Blutung in der 7. SSW

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von sammy224 09.05.11 - 16:35 Uhr

hallo leute, ich habe seit donnerstag abend blutungen (6+2 ssw).
erst ganz leicht, war im krankenhaus, man sah den embryo und den herzschlag (2 tage davor sah man nur die fruchthöhle mit dottersack).
am freitag war dann nichts, samstag abend fing es wieder an. da war dann hellrotes blut dabei.
seitdem soppt das so vor sich hin, meist aber eher dunkles blut oder geschmiere (bitte entschuldigt die details #sorry )
seit ein paar wochen habe ich auch ziehen im unterbauch. manchmal ist es so unangenehm dass ich mich hinlegen muss. #zitter
seit gestern nehme ich 3x2 dragees magnesium verla, heute meine ich ist es besser.
wer kann mir mut machen - muss ich vom schlimmsten ausgehen oder kann ich trotzdem hoffen?
bei meiner ersten ss hatte ich das alles nicht, ich bin so verunsichert und möchte aber optimistisch sein.
danke schon mal für eure antworten
lg, sammy224

Beitrag von nora87 09.05.11 - 16:39 Uhr

hey
geh doch einfach nochmal zum arzt, ich hatte absolut keine ruhe, als ich blutungen hatte!
ich war oft beim arzt...geh einfach nochmal...
auch wenn ich mir sicher bin, dass es deinem #baby gut geht!
lg

Beitrag von gypsi1978 09.05.11 - 16:41 Uhr

hm.....also sb hatte ich in den ersten Wochen auch öfter mal....war auch fast jeden zweiten Tag beim GYn weil ich so schiss hatte. Genauso wie dieses Unterleibsziehen.....weiß nicht ob man dann mehr darauf achtet und jedes ziehen gleich doppelt zieht....SB in der ersten Zeit sind im RAhmen noch normal hab ich mir sagen lassen.....sollte aber auch "vorsichtshalber" in dieser Zeit vermehrt liegen....wobei ich nicht glaube das das was geändert hat oder hätte.

Aber helles Blut gehört nicht in einer schwangerschaft....wenn das also weiter vorkommt....dann solltest Du noch mal lieber zum Gyn gehen.

Wünsch Dir das alles gut verläuft und Du noch eine schöne Schwangerschaft hast....

#winke

Beitrag von sammy224 09.05.11 - 16:47 Uhr

danke mädels, am mittwoch habe ich nochmal einen termin beim gyn.
bis dahin bin ich krank geschrieben und soll mich schonen.
manchmal bin ich optimistisch dass alles gut geht dann wieder heul ich weil ich denke dass das nichts wird mit dem baby.
es überkommt mich einfach so.
aber ihr habt mir mut gemacht - danke euch
lg, sammy224

Beitrag von raevunge 09.05.11 - 16:42 Uhr

HUHU

ich bin wohl genauso weit wie du, heute 6+6. Habe auch Schmierblutungen, einmal war auch etwas helles Blut dabei.. Ich bin auch ziemlich am #zitter, da ich grad im Februar einen MA in der 8. SSW hatte, da waren die Blutungen allerdings richtig heftig.

Gleichzeitig kann ich zu dem Thema aber auch gutes erzählen, bei meinem Sohn (geb. Nov. 2008) hatte ich auch so in der 7./8. SSW Blutungen, mal Schmierblutungen, mal etwas stärker, und es ging alles gut. Ich habe eine Uterusfehlbildung (uterus bicornis), anscheinend lag und liegt es dieses Mal daran. Bei der FG hatte ich ein Hämatom.

Kann mich aber auch noch nicht über die SS freuen #schmoll Donnerstag habe ich wieder US Kontrolle. Wann musst du wieder hin?

Versuch positiv zu denken!

GLG

raevunge mit Sohn (2), #stern im Herzen und Sorgen#ei (6+6)

Beitrag von sammy224 09.05.11 - 16:52 Uhr

oh wie schön, dann sind wir ja gleich weit #huepf
mein et ist der 22.12.
ich muss am mittwoch wieder zum gyn und bin so aufgeregt.
aber die anderen mädels haben mir auch wieder mut gemacht.
es sind keine starke blutungen und ich muss zugeben dass ich die letzten3 wochen viel stress und wenig ruhe hatte.
lg sammy224

Beitrag von raevunge 09.05.11 - 16:44 Uhr

... und das habe ich noch vergessen, aber meine Vorschreiberinnen haben es ja schon geschrieben: im Zweifel und/oder bei stärker werdenden Blutungen immer gleich zum Arzt/ins KKH :-D

Beitrag von schwino2802 09.05.11 - 16:45 Uhr

Das hatte ich in dieser SS auch, erst ganz leichtest Bräunliches Blut und dann wurde es heller bis frisches Blut kam.

Meine FA meinte es liegt an den Gefäßen in der Platzenta die sind noch nicht richtig angewachsen und können schon mal ( wenn man viel macht ) Platzen.

Ich würde mich nicht ganz so verrückt machen vor allem weil du ja auch schon im KH warst.

LG Melanie 37 ssw

Beitrag von nadinchen80 09.05.11 - 17:07 Uhr

Blut ist immer blöd in der SS, weil es die Schwangere völlig verunsichert. Ich hatte das bei meiner letzten SS ab der 12. Woche (gerade als ich dachte, ich hätte die kritische Zeit hinter mir).

Zum Glück wars bei mir nur Gelbkörperhormonmangel, was mit Utrogest behoben werden konnte. Im KH haben die mit Achselzucken nur Ultraschall gemacht und meinten dann, da könnte man nix machen, wäre halt so :-[ #klatsch ... als meine FÄ dann wieder auf hatte und ich ihr davon erzählt hab, hat sie gegrinst und mir Utrogest verschrieben. Nach 2 Tagen war alles weg.

Verschiedene Ärzte - verschiedene Methoden!

Wenn mit dem Embryo alles ok ist (und das hört sich bei Dir ja stark danach an), dann frag doch mal nach, ob Dir vielleicht auch Gelbkörperhormon fehlt oder was man gegen die Blutungen unternehmen kann...

Ohne Blutungen (auch wenn's nur "harmlose Schmierblutungen" sind) lässt sich eine Schwangerschaft auch im frühen Stadium deutlich besser genießen....

#winke

Beitrag von manolija 09.05.11 - 17:57 Uhr


Hi du,

ich hatte das gleiche...Hab ab der 5.ssw geblutet ( teilweise mit Sturzblutungen ) Das ganze hat bei mir ca. 6 Wochen gedauert.
TIP: viel, viel, viel liegen, Stress vermeiden und Magnesium trinken.

Dann wird alles gut!

LG Manolija

Beitrag von mackie1972 09.05.11 - 18:33 Uhr

Hallo,
ich habe auch seit der 5.SSW ständig Schmierblutungen. Frauenarzt weiß nicht woher die kommen. Bin nun bei 8+4 und das Herz schlägt. Nehme Utrogest und Magnesium und hoffe das Beste. Schmierblutungen haben aber nicht komplett aufgehört. Gruß