Kinderarzt,Krankenhaus oder abwarten????

Archiv des urbia-Forums Baby.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Baby

Erhaltet hier Tipps für das süßeste Baby der Welt und diskutiert mit anderen jungen Eltern über euer neues Leben. Informationen zu allen Themen rund um euer Baby erhaltet ihr im Magazin. Alles zur Entwicklung Ihres Babys findet ihr in unserem Babynewsletter

Beitrag von 2911evelyn 09.05.11 - 15:03 Uhr

Oh manno man...unser Zappelphillip (8 Monate)..:
Überall muss er hin, alles muss er ausprobieren...

Jetzt hat er sich grad am Bücherregal hochgeangelt, kniete und fasste nach Bücher, dabei muss er wohl
das Gleichgewicht verloren haben und ist nach hinten auf den Rücken geknallt und dabei der Kopf auf das Parkett....

Er hat fürchterlich geweint und ausser einem kleinen roten Fleck am Hinterkopf sieht man (noch) nichts....
Jetzt steht er wieder im Vierfüssler und quietscht vergnügt...

was tun???

Laura#schwitz

Beitrag von mauz87 09.05.11 - 15:06 Uhr

Wenn es Ihm nun gut geht würde Ich den Teufel nicht an die Wand malen, die Kleinen stürtzen noch so oft in der Zeit. Wenn man nichts sehen kann und wie Du schon sagtest das Er nun wieder vergnügt ist würde Ich nichts weiter machen vll etwas beobachten....Meistens ist es eher der Schreck als das es wirklich was schlimmes ist.


lG mauz mit Motte ( 2 ) und Minimann ( 3 1/2 Mon)

Beitrag von wir3inrom 09.05.11 - 15:08 Uhr

Nimm ihn mal auf den Arm und geh mit ihm ans Fenster.
Schirme einen Moment lang seine Augen so gegen das Licht ab, dass die Pupillen sich erweitern können. Dann nimm die Hand weg und schau, ob bei Lichteinfall die Pupillen kleiner werden.

Trinkt er? Behält er es bei sich? Macht er einen guten Gesamteindruck?

Dann ist vermutlich nix und es war nur der kurze Schmerz und der Schreck vom Umfallen. Mein Großer ist damals auch ein paar Mal hintüber gefallen und mit dem Hinterkopf auf den Marmor geknallt, hat rumms gemacht wie sonst nix.

Beobachten, wie es deinem Sohn im Lauf des Nachmittags geht.
Aber ICH würde jetzt weder zum Kinderarzt noch ins KH fahren. ;-)

Beitrag von paddy-david-lisa 09.05.11 - 15:09 Uhr

Ich denke das war für ihn nur ein schock David hat sich mal auf die Zunge gebissen als er sich im laufgitter den kopf gestoßen hat er hat auch sehr weint aber nachdem ich ihn beruhigt habe war alles wieder in Ordnung und wenn er jetzt wieder lacht ohne dass er sich an die stelle fasst dann müsste alles in Ordnung sein man glaubt gar nicht was Babys alles ab können hätte ich auch nie gedacht
LG

Beitrag von espirino 09.05.11 - 15:10 Uhr

Hallo,

du solltest ihn die nächsten Stunden im Auge behalten. Erbricht er oder du hast das Gefühl ihm ist schwindlig solltest du auf jeden Fall einen Arzt aufsuchen.

Ich war ja schon immer für Eishockeyhelme bei Babys und Kleinkindern #schein

Beitrag von honigkruemel 09.05.11 - 18:05 Uhr

Könnte meiner sein der steht schon unter dauer Beobachtung weil er mindestens einmal am Tag so doof fällt #augen Naja kann ja nicht immer neben ihm stehen hab hier noch zwei andere ;-) Vielleicht beruhigt es dich ja wenn ich dir sage das bei meinem noch nie was ernstes war