Frage wegen Mutterschutz

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von sternchen3003 09.05.11 - 15:27 Uhr

Hallo werdende Mamas,

hab mal eine frage, man bekommt ja von der KK Geld im Mutterschutz.
Das sind meine ich 13 Euro pro Tag. Das ist ja dann nicht das volle Einkommen, wird der Rest dann vom Arbeitgeber bezahlt???

Liebe Grüße

sternchen3003 32 SSW

Beitrag von nic78 09.05.11 - 15:28 Uhr

jep, den Rest muss der Arbeitgeber draufzahlen....

Beitrag von zazazoo 09.05.11 - 15:29 Uhr

"Darüber hinaus gibt es gegebenenfalls den so genannten Arbeitgeberzuschuss zum Mutterschaftsgeld. Wenn der durchschnittliche kalendertägliche Nettolohn den Betrag von 13 Euro übersteigt - dies entspricht einem monatlichen Nettolohn von 390 Euro - muss der Arbeitgeber die Differenz als Zuschuss zum Mutterschaftsgeld zahlen."

Schau mal hier: http://www.bmfsfj.de/BMFSFJ/gesetze,did=3264.html

#herzlich

Beitrag von sternchen3003 09.05.11 - 17:11 Uhr

Danke für Eure Antworten!!!
#herzlich