wann der richtige Zeitpunkt fürs zweite....???

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von tina-1981 09.05.11 - 14:42 Uhr

....Kind???

Hallo

wüsste gerne wann ihr euch fürs zweite Kind entschieden habt und ob es der richtige Zeitpunkt war?

LG Tina (mit Mariella 18 Monate)

Beitrag von traumkinder 09.05.11 - 14:45 Uhr

mein 2.tes kommt wenn der "groß" 2 jahre alt wird.


ob die entscheidung richtig war denke ich nicht, denn wer kann sich denn heutzutage schon noch 2 kinder leisten und wer setzt in diese schreckliche welt auch nur kinder #nanana



wir haben uns dazu aus verschiedenen gründen entschieden, u.a. auch weil wir einmal im training und nachts aufstehen drin sind und damit nicht erst wieder in 5 jahren mit 38 anfangen wollten ;-)

Beitrag von nadine-88 09.05.11 - 14:52 Uhr

also ich wollte mein 2.tes gerne wenn meine kleine ca 1 jahr ist so wären die beiden ca.2 jahre auseinander.. doh einiges kamdazwischen nun wird die kleine im sommer 4 und ich bin in der 20+4 ssw hat leider auch ein jahr gedauert bis ich schwanger wude...einen richtigen zeitpunkt gibt es glaube ich nicht.. heutztage wird man eh schonvon manchen leuten doof angeschaut.. wennn man kinder und gar mehr kinder haben will..in der heutigen zeit etc..kommendann solche sprüche.. ich überlasse es jeden selbs wie viele und ob derjenige kinder haben möchte..

Beitrag von 511979 09.05.11 - 14:46 Uhr

wir haben uns nach 14 monaten dafür entschieden.So haben beide einen Abstand von 2 jahren.Die große ist jetzt schon etwas selbständig und geht schon in die Kita ,so hab ich dann zeit für´s baby am morgen

Lara ist jetzt knapp über 2 und ich bin bei ET - 10

Beitrag von co.co21 09.05.11 - 14:49 Uhr

Hallo,

wir haben das aus dem Bauch raus entschieden. Wollten immer warten, bis Lara in den KiGa geht, also 3 ist...aber imLaufe des ersten Jahres haben wir beschlossen, dass ein geringer Abstand viel besser ist (jetzt für uns persönlich). Zudem weiß man ja nie wie lange es dauert (war bei Lara recht lange) und außerdem hätten wir gerne insgesamt 3 Kinder...und da ich dieses Jahr "schon" 33 werde, wollten wir lieber schnell weitermachen (man weiß ja wie gesagt nie, wie lange es dauert).

Jetzt hat es direkt geklappt, und wenn der Kleine kommt ist unsere Tochter 22 Monate alt, perfekt für uns!! #verliebt

LG Simone

Beitrag von traumkinder 09.05.11 - 14:51 Uhr

hey ho, gleich 3 bälger ;-)


darf ich fragen wie es finanziell bei euch aussieht, wenns nich zu intim is die frage!?


kannst auch gern via PN antworten!!


ich wüsste gern ob du komplett daheim bleiben kannst weil dein mann gut verdient oder ob du nach der elternzeit (nach dem 1. Jahr) sofort wieder vollzeit arbeiten gehst????


#winke

Beitrag von co.co21 09.05.11 - 14:58 Uhr

Hallo,

nee ist nicht zu intim.

Ich denke, das wird gehen ;-) Wir nagen nicht am Hungertuch oder so, können aber natürlich auch nicht die Kohle zum Fenster raus schmeissen. Wir verzichten halt für die Kinder lieber auf was (früher waren wir recht oft abends schön essen, jedes Jahr in Urlaub etc., das wird nun halt eingeschränkt)

Bei unserer Tochter war ich nach 13 Monaten (haben einen Monat überbrückt, damit mein Mann und ich gleichzeitig frei haben konnten) wieder arbeiten, allerdings auf Teilzeitbasis. Jetzt weiß ich es noch nicht, wie es nächstes Jahr sein wird, vorallem da mein Mann ja nun ab Juli auch nen neuen Job hat :-)
Denke aber, ein paar Stunden werde ich wieder arbeiten gehen müssen, aber mit Sicherheit nicht mehr soviel wie bei Lara.

Beitrag von becca78 09.05.11 - 14:49 Uhr

Hallo!

1. Kind * 2.11.07
2. Kind * 2.11.09
3. Kind ET 10.09.11 ;-)

Also die Entscheidung zwischen Kind 1 und 2 mit 2 Jahren war für UNS definitiv richtig. Daher haben wir uns nun auch wieder für einen kurzen Abstand entschieden. Hat GsD auch so geklappt. Mehr als 3 Jahre Abstand hätten wir auch jeweils nicht gewollt (es sei denn, es hätte halt nicht anders funktioniert...)

Natürlich ist es anstrengend, wenn die Abstände nicht besonders groß sind (2 Wickelkinder teilweise parallel, 2 Kinder füttern - auch das Größere teilweise noch) und und und... Aber am Ende sind alle auf einen Schlag erstmal aus dem "Gröbsten" raus... ;-)

LG,
Becca, 23. SSW

Beitrag von traumkinder 09.05.11 - 14:52 Uhr

ich liebe deine geburtstage #verliebt

Beitrag von becca78 09.05.11 - 15:01 Uhr

...größtenteils stehen wir inzwischen auch voll drauf... ;-)

Beitrag von emily.und.trine 09.05.11 - 14:50 Uhr

meine tochter wird im august 10 jahre alt und im august kommt kind nummer zwei....
eigendlcih wollten wir schnell hintereinander, doch dann bin ich wieder arbeiten gegangen und wir haben es immer weiter raus geschoben. nun bin ich arbeislos und somit ist es für uns genau der richtige zeitpunkt. wir hatten letztes jahr zwei FG und nun kommt, nach unser tochter ein gesunder junge.


glg

Beitrag von nayita 09.05.11 - 14:51 Uhr

Unsere Maus ist jetzt 11 Monate. Nr. 2 ist unterwegs (Dezember-Baby), also sind sie 1,5 Jahre auseinander.

Wir wissen, dass die erste Zeit wohl sehr anstrengend wird, hoffen aber, dass der geringe Altersunterschied auch seine guten Seiten hat, z.B. weniger Eifersucht, da das 1. Kind die 2. SS ja noch nicht so richtig mitbekommt, die 2 Mäuse besser miteinander spielen können (hoffentlich kein Wunschdenken) und ausserdem sind wir ja noch an kurze Nächte gewöhnt ;-)

Ich denke den idealen Abstand muss jeder selbst entscheiden und das Resultat ist letztlich wahrscheinlich sowieso nicht so wie man es sich vorgestellt hat...

Beitrag von emeliza 09.05.11 - 22:29 Uhr

Hallo,

nein, das muß kein Wunschdenken sein. Meine beiden Großen sind nur knapp 13 Monate auseinander und obwohl es anfangs zugegebenerweise auch oft anstrengend war, haben wir nie Probleme mit Eifersucht gehabt und die beiden (Mädchen und Junge, inzwischen 5 und 4) spielen viel zusammen und hängen sehr aneinander. Klar zoffen sie sich auch, aber wirklich wenig unterm Strich. Für mich war es ein perfekter Abstand. Die zwei sind halt nie alleine und haben immer einen Spielpartner.

Jetzt bekommen wir noch einen "Nachzügler" und die beiden freuen sich total darauf. Ich glaube ehrlich gesagt auch nicht, dass es diesmal zur Eifersucht kommt.

LG Sandra

Beitrag von sterentaler1985 09.05.11 - 14:54 Uhr

Ich glaube es gibt nicht DEN richtigen Zeitpunkt...
Ich bin jetzt mit dem 2. in der 11. SSw und unser Großer wurde am 03.04.09 geboren.
Ich finde das das Vorteile aber auch Nachteile hat...
Ich mach mir ab und an Gedanken wegen des Tragens wir haben ein Haus und ich muss den Kleinen ab und zu halt rauf und runter tragen und auf den Wickeltisch heben und die morgendlich Übelkeit mit einem 2 Jährigen ist auch nicht so lustig aber ansonsten ist noch alles super!

Beitrag von lorelai84 09.05.11 - 14:57 Uhr

Unsere beiden jungs haben einen abstand von nicht ganz 20 monaten!

Ich würde es immer wieder so machen!

Zwar war die anfangszeit manchmal anstrengend, aber dafür ist es jetzt umso schöner!#verliebt
Die beiden sind die besten freunde und verstehen sich super!

Jetzt bekommen wir unser drittes kind! Auch da wird der abstand mit fast 5 und etwas über 3 jahren ganz ok sein!
Aber da es nicht geplant war, stand da auch keine überlegung hinter!;-)

Lg lori

Beitrag von zartbitter2009 09.05.11 - 14:59 Uhr

Hi!

Unsere Kinder haben ziemlich genau (bzw werden haben :-P) 2,5 Jahre Abstand.
Noch nicht zu weit auseinander um nicht prima miteinander spielen zu können, aber so weit auseinander dass das ältere Geschwisterkind schon bei aufwendigen Kleinigkeiten selbstständig ist UND trocken (also einmal windelnwechseln erspart...bei meinen wenigstens ist das so ;-)) ein 2,5 jähriger kann sich schon viele teile anziehen ODER ausziehen, sicher laufen und klettern, die grobe erziehungsarbeit wie "finger weg vom blumentopf" etc sind vorbei und man ist eher bei der "feinarbeit" und es ist schon soviel geduld da, dass sie verstehen dass man mal ne halbe stunde zum baby-füttern braucht und geduldig solange spielen können ;-) ... usw usw eine gewisse selbstständigkeit ist halt vorhanden.

für uns der perfekte abstand.

LG Zartbitter

Beitrag von ladymacbeth82 09.05.11 - 15:02 Uhr

huhu!

unsere große wird im herbst 9 jahre alt und die kleine soll ende juli kommen :-)

waren noch ziemlich jung, als die große geboren wurde, grad mitten im abi, keine ausbildung, noch nichtmal ne gemeinsame wohnung... also alles andere als geplant eben ;-)

hab immer gesagt, wenn nochmal eins kommt, dann soll alles geregelt sein und genauso haben wir es gemacht, haben vor zwei jahren geheiratet, wohnen in einem wunderschönen großen haus, die ausbildungen sind abgeschlossen, berufserfahrung ist da.

für uns war es definitiv die beste entscheidung und ich bin froh, während der schwangerschaft kein trotziges kleinkind zuhause zu haben :-)

ich denke aber, das muss jedes paar selber entscheiden, alles hat seine vor-und nachteile, darüber muss man sich eben im klaren sein.

liebe grüße,

ladymacbeth, 29.ssw

Beitrag von widowwadman 09.05.11 - 15:03 Uhr

Ich hab gewartet bis ich lange genug bei meinem neuen Arbeitgeber beschaeftigt war um Anrecht auf Firmen-Elterngeld (zusaetzlich zum staatlichen) zu haben. Passte zeitlich auch so wunderbar, wir werden so einen Altersabstand von 2.5 Jahren haben

Beitrag von dentatus77 09.05.11 - 15:06 Uhr

Hallo!

Wir hatten uns einen Abstand von 2 Jahren erhofft, jetzt werden daraus ziemlich genau 2,5 Jahre, was aber auch OK, vielleicht sogar besser ist (unsere Große ist momentan sehr Mama-fixiert, ich hoffe das wird bald wieder besser).

Meine Schwester und ich sind 4,5 Jahre auseinander, den Abstand fand ich immer besonders unglücklich. Mit meiner Schwester habe ich mich nie richtig gut verstanden, heute verstehen wir uns gut, so einen richtig guten Draht haben wir zueinander aber nicht (spätestens nach 3 Tagen fällt sie mir auf den Wecker #schein).

Ich denke, bei einem Abstand von über 3 Jahren sind die Kinder zu weit auseinander, um noch ein freundschaftliches Verhältnis miteinander zu haben, auf der anderen Seite ist das große Kind aber noch nicht alt genug, um Verständnis für das Geschwisterchen aufzubringen. Das kann nur zu Eifersucht, nicht aber zu einem guten Verhältnis führen. Wenn dann die Kinder noch sehr unterschiedlich sind, sind wohl Probleme vorprogrammiert.

Anders ist es dann wieder bei einem sehr großen Altersunterschied wenn das große Kind schon zur Schule geht. Dann rutscht es in eine Rolle, wo es für das Kleine schon mehr Vorbild und weniger Spielkamerad ist. Das funktioniert meiner Ansicht nach wieder besser.

Liebe Grüße!

Beitrag von schaf5214 09.05.11 - 15:15 Uhr

eine Freundin von mit war 4 Monate nach der entbindung wieder schwanger. Und hat jetzt zwei Wickelkinder die beide noch nicht laufen können und noch nicht durchschlafen zu Hause#schwitz.
Sie hat mir erzählt das sie´s nicht mehr so schnell hintereinander machen würde. und wir sehen uns eigentlich auch niocht mehr wirklich. Ein Kind ist immer Krank oder zahnt etc etc.

Beitrag von manana85 09.05.11 - 15:25 Uhr

Mein Sohn wird fast 7 sein,wenn seine Schwester kommt! ( Oder schon 7 wenn ich übertrage #zittre #schock )
Ich hätte aber schon nach 1 Jahr wieder gekonnt, hat aber nie so richtig gepasst!
Nun letztes Jahr war es mir egal, wir haben es drauf angelegt & im 4. ÜZ hats geklappt!
Ich finde den Großen Abstand Klasse, mein SOhn versteht alles & kann alles super schön mit erleben & viel mit entscheiden!
Wenn wir noch mal nachlegen,d ann wieder mit mind. 5 Jahren Abstand!
LG

Beitrag von svenjag87 09.05.11 - 15:30 Uhr

Meine Kleine ist 11 Monate alt und ich bin in der 16.SSW. Wir kennen es aus unseren Familien so mit den kurzen Abständen und finden es schön. Wir wollten daher auch zwei Kinder haben die nah beiander sind. Außerdem möchte ich mein Abiture nachholen und Studieren. Und das möchte ich in einem durchziehen und nicht zwischendurch unterbrechen für ein zweites Kind. Daher konzentriere ich mir zur Zeit auf die Familienplanung und danach wird meine Karriere angegangen :-D Ich kann es kaum erwarten ein zweites kleines Würmchen zu haben und bin überglücklich mit allem. :)

Beitrag von gulcan20 09.05.11 - 15:55 Uhr

Hi,

meine Tochter wird im Oktober 6 und ich bin jetzt mit dem 2. Kind schwanger (Geb.termin: 26.12.2011).

Allgemein finde ich es schöner, wenn der Altersunterschied zwischen den Geschwistern nicht allzu groß ist. Aber bei uns stand es von Anfang an fest, dass wir mit dem 2. Kind warten würden. (Ursprünglich wollten wir ja noch weitere 2 Jahre warten, nun haben wir's aber vorgezogen).

Leider habe ich einen ziemlich ungeduldigen und aufbrausenden Charakter:-[. Daher wusste ich gleich nach dem 1. Kind, dass dieses erst mal aus dem gröbsten heraus musste. Denn zwei kleine Kinder#schrei gleichzeitig zu wickeln, füttern etc. dafür hätte ich einfach keine Nerven#schwitz.

Aber ich bewundere Frauen, die das können und auch sonst einen eher relaxten Eindruck machen#schein und sich nicht über jeden Sch... aufregen. #cool

#sorry

Beitrag von sweetgirliemami 09.05.11 - 16:18 Uhr

Hi Tina, meine sind dann 2,5 Jahre auseinander. Die große benimmt sich schon ziemliech "sittlich" würde ich jetzt mal sagen. War aber z.B vor ein paar Monaten noch anders. Ich habe ET am 1.9.11 ich denke das wird schon passen. Hör auf dein Gefühl, jedes Kind ist vom Charakter her anders. Lg Kati 24.SSW:-)