brauche mal hilfe mit border-colli rüde

Archiv des urbia-Forums Mein Tier & ich.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Mein Tier & ich

Welches Haustier passt zu unserer Familie? Wie oft muss ein Hund geimpft werden? Woher bekommen wir Rennmäuse? Tierliebhaber finden in diesem Forum Antworten auf alle Fragen rund um die Tierhaltung. Achtung: Über unser Forum dürfen keine Tiere weitergegeben werden.

Beitrag von vernergy 09.05.11 - 17:50 Uhr

Hallo,
also meine mutter hat ein 1 jährigen border-colli rüden eigendlich ein ganz lieber aber er fängt immer mehr an fremde und auch bekannte anzuknurren obwohl er immer mit denen zurecht kamm er zeigt auch zähne und hat auch schon nach meiner tochter geschnappt.
meine mutter weis nicht mehr was sie machen soll.
da ich keine ahnug habe von der rasse und auch mit dem verhalten nicht weis umzugehen dachte ich ich frage mal einfach hier bei euch.
es is dringen meine mutter is schon so weit den hund abzugeben weil sie angst hat das er mal zu beisst.
danke schon mal für eure antworten
LG vernergy

Beitrag von nicole1508 09.05.11 - 18:26 Uhr

Ist der Hund vieleicht unterfordert?
Bin kein Experte aber Ich glaube das Border Collie viel viel Bewegung brauchen.
Oder hat sich was geändert?TA schonmal besucht,vieleicht hat der Hund weh oder so?
Ich sehe das an meinen beiden,Max ist ein Mischling zwischen Border und irgendwas jagendes,Maja hat was vom deutschen Pinscher.Ich muss beide beschäftigen,Spaziergänge ausdehnen usw,Ich mach mit Max immer "Denkspiele"indem Ich z.bsp.sein Lieblingsball verstecke und Er sucht Ihn dann,Maja lernt das auch grade,Sie ist aber in der "Pupertät"und oft etwas zickig;-)
Lg Nicole

Beitrag von vernergy 09.05.11 - 20:06 Uhr

unterfordert denke ich nicht wir sind viel unterwegs und powern die hunde aus.
beim TA waren wir schon is alles in ordnug wir wissen halt nicht warum er so geworden ist und geändert hat sich auch nichts.
lg

Beitrag von kimchayenne 09.05.11 - 19:30 Uhr

Hallo,
wie wird der Hund den gehalten,also was wird mit Ihm gemacht usw.?
Im ersten Ansatz würde ich auch mal vermuten das es an mangelnder Auslastung liegt.Border Collies sind sehr agil und ausgesprochen intelligent.Dementsprechend müssen sie auch gefordert werden.Ich habe auch einen border Collie Rüden und wir sind 4-5 Stunden tagsüber draussen unterwegs,natürlich nicht nur stupides laufen sondern wir bauen Suchspiele mit ein,machen Agility usw. Zuhause dann ab und zu noch Denkspiele.Sollte es nicht an mangelnder Auslastung liegen würde ich auf jeden Fall beim TA abklären lassen ob organisch alles okay ist.
LG KImchayenne

Beitrag von vernergy 09.05.11 - 20:00 Uhr

der hund hat immer den garten offen wir gehen regelmässig mit ihm auf felder und wenn er jetzt 1 1/2 jahre ist wird auch agiliti angefangen die machen das vorher nicht.
und vom TA is alles in ordnung, wir wissen nicht mehr was wir machen sollen mit dem rotti haben ich nicht die probleme.
lg

Beitrag von kimchayenne 09.05.11 - 20:26 Uhr

Hallo,
mit nur über die Felder gehen ist ein Border Collie aber nicht ausgelastet,er braucht auch Denkarbeit und nicht nur laufen.Wie lange geht ihr den am Tag mit ihm?Vielleicht versucht ihr mal ihm ein paar Tricks beizubringen,das lastet auch aus.
Darf ich fragen warum ihr euch einen Border Collie geholt habt?
LG Kimchayenne

Beitrag von vernergy 09.05.11 - 20:47 Uhr

also wir gehen nicht nur mit den hunden aufs feld wir machen auch versteck spiele usw also meine schwester ist gute 3 stunden am tag mit ihm raus und ich fahre 4 mal die woche mit damon zu denen und gehen zusammen mit ihnen raus ich wollte nur sagen das er nicht nur kurz für seine geschäfte raus geht habe ich mich nicht richtig ausgedrücktsorry.
wir arbeiten auhc viel mit den hunden und nicht nur ein bischen hin und her laufen.

Beitrag von kimchayenne 10.05.11 - 07:00 Uhr

Hallo,
also 3 Stunden finde ich jetzt für einen Border Collie nicht gerade viel an Auslastung.Beschreib doch mal den Tagesablauf deiner Mutter mit dem Hund.
LG Kimchayenne