Schreistunde ?!

Archiv des urbia-Forums Schlafen.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schlafen

Bitte, Baby, schlaf jetzt ein: Manches Neugeborene macht die Nacht gern zum Tag. Hier könnt ihr Trost nach schlimmen Nächten finden und euch gegenseitig Tipps geben, wie ihr Baby zu einem guten Schläfer wird.

Beitrag von xenia.r 09.05.11 - 15:01 Uhr

Hallo !! Ich brauch mal wieder "Austausch" ;-)

Kennt ihr das auch ? Schreistunde ?? Findet diese immer am Abend statt oder auch mal tagsüber ?
Timo ist jetzt 5 Wochen alt und lässt sich heute so gar nicht beruhigen und von schlafen hält er auch nichts, obwohl er totmüde ist :-( Bisher hatten wir immer am Abend diese Schreistunde(N).... Wie geht ihr vor ? Wie beruhigt ihr die Kleinen und wann werden diese Phasen besser ??

Vielen lieben Dank !! LG Xenia

Beitrag von wuestenblume86 09.05.11 - 15:06 Uhr

das hat meiner mit 4 monaten noch #schwitz
entweder im abgedunkelten zimmr 10 min hin und her tragen oder im tragetuch ;-)

Beitrag von bienchenalinchen 09.05.11 - 17:03 Uhr

Hey xenia,

mir gehts genauso wie dir. Die letzten 2 Tage waren der Horror mit unserem Kleinen, heute hat er insgesamt vllt. 1 Stunde geschlafen, immer nur 15 Min. am Stück, sonst schläft er manchmal 3 Stunden am Stück tagsüber. Er ist hundemüde, ich schaukele ihn schon in den Schlaf, nützt alles nix...

Unsere "Schreiphase" ist übrigens auch jeden Abend so ab 22 Uhr bis 0/1 Uhr, oder er will einfach nicht einschlafen.

Ich hoffe wirklich, das ist nur ne Phase und geht gaaaanz schnell vorbei!

LG bienchenalinchen mit Niklas (morgen 6 Wochen alt) auf dem Arm#baby

Beitrag von majetta 09.05.11 - 20:55 Uhr

Es gibt keine Schreistunden, wer hat Dir so einen Omaschrott erzählt?

Dein Baby hat irgenwas, Hunger Durst, es will schmusen!!!????

Babys schreien NIE einfach nur so!

Beitrag von meram 09.05.11 - 22:34 Uhr

Ähm, da muss ich mal widersprechen. Also meine hatte definitiv ihre SchreiSTUNDEN. Sie war frisch gewickelt, hatte getrunken und wurde immer am Körper getragen. Und hat geschrien.
Bei ihr war es wahrscheinlich Überreizung weil sie sehr früh sehr sehr wach und aufmerksam war und sie das wahrscheinlich überfordert hat. Ich habe zu der Zeit wirklich alles ausprobiert (bis auf ablegen und schreien lassen natürlich), sie täglich stundenlang im Tragetuch getragen, war bei der Osteopathin etc... und ihr war einfach nicht zu helfen. Mit der Zeit ist es besser geworden, wahrscheinlich hat sie sich einfach ein bisschen an die Welt gewöhnt.
Ich weiß aus dem Rückbildungskurs, dass es offensichtlich Babys gibt die problemlos einschlafen wenn man sie hochnimmt und ihnen einen Schnuller reinschiebt und so gut wie nie schreien. Aber so sind eben nicht alle und das kann ganz schön an die Nieren gehen.
LG
meram

Beitrag von hebigabi 13.05.11 - 11:58 Uhr

Früher hieß es halt Schreistunde, heute ist es Clusterfeeding- alles das Gleiche und kein Omaschrott.

http://www.urbia.de/forum/index.html?area=thread&bid=9&tid=1436818&pid=9270811

LG

Gabi

Beitrag von hebigabi 13.05.11 - 11:59 Uhr

http://www.urbia.de/forum/index.html?area=thread&bid=9&tid=1436818&pid=9270811

LG

Gabi