Könnte ich ein BV bekommen? 14.ssw!!!

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von winniepooh08 09.05.11 - 14:44 Uhr

hallo ihr Lieben,

ich weiß nicht genau wie ich es beschreiben soll...! ich arbeite in einer praxis für krankengymnastik, aber nur an der anmeldung, problem ist da, ich kann nur stehen, nicht sitzen. es ist quasi eine abstellkammer, habe ca. 1m² platz um mich zu drehen. muss mich aber ständig bücken um an den drucker und scanner zu kommen.
nebenbei muss ich noch die leute unter die wärme legen und in eine schkammpackung einpacken, da muss ich mich richtig über die patienten beugen und sie einpacken.
aber ich denke das blöde stehen ist einfach zu viel...
ich habe seit ca. der 8.ssw solche höllischen rückenschmerzen, eigentlich immer nur abends. seit mittwoch auch tagsüber. war dann am donnerstag beim orthopäden, weil mein gyn urlaub hatte. er hat was gesagt von vllt senkwehen...? geht das? so früh? meine schwiegermutter hatte mir das auch erzählt...! ich muss dazu sagen, das mein bauch ab nachmittags immer dick wird, hart wird und auch schmerzt...!
meint ihr ich könnte damit ein BV bekommen? Muss eigentlich noch bis Ende September durchhalten...!

Danke, für eure Antworten...!

Beitrag von junisonne10 09.05.11 - 14:49 Uhr

besprich das mit deinem arzt. auch wenn du in der anmeldung arbeitest, du musst die möglichkeit haben, dich auszuruhen und zu sitzen, dann muss dein chef eben für einen geeigneten arbeitsplatz sorgen.

hast du mit ihm schon mal dadrüber gesprochen?

liebe grüße

Beitrag von winniepooh08 09.05.11 - 14:51 Uhr

naja,...
nicht so wirklich..., ich wollte eigentlich weiter arbeiten, deswegen habe ich ihm gesagt, das ich die möglichkeit habe mich hinzusetzen..., naja, die habe ich auch, indem ich mich ins bad verziehe und aufs klo setze...!!!
aber da hatte ich auch noch nicht diese schmerzen...! ich weiß nicht, was ich machen sollte...

Beitrag von junisonne10 09.05.11 - 14:56 Uhr

rede mit deinem arzt. vielleicht weiß er rat! und wenn du dich erst mal eine woche daheim ausruhst, denn mit schmerzen solltest du gar nicht arbeiten!

und dann suchst du noch mal ein klärendes gespräch mit deinem arzt! wenn er es nicht einsieht, kannst du deinen arzt wenigstens sagen, dass du alles versucht hast. dein chef ist verpflichtet, dir einen geeigneten platz zuzuweisen, kann er es nicht, musst du halt daheim bleiben!

oder du bedienst die kunden auf dem toilettendeckel sitzend#rofl#rofl#rofl

also, ausruhen und mal die füße hochlegen!

liebe grüße

Beitrag von windsbraut69 09.05.11 - 14:50 Uhr

Hast Du Deinen AG denn mal darauf angesprochen, dass er verpflichtet ist, Dir einen mutterschutzgerechten Arbeitsplatz zur Verfügung zu stellen?

LG,

W

Beitrag von winniepooh08 09.05.11 - 14:52 Uhr

das interessiert sie nicht so wirklich..., sie sagt, ich kann mich ins wartezimmer setzen oder halt da ins bad...
aber naja, das mache ich ja schon..., aber die schmerzen sind trotzdem da,,,

Beitrag von windsbraut69 09.05.11 - 15:01 Uhr

Ja, wenn die Schmerzen trotzdem da sind, kommen sie wohl nicht vom Stehen, oder?

Beitrag von flugtier 09.05.11 - 14:52 Uhr

Glaube ich nicht - zumal das Problem sehr einfach zu lösen wäre, indem du mit dem Chef sprichst und dir eine Sitzgelegenheit für die Anmeldung besorgt wird. ;-)

Und wenn es so ein "stehsitz" ist - das reicht ja erstmal. Da lässt sich doch sicher so einiges tun! Hast du den Chef denn shcon mal gefragt?
#winke

Beitrag von winniepooh08 09.05.11 - 14:54 Uhr

einen stuhl kann man da nicht hinstellen, viel zu eng... , ganz kleiner raum..., und ich müsste den stühl ständig weg schieben, weil ich ja an den drucker muss..., also echt sinnlos..

Beitrag von flugtier 09.05.11 - 15:23 Uhr

naja - aber so'n "BÜgelhocker" passt immer und würde ja erstmal reichen.

Wie gesagt: dein AG ist verpflichtet deinen Arbeitsplatz schwangerentauglich zu machen/halten. Und erst wenn das gar nicht läuft hättes du die Chance auf ein BV.

Beitrag von caramaus 09.05.11 - 14:59 Uhr

Hallo!

Ich würde auf jeden FAll mit deinem Arbeitgeber über die Arbeitsbedingungen sprechen.

Hast du vielleicht die Möglichkeit, eine Stehhilfe zu benutzen? SChau mal sowas:

http://www.indergo.de/stehhilfen/ab-100

Die kann man auch platzsparend zusammenklappen, wenn man sie nicht braucht.



Ansonsten lies mal das Mutterschutzgesetz (einfach googlen), da steht genau, wann du ein BV bekommen kannst.

Hier mal ein Auszug zum Thema "Stehen" und BV:

(2) Werdende Mütter dürfen insbesondere nicht beschäftigt werden

nach Ablauf des fünften Monats der Schwangerschaft mit Arbeiten, bei denen
sie ständig stehen müssen, soweit diese Beschäftigung täglich vier Stunden
überschreitet,


Alles Gute für dich!!!

C.

Beitrag von nic78 09.05.11 - 15:09 Uhr

Also von Senkwehen in den frühen Schwangerschaftswochen hab ich noch nie was gehört... Kenne das nur so aus den letzten Wochen...

Mmmh. Also wenn ich ehrlich sein soll, glaube ich nicht, dass es für ein Beschäftigungsverbot langt... Aber frag doch einfach mal beim Arzt nach, ob er da was machen kann...