

LG Jule

Beitrag von juliz85 09.05.11 - 16:56 Uhr

ne, müssen die nicht. der mann muss nur min. 2 monate nehmen, aber nicht am stück! mein freund macht auch den 1 und 13. monat! das geht!

Beitrag von lilja27 09.05.11 - 14:36 Uhr

Nein da wird nichts angerechnet, er kann seine Vätermonate in deiner mutterschutzzeit nehmen. Und bekommt die 65% elterngeld.

lg

Beitrag von susannea 09.05.11 - 14:44 Uhr

"Wenn mein Mann seine Partnermonate direkt nach der Geburt nimmt, bekommt er dann die 65% und ich das Mutterschaftsgeld???"

Genau so läuft es.

Beitrag von juliz85 09.05.11 - 16:55 Uhr

ihr könnt so oder so 14 monate machen bzw geld dafür kriegen. du mutterschaftsgeld, er elterngeld! machen wir auch so! sparen müssen wir voher trotzdem etwas weil ja 65 % einen ziemlich großen unterscheid machen!