Baby in heißer Dachwohnung?

Archiv des urbia-Forums Baby-Vorbereitung.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Baby-Vorbereitung

Die Zeit vor der Geburt ist die Zeit des Nestbauens. Hier könnt ihr gemeinsam überlegen, wie ihr das Kinderzimmer einrichten möchtet, wo das Baby schlafen soll, welche Kleidungsstücke in die Erstausstattung gehören und vieles mehr... 

Beitrag von jessy1408 09.05.11 - 16:33 Uhr

Hallo ihr Lieben,

ich habe noch knappe 6 Wochen bis mein Bauchzwerg geholt wird und mache mir immer mehr sorgen bezgl. unserer Wohnung.

Seit wir wissen das ich wieder schwanger bin sind wir auf hochtouren nach einer neuen Wohnung am suchen, aber bis jetzt hatten wir kein Glück.
Es ist so, dass wir in einer echt heißen Dachgeschoss-Wohnung wohnen.
Ich sitze hier gerade in 30 Grad und im letzten Sommer hatten wir hier einen Spitzenwert von 41 Grad #schock
Der Vermieter macht nichts und darum wollen wir hier schnell raus.

Nun gehe ich mal davon aus das es in den nächsten Wochen nicht sofort klappen wird etwas zu finden, daher mache ich mir nun ernsthafte Sorgen wie das werden soll wenn wir wieder diese Hitze bekommen und mein Baby ist da. Es heißt ja immer man soll einen Säugling bei 18-20 Grad schlafen lassen.
Habe schon mit unserem Kinderarzt gesprochen aber alles was ich zu hören bekommen habe ist: Ja, das ist dann nicht ideal für das Baby#kratz

Nun meine eigentliche Frage: Wer hatte bei vielleicht ähnlichen Temperaturen einen Säugling zu Hause und wie habt ihr das so gehandhabt? Mache ich mir zu viele Sorgen?

Liebe Grüße,
Jessy

Beitrag von brine87 09.05.11 - 16:41 Uhr

ein freudin von mir wohnung mit ihren kindern in einer dach geschoss wohnung

sie zieht dem kleinen nur bodys an wenn es so heiss ist
und gibt ihm viel zu trinken

Beitrag von c.l.e.o. 09.05.11 - 16:41 Uhr

Hallo,
Du machst Dir zuviele Sorgen. Entspann Dich und denke z.B. an die Kinder, die in anderen Klimazonen zur Welt kommen und das unbeschadet überstehen. In den Nächten sind ja selten 30°C und mehr und tagsüber kannst Du ja oft raus gehen. Ich würde wahrscheinlich auf Schlafanzug und Schlafsack verzichten und das Baby im Body und mit leichtem Laken bedeckt schlafen lassen, wenn es wirklich sehr warm im Raum ist.

Lg,
C.

Beitrag von jessy1408 09.05.11 - 16:53 Uhr

Ich sollte vielleicht noch dazu schreiben, dass die 40 Grad auch in der Nacht sind...minimum 38 Grad.
Die Wände speichern hier die Wärme...das ist der Wahnsinn. Haben meißt mehr Grad in der Wohnung als draußen #kratz

Als meine Tochter geboren wurde, war es nicht ganz so heiß und das Jahr darauf hat sie bei den Temperaturen hier gefiebert.

Hoffe das ich mit den Bodys allein gut auskomme, oder im besten Fall doch noch schnell eine neue Wohnung finde ;-)

Beitrag von caracoleta 09.05.11 - 17:11 Uhr

Klimagerät kaufen und einen Raum damit kühl halten. Die sind gar nicht mehr so teuer und würden auch Eure Wohnqualität erheblich steigern

Beitrag von derhimmelmusswarten 09.05.11 - 17:15 Uhr

Könnt ihr euch ein Klimagerät anschaffen? Also wir hatten da immense Probleme in unserer Dachwohnung. Ich habe dann mit meiner Tochter 7 Monate bei meinen Großeltern gewohnt bis wir eine andere Wohnung gefunden haben. 4. Stock, kein Aufzug. Schrecklich.Aber vielleicht macht es eurem Baby gar nichts. In südlichen Ländern müssen die Kinder ja auch damit klar kommen.

Beitrag von maari 09.05.11 - 17:15 Uhr

Hi,

ich hätte da ehrlich gesagt auch Bedenken.
Wie wäre es denn mit einem mobilen Klimagerät? Du musst das ja nicht direkt neben dem Baby laufen lassen (was sicherlich nicht gut wäre), aber du könntest das Schlafzimmer zumindest ein bißchen herunter kühlen bevor Du das Baby hinein legst. Nachts dürfte es sich ja nicht (so schnell) wieder aufheizen.

Viel Erfolg bei der Wohnungssuche.

LG Maari

Beitrag von jessy1408 09.05.11 - 17:19 Uhr

Ist auf jeden Fall einen Versuch wert mit dem Klimagerät.

Echt wahnsinn...dritte Kind, aber ich mach mir sorgen als wäre es mein erstes :-)

Beitrag von canadia.und.baby. 09.05.11 - 20:05 Uhr

Was machen blos die Mütter dernen Kindern in den wirklich heißen Ländern zur Welt kommen?!


Meine hatte letztes Jahr nur eine Windel zum schlafen an wenn wir nachts noch die 30 grad in der WOhnung hatten.

Beitrag von nsd 09.05.11 - 20:12 Uhr

Hi!
Wir hatten dieses Jahr schon 25/26 Grad im KiZi. Wir hatten dann nur Kurzarm-body und dünner Sommerschlafsack an. Im Mom sind so 23 Grad und sie hat nur Langarmschlafanzug und Sommerschlafsack an. Wenn die Temperatur steigt, dann kann man das noch ändern (z.B. nur Innensack von Alvi)... Wir haben auf dem Dachfenster einen Rolladen (Südseite). Den lassen wir den ganzen Tag zu. selbst beim Lüften kann man den zu lassen (geht mit hoch). Klimaanlagen (Splitgerät) haben wir nur im Elternzimmer.

Beitrag von marlene95128 09.05.11 - 20:49 Uhr

Wir wohnen auch in einer Dachwohnung, allerdings SEHR gut isoliert. Wenn die Sonne durch die großen Dachfenster knallt, wird´s trotzdem recht warm. Mit heruntergelassenen Rollos (lässt Licht rein, nur Wärme bleibt dsraußen) ist es VIEL kühler. Habt ihr Rollos? Die machen echt was aus!

Beitrag von thalia.81 09.05.11 - 21:00 Uhr

Ich frage mich gerade, was Leute in Afrika und anderen wirklich heißen Ländern machen? #kratz

Beitrag von diamond87 10.05.11 - 08:38 Uhr

Huhu,
also wir wohnen auch in einer Dachwohnung und trotz Neubau is s auch hier warm allerdings könnt ihr euch selbst helfen, wenn ihr einen Balkon habt dann hilft meist eine Markise die lässt die Hitze nicht rein, und an den fenstern Insektenschutz befestigen und dann ´die Fenster ruhig auf lassen!
Viel Glück
lg
Diamond mit Bauchmaus 37SSW#winke

Beitrag von wumselchen 10.05.11 - 16:35 Uhr

Hallo,

wir wohnen auch in einer Dachwohnung in der es immer sehr heiß wird.
Das Problem haben wir so gelöst:
1. Morgens früh gut lüften, wenn es draußen noch einigermaßen kühl ist-> Durchzug
2. Fenster zu, Rollos runter oder Dachfenster abhängen, gibt im Baumarkt tolle Lösungen
3. Tagsüber Fenster und Rollos den Tag über zu lassen, erst wieder öffnen wenn die große Mittagshitze vorbei ist (Bei uns meist gegen 16-17h).
Wenn du Sonne sehen möchtest, raus gehen. Fenster zu lassen.
4. Verdunstungskälte nutzen: Wäsche auf Wäschegestell tagsüber in der Wohnung trockenen lassen macht ein paar Grad kälter.
5. Ventilator in die Nähe vom Wäschegestell aufbauen. Sorgt für ne Brise und trocknet die Wäsche schön schnell. ;-)
6. Nachts für gute Belüftung sorgen, vor dem Schlafen gehen, noch mal gut durchlüften. Evtl. Schlafplatz wechseln (bei uns ist es im Wohnzimmer im Sommer nachts kühler als im Schlafzimmer, das voll auf der Südseite liegt, da schlafen wir dann, wenn es gar nicht mehr geht)
7. Viel Trinken!

Liebe Grüße
wumselchen