Kleine hat Windpocken und ICH werd wie ne Aussätzige behandelt...

Archiv des urbia-Forums Kleinkind.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kleinkind

Das Leben mit kleinen Kindern ist wunderschön, nie langweilig aber auch ziemlich anstrengend. Da können Tipps von anderen Müttern oder Vätern viel Erleichterung und Hilfe in den Alltag bringen. Viele Infos rund um Ihr Kleinkind  (z.B. Kinderkrankheiten) findet ihr auch in unserem Magazin.

Beitrag von schoki910 09.05.11 - 18:29 Uhr

Hallo zusammen,

muss mal meiner Wut etwas Luft machen, sorry...

Also: Der Große hat die Windpocken aus dem KiGa mitgebracht, ist aber seit letztem Donnerstag (mit Attest) ansteckungsfrei und geht seit heute wieder in den KiGa.
Seit letztem Donnerstag hats unsere Kleine nun auch erwischt, war ja anzunehmen.

Beiden hat man außer den "Pocken" nichts angemerkt, kein Fieber etc., NIX. Gott sei Dank!
Ich weiß, das kann auch anders sein....

Wir haben / halten uns wegen der Kleinen natürlich nur zu Haus auf, um niemanden anzustecken. Mein Sohn wird von meinem Mann in den KiGa gebracht, ich hole ihn ab und meine Mama etc. passen auf die Kurze derweil auf.

Heut wurde ich im KiGa schon so blöd angesprochen, vonwegen ich sollte mal im Flur warten, man würde meinen Sohn "bringen".
Und für heute Abend hat ne gute Freundin abgesagt, mit der ICH mich treffen wollte, weil sie Angst hat, sich anzustecken... Wohlgemerkt wollten wir uns im Restaurant treffen!!

Ich hatte die Windpocken schon, weiß das zu 100% und laut KiÄ und meinem Hausarzt bin ich definitiv nicht ansteckend. Hab das gefragt, weil meine Schwester ss ist und weil ich 2 Kindergruppen leite und niemanden unwissentlich "schädigen" wollte...

Bin auch ne eher Vorsichtige, was Krankheiten betrifft, aber grad so sauer...!!!

Sorry fürs #bla#bla#bla#bla, jetzt gehts mir besser...
schoki

Beitrag von marathoni 09.05.11 - 18:52 Uhr

Bei Windpocken bin ich auch äußerst vorsichtig, wweil ich selbst in meiner 1. Ss. Windpocken hatte. Damals wurde ich von einem Kind angesteckt, weil die Mutter behauptet hatte, ihr Kind sei nicht mehr ansteckend. Pustekuchen! Ich hatte es soooo heftig, es war schlimm.
Aber dir solch ein Verhalten gegenüber an den tag zu legen ist ja absolut lächerlich. Ich kann das nicht begreifen und dich echt verstehen.
Da musst du wohl durch und fertig. Ist aber wirklich blöd. Sage doch denen einfach, dass du kein Träger sein kannst, da du die WP schon hattest. Mehr kannst du nicht tun.

Beitrag von schoki910 10.05.11 - 10:30 Uhr

Danke,
ist eben so.

Beitrag von rmwib 09.05.11 - 19:43 Uhr

Ich hatte selber Windpocken als Kind und würd mich trotzdem auch nicht mit Dir treffen grad #schein

Bei uns in der KITA gehts auch grad rum. Mein Zwerg ist geimpft, ich hoffe, der Kelch geht an uns vorüber #schwitz

Nimm das nicht persönlich, Du würdest es vermutlich auch so machen, wenn es Dich nicht gerade direkt betreffen würde #liebdrueck

Beitrag von iseeku 09.05.11 - 19:55 Uhr

also wir haben uns mit ner freundin getroffen, als dessen sohn nicht mehr ansteckend war und das obwohl noch nicht klar war ob sich ihr kleiner angesteckt hat oder nicht.

also so wie du beschreibst finde ich auch absolut übertrieben...

lg#blume

Beitrag von nana141080 09.05.11 - 20:30 Uhr

Na das ist ja kindisch!

Meine beste Freundin und die Kinder hatten letztes Jahr Windpocken. Ich hatte sie schon und meine Kinder sind geimpft. Wir sind als trotzdem zu ihnen!

VG Nana

Beitrag von itsmyday 09.05.11 - 21:05 Uhr

Sieh´s mal so: die meisten Menschen haben einfach keine Ahnung.....die meisten sind sehr ängstlich.....die meisten informieren sich gar nicht erst, sondern gehen "auf Nummer sicher". Nimm´s nicht persönlich. So ist es eben. #cool

Ich würde mich z.B. sehr gerne mit Dir im Restaurant treffen....#liebdrueck #herzlich

LG Itsy

Beitrag von schoki910 10.05.11 - 10:22 Uhr

Hey du!

DAAANKE!!
Hatte gestern echt nen miesen Tag und mich sooo gefreut... lecker Salat im Biergarten mit meiner (besten???) Freundin, die ich auch nicht so oft sehe... und dann sowas!

Hätt mich auch gern getroffen!
schoki

Beitrag von kiwi-kirsche 09.05.11 - 22:48 Uhr

Hallo,
also ich finde das schn richtig so.
Windpocken sind hochansteckend und echt nicht lustig!
Sie sind über die Luft übertragbar und somit könntest du jeden anstecken, dem du irgendwie begegnest. Auch über dritte.....

Mein Freund hat sich die Varis irgendwo mal eingefangen, kurz bevor ich schwanger wurde. Das war echt heftig und ich wünsche das keinem....Für Kinder ist das auch nicht gerade lustig...ich hatte die selbst als Kind.

Eine Ewigkeit dauert das ja nun auch nicht, ich glaube sowas überlebt man schon, wenn man sich mal 2 Wochen isoliert....

kiwi

Beitrag von schoki910 10.05.11 - 10:29 Uhr

Hallo,

Jaja,
hatte doch geschrieben, dass beide Kinder nix außer Pocken haben (soviel zum Thema lustig), und ich die Windpocken schon hatte!

Hab auch geschrieben, dass ich doch die KiÄ und meinen Hausarzt gefragt habe bzgl. der Kindergruppen, die ich leite.
BEIDE haben gesagt, dass ich def. NICHT ansteckend sein kann.

Klar kann ich Viren in der Kleidung haben, das reicht aber bei weitem nicht aus für ne Ansteckung über Dritte, da muss ich dir widersprechen.

Und: Dann dürfte man ja auf gar keinen Fall mehr zum Arzt gehen!
Stell dir mal vor, wie ansteckend DER dann erst sein könnte!

Und:
Ja, ich werds überleben, auch wenn es nicht 2, sondern 5 Wochen sein werden, da unsere 2 es ja versetzt haben...
Trotzdem - Danke für dein Mitgefühl...

schoki

Beitrag von stef998 14.05.11 - 17:39 Uhr

Hi Du,

kann grad mitfühlen, meine Kleine hat seit gestern die Windpocken, der Grosse dann wohl in 14 Tagen :-)

habe früher beim Kinderarzt gearbeitet, wir haben allen Muttis versichert, daß sie nach Kontakt mit dem Windpockenkind nicht mehr ansteckend sind wenn sie mind. 10 Min. an der frischen Luft gewesen sind, jetzt arbeitet ich auch noch beim Doc und das Behandlungszimmer wird auch mind. 10 Min.gelüftet nachdem ein Windpockenkind drin war...

lg stef.