Was tun gegen Giardien?

Archiv des urbia-Forums Mein Tier & ich.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Mein Tier & ich

Welches Haustier passt zu unserer Familie? Wie oft muss ein Hund geimpft werden? Woher bekommen wir Rennmäuse? Tierliebhaber finden in diesem Forum Antworten auf alle Fragen rund um die Tierhaltung. Achtung: Über unser Forum dürfen keine Tiere weitergegeben werden.

Beitrag von powergirl3007 09.05.11 - 14:32 Uhr

Hallo liebe Gemeinde,

Frage steht ja schon oben. Wir haben ein Katzenjunges von ungefähr 12 Wochen (*10.02.11). Sidney lebt jetzt schon seit 2 Wochen bei uns. Da sie extremen Durchfall hat, sind wir natürlich gleich zum Doc gefahren, der dann Giardien in der Kotprobe festgestellt hat. Er hat uns Tabletten dagegen verschrieben (Das war vor sechs Tagen) aber es wird irgendwie nicht besser.

Er hat sonst nichts weiter gesagt, was wir beachten müssten oder ähnliches. Jetzt habe ich heute Morgen nochmal dort angerufen, weil sie mittlerweile stellenweise nicht mehr auf die Toi kommt...das arme Kleine. Heute Abend bekommt sie dann wohl noch ne Spritze damit sich der Kot festigt.

Habt ihr noch nen Tipp, was ich sonst noch tun kann? Sie säuft, sie frisst und spielt ganz normal und ist auch sonst fit...

Ach ja, es handelt sich hierbei um ein Siam-Thai-Mix, falls Fragen zur Rasse aufkommen sollten. Und sie hat letzt Woche ca. 1,5 kg gewogen.

Danke schonmal im Voraus.

LG
Powergirl mit Katzenbaby Sidney *10.02.11

Beitrag von kimchayenne 09.05.11 - 16:40 Uhr

Hallo,
ich weiß ja nicht was Du fütterst aber als erstes würde ich auf Getreidefreie Nahrung achten.Giardien brauchen Kohlenhydrate udn die sind in Getreide ja reichlich vorhanden.Ansonsten würde ich versuchen das Immunsystem zu stärken.Vielleicht wendest Du Dich mal an einen Tierheilpraktiker.Was hat sie den für Medikamente bekommen?
LG Kimchayenne

Beitrag von maddytaddy 09.05.11 - 18:34 Uhr

Hi,

Giardien können ganz schön hartnäckig sein. Am Besten lässt du eine möglichst frische Kotprobe nochmal untersuchen. Welches Medikament hat sie denn bekommen?

Mein Hund hatte als Welpe auch mal Giardien und hat dann über einen längeren Zeitraum Tabletten und eine Paste zum Aufbau der Darmflora bekommen.

LG

Beitrag von tigaluna 09.05.11 - 20:23 Uhr

Was hast du denn für Tabletten bekommen? Normalerweise nimmt man für Giardien die Panacur Pet Paste. Diese gibt man 5-3-5. Also 5 Tage Paste, dann 3 Tage KEINE, dann wieder 5 Tage Paste. Dann wartet man 2 Wochen ab. Sind dann im Kot immer noch Giardien nachweisbar, dann wiederholt man diee Prozedur einmal.

Wichtig ist, das du alle Gegenstände gründlichst reinigst. Klo jeden Tag heiß ausspülen, auch Näpfe.

Dazu gehört dann zusätzlich eine Getreidefreie Kost. Also hochwertiges Nassfutter, da das die Giardien ernährt.

Um den Kot erstmal wieder in festere Konsistenz zu bekommen, kannst du dir Stulmisan von der Tierärztin holen. Dann ein wenig (Dosierung beachten!) unter das Futter mischen.

Giardien können verdammt hartnäckig sein und auch schnell nach nem Jahr Pause wieder da sein.

Ich hoffe dein Arzt hat nicht einfach geraten, sondern wirklich Giardien gefunden, denn Giardien-Kot stinkt bestialisch.