Rückenschmerzen beim Trampolin springen

Archiv des urbia-Forums Kindergartenalter.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kindergartenalter

Ein großer Schritt ins Leben für jedes Kind ist der Start in den Kindergarten. Aus dem Kleinkindalter herausgewachsen, wird euer Sprössling nun zunehmend unabhängiger. Es stellen sich ganz neue Fragen, bei denen euch unser Forum hilfreich zur Seite stehen kann.

Beitrag von kleine_sonne81 09.05.11 - 18:08 Uhr

Hallo Ihr Lieben!
Meine Süße (3,5 Jahre alt) hat vor wenigen Tagen in Trampolin bekommen. So ein großes mit Netz ausse rum.
Jetzt kann sie seit zwei Tagen nicht mehr hüpfen, weil sie dann jammert, dass Ihr der Rücken weh tut. Und zwar ziemlich unten bei der Lendenwirbelsäule.
Ich mach mir jetzt schon meine Gedanken... kann es ein Muskelkater sein, oder doch eine Zerrung?
Hatten Eure kleinen dass auch schon mal? Warte jetzt noch ein paar Tage und werde dann mal zum Kinderarzt gehen.

LG
Manuela

Beitrag von acid-burnxx 09.05.11 - 18:30 Uhr

Sind auf dem Teil vielleicht auch mal mehr Kinder gehopst?

So Kleine können die Sprünge und Stöße (auch beim alleine hüpfen) noch nicht so abfedern...da ist schnell mal was zusammengestaucht...ich würd zumindest beim Doc anrufen und mal nachfragen wie du da vorgehen solltest.

Beitrag von schoki910 09.05.11 - 18:33 Uhr

Hallo,
das ist genau der Grund, warum wir uns KEIN Trampolin kaufen.

Uns hat ein Physiotherapeut und ein Osteopath davon abgeraten.

Das belastet nicht nur die HWS, den Rücken und die Gelenke, sondern auch alle inneren Organe, so der Osteopath.

Ich würde das doch mal untersuchen lassen, nicht das sie sich was Ernstes getan hat...

GlG
schoki

Beitrag von grinsekatze85 09.05.11 - 19:35 Uhr

Hallo!

Ich würde zu einem Mediziner gehen und das abklären lassen, gerade weil so *kleine* Kinder eigentlich noch nichts auf einem Trampolin zu suchen haben, da der ganze Knochen/Körperbau, diese Sprünge nicht wirklich gut abfedern können.

Das kann alles sein, von Muskelkater über eine Stauchung bis hin zu einer ernsteren Verletzung, also deshalb ab zum Doc.
Wünsche euch gute Besserung und das es nichts schlimmes ist.

LG
grinse#katze

Beitrag von shakira0619 09.05.11 - 20:18 Uhr

Hey,

mein Sohn geht einmal wöchentlich zum Trampolin in der Turnhalle. Die Leiterin guckt darauf, ob die Kinder "komisch springen".

Wenn ja, werden die Eltern angesprochen, daß sie beim Orthopäden die Hüfte untersuchen lassen sollen.

Unser Sohn war auch so ein Fall. Der Orthopäde gab grünes Licht. Alles in Ordnung.

Aber abklären würde ich das immer wieder beim Orthopäden.

Liebe Grüße, Shakira0619

Beitrag von krokolady 09.05.11 - 20:38 Uhr

diese Dinger gehören echt verboten!

Auch mir wurde erklärt von einer Therapeutin das diese Teile gefährlich sein können.
Grade wenn die Kinder erst hopsen, und sich dann auf den Po plumpsen lassen - dadurch können ganz übelste Stauchungen an der wirbelsäule auftreten.
Und das wird Deine Tochter wohl haben.....liest sich für mich jedenfalls so.

Trampolin springen an sich ist nicht verkehrt - wenn man es richtig macht.
aber einfach drauflos hüpfen ist total verkehrt.